Showdown in Gottmadingen: mC1 sichert sich Ticket für die Südbadenliga !

Showdown in Gottmadingen: mC1 sichert sich Ticket für die Südbadenliga !

Nach wochenlangem Training, Testspielen und 2 nervenaufreibenden Turniertagen haben wir unser großes Ziel erreicht: Die erste mC-Jugend der SGWD spielt auch in der kommenden Spielzeit wieder in der höchsten Spielklasse, der Südbadenliga. Dies ermöglicht zugleich, dass die zweit Mannschaft ihr Ticket für die nächsthöchste Spielklasse im Bezirk einlösen kann.

Bereits zum ersten Turniertag am 14.05. in Teningen waren wir eigentlich in Topform und gewannen unsere Spiele gegen Teningen und Oberhausen deutlich mit mehr als 10 Toren. Doch gegen Ringsheim leisteten wir uns leider einen Patzer, erlaubten uns zahlreiche Fehlwürfe und waren in der Abwehr nicht aufmerksam genug.

Daher mussten wir am 21.05. unter erschwerten Bedingungen nachsitzen. Zum einen war da die weite Anreise nach Gottmadingen, was einhergeht mit Begegnungen gegen die bekanntlich starken Bodenseemannschaften. Zuguterletzt mussten sich alle Teilnehmer auch noch durch die Hitze kämpfen. Umso mehr freuten wir uns über die mitgereiste Fangemeinschaft und die großartige Unterstützung. Vielen Dank an dieser Stelle!! Ihr wart spitze!

Unser Rematch gegen die verletzungsgeschwächten Teninger konnten wir wieder deutlich für uns entscheiden und ließen nur 4 Gegentore in 30 min zu. Danach kam es zu dem erwarteten heißen Match gegen die SG Rielasingen-Gottmadingen um das erste mögliche Ticket zur direkten Qualifikation.

Wir konnten uns zunächst eine Führung erkämpfen und spielten bis zum 9:9 auf Augenhöhe. Aber die starke linke Angriffseite der Gegner bereitete uns zunehmend Probleme und mit all unseren Malören so einer Qualirunde stand es plötzlich 12:16 gegen uns. Wir waren noch nicht bereit das Spiel herzuschenken nur, um Kräfte zu sparen, sondern wagten einen weiteren Fight in einer offenen Manndeckung, welche den Gegner zunächst völlig überforderte. Vier Tore in Serie – Ausgleich, 16:16! Und das hätte aufgrund des direkten Vergleichs genügt. Durch zwei Ballverluste konnte sich der Ausrichter dann aber doch mit 19:17 durchsetzen und wir mussten ins entscheidende Spiel um den letzten freien Platz.

Und das ausgerechnet gegen etwas ausgeruhtere Konstanzer. Mit gelungener Rotation erarbeiteten wir uns über 9:6 und 14:11 immer wieder eine Führung. Die Konstanzer hatten an diesem Tag allerdings schon ihre Stärke im Schlussspurt bewiesen und zeigten es wieder. 14:14 Ausgleich. Doch am Ende konnten wir uns verdient mit einem Tor durchsetzen. Der Jubel nach dieser abenteuerlichen Handballreise war groß.

Ebenfalls durchsetzen konnte sich TuS Ringsheim, die von Spiel zu Spiel stärker wurden und uns somit eine ansonsten weite Auswärtsfahrt in dieser kommenden Saison ersparen.

geschrieben von Hendrik



Aufrufe: 184

B 2 Qualifikation Bezirksklasse 14.05.2022.

B 2 Qualifikation Bezirksklasse 14.05.2022.

Nachdem unsere B 1 bereits vor einer Woche die Fahrkarte zur Südbaden Liga löste, waren wir dieses Wochenende mit der B 2 gefordert uns einen Startplatz in der Bezirksklasse zu erspielen.

Auch wenn krankheitsbedingt oder durch konkurrierende Veranstaltungen die B 2 auf 4 etatmäßige Spieler verzichten mussten, standen wir mit 10 motivierten und gutgelaunten Spielern am Samstagnachmittag in der Kastelberghalle.

Mit viel Spielfreude startete unser Team in einer offensiven 3:3 Abwehrformation ins erste Spiel. Durch konzentrierte Abwehrarbeit gelangen schnelle Ballgewinne, die zu einfachen Toren führten. Über 4:0 und 5:1 in den ersten 5 Minuten hatten wir den deutlich besseren Start. Aber die HSG gab sich längst noch nicht geschlagen. Die Gäste aus Freiburg stellten sich besser auf unsere Abwehr ein und kombinierten sich mutiger durch unsere Abwehrreihen, so war das Spiel nach 15 Minuten beim Stand von 8:8 wieder ausgeglichen. Bis zur 26 Minute blieb das Spiel offen, keine der Mannschaften konnte sich einen entscheidenden Vorteil herausspielen. In der letzten viertel Stunde zeigte sich aber, dass wir mit unserer offensiven Spielweise und der sehr guten Beinarbeit in der Abwehr dem Gegner viel Kraft und Kondition abverlangten. Wir bekamen wieder Oberwasser und konnten mit einigen sehr gut herausgespielten Aktionen bis zum Ende einen 6 Tore Vorsprung herausspielen.

Im zweiten Spiel des Tages setzte sich die HSG Freiburg gegen die Jungs aus Ringsheim mit 24:31 durch. Mit 13 zum Teil sehr sehenswerten Treffen war Niklas im HSG Trikot der auffälligste Spieler dieser Begegnung.

Das anschließend angesetzte Spiel unserer Jungs gegen Ringsheim wurde nach kurzer Besprechung abgesagt, da der dünne Kader der Ringsheimer durch Verletzungspech noch kleine wurde. Sodass keine komplette Mannschaft mehr gestellt werden konnte. So konnten wir ohne Punktverlust die Qualifikation für die Bezirksklasse vor heimischen Publikum feiern.  

Aufrufe: 73

Unsere D-Jugend holt den 3. Platz bei der Südbadischen Meisterschaft inWillstätt

<strong>Unsere D-Jugend holt den 3. Platz bei der Südbadischen Meisterschaft inWillstätt</strong>

Unsere strahlenden Drittplazierten:
David, Eric, Fabio, Robert, Philipp, Nickels, Jonas, Trainer Sebastian Strübin (hinten)
Levin, Sandro, Malte, Leo (vorne)
nicht auf dem Bild: Luis und Betreuer Stefan Rummel

.

Am 1. Mai ist unsere D-Jugend zur Südbadischen Meisterschaft nach Willstätt gereist. Als Zweitplazierter im Bezirk Freiburg / Oberrhein wurde die Qualifikation zum Saisonfinale des Südbadischen Handballverbandes erreicht.

Es war eine tolle Stimmung in der Hanauerlandhalle, die bereits zur ersten Begegnung um 10:00 Uhr gut gefüllt war.

Unsere Jungs starteten im ersten Spiel gegen den Meister aus dem Bezirk Bodensee gleich mit Vollgas und konnten das Spiel mit 14:10 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger und Meister aus dem Bezirk Rastatt Baden-Baden/Sandweier lagen unsere Jung schnell mit 4 Toren zurück. Die Auszeit von Trainer Sebastian Strübin zeigte Wirkung und beim 10:10 wurde endlich der Ausgleich erzielt. Die letzten 2 min waren dann Spannung pur, leider mit dem glücklicheren Ende für Baden-Baden/Sandweier. Beeindruckt hat in diesem Spiel der Spielmacher aus Sandweier Tom Kollmeyer, der bei einem Pfiff des Schiedsrichter gegen unsere Jungs erklärt hat „das war kein Stürmerfoul“ und den Ball direkt wieder zurückgespielt hat. Die kleinen und flinken Kollmeyer-Drillinge werden uns in toller Erinnerung bleiben.

Das dritte Spiel gegen den zweiten aus dem Bezirk Schwarzwald aus Gutach/Wolfach konnte souverän mit 14:9 gewonnen werden. In der zweiten Hälfte konnte kräftig durchgewechselt werden, so dass auch die Ergänzungsspieler aus der D2 zum Einsatz kamen.

Diese Unterstützung war besonders wertvoll, da direkt nach diesem Spiel das Halbfinale gegen den Lokalmatador der HSG Hanauerland anstand, Meister aus dem Bezirk Offenburg/Schwarzwald.

Das Halbfinale sah Eingangs nach einer klaren Angelegenheit für die HSG Hanauerland aus, beim 5:9 ging plötzlich ein Ruck durch unsere Mannschaft und die Aufholjagd begann. 25 Sekunden vor dem Ende endlich der Ausgleich zum 12:12. Im direkten Gegenzug konnte die Abwehr aber nicht mehr die erneute Führung für die HSG Hanauerland verhindern.

Somit blieb nun eine wichtige Erholungspause vor dem Spiel um Platz drei. Es wartete das Team aus Radolfzell auf unsere Mannschaft(der Zweitplazierte aus dem Bezirk Bodensee), die durch das bessere Torverhältnis im spannenden Dreiervergleich der anderen Vorrundengruppe überraschend den Meister aus unserem Bezirk aus Kenzingen/Herbolzheim verdrängt hatten.

Der Sieg mit 12:11 im Spiel um Platz drei war ein toller Abschluss eines spannenden Handballtags.

.

Link zur Vorrunde Gruppe A:

https://www.hv-suedb.de/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/league?ogId=28&lId=83941&allGames=1

Link zur Vorrunde Gruppe B:

https://www.hv-suedb.de/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/league?ogId=28&lId=83946&allGames=1

Link zur Finalrunde:

https://www.hv-suedb.de/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/league?ogId=28&lId=83951&allGames=1

Aufrufe: 144

Neue mC1-Jugend startet in die Südbadenliga Qualifikation

Neue mC1-Jugend startet in die Südbadenliga Qualifikation

Die spannenste Zeit im Jugendhandball ist bekanntlich der Mai. Kommenden Samstag, 14.05.2022 startet die neu formierte mC1 Jugend in die Südbadenliga Qualifikation beim Ausrichter Teningen. Insgesamt 6 Mannschaften kämpfen um einen einzigen direkten Qualifikationsplatz – oder um das Weiterkommen in die 2. Runde. Wir dürfen uns zumindest auf dem Papier als einen Favoriten sehen und bitten hiermit um eure Unterstützung, damit uns das gelingt! Unten findet ihr den Spielplan für die Jahnhalle in Teningen. Wir wollen es über die Gruppenspiele ins Finale schaffen. Das steigt voraussichtlich um 16:10 Uhr. Verbindet das doch mit einer Radtour nach Teningen;) Wir wollen unsere starke SGWD Jugendarbeit der letzten Jahre mit der erneuten Teilnahme in der höchsten Spielklasse belohnen. FEUERT UNS AN!

Außerdem ist am 14.05. noch die Bezirksliga-Quali unserer B2 Jugend und am 15.05. die der C2 Jugend.

Eure SGWD Jugend

Aufrufe: 78

Saisonrückblick der mC1-Jugend – Südbadenliga

Saisonrückblick der mC1-Jugend – Südbadenliga


Die 5 Auswärtsspiele gestalteten wir erfolgreich und holten insgesamt 5 Punkte gegen Zähringen, Konstanz und Radolfzell. In den 5 folgenden Heimspielen standen wir allerdings vor großen Herausforderungen, teils selbstverschuldet, aber auch durch krankheitsbedingte Ausfälle. Gegen Zähringen und Konstanz konnten wir rechnerisch den direkten Vergleich für uns entscheiden.

Am 09.04.2022 traten wir zum Saisonabschluss gegen den Tabellenführer HSG Dreiland an. Wir haben uns lange teuer verkauft, konnten die dreiländer Halbzeitführung von 10:18 aber nicht verhindern. Auch nach der Halbzeit zeigten wir wann immer möglich mit guten Aktionen in der Abwehr und im Angriff wie man gegen die Dreiländer bestehen kann. Im Schlussspurt machten diese allerdings ihren 23:36 Sieg fest.

In der Kabine gab es abschließend ein paar motivierende Worte von Trainer Hendrik, die uns dazu brachten auch Niederlagen wie diese als wichtige Erfahrung zu sehen und auf die anstehende Saison zu blicken. Unsere erste Südbadenliga Saison war geprägt von einer guten Trainer – Mannschaftsbindung, spannenden Siegen und knappen Niederlagen, und wichtigen Erfahrungen in der höchsten Spielklasse der C-Jugend!

Es spielten: Mosiah, Johannes, Yannik, Maximilian, Luca, Adrian, Jannis, Maximilian W., Jannis K., Richard, Mate, Damian.

Bericht von Mosiah

Aufrufe: 54

Was für eine Woche!

Was für eine Woche!

Nach 2 Jahren Zwangspause endlich wieder SGWD-Handballcamp, zum 7. Mal und es ging sogar ohne spezielle Hygieneauflagen. Vor wenigen Wochen hatten wir noch überlegt, ob wir in kleine Gruppen splitten müssen.

42 Kinder und mehr als 20 Betreuer*innen aus unserer SGWD-Jugend plus ein gern gesehener „Gastarbeiter“ aus Teningen, der auch schon zig mal mitgemacht hat und uns gerne wieder unterstützt hat. Dazu zwei Unterstützerinnen beim Mittagessen und zur Versorgung unserer vegetarischen Teilnehmer. Wir hatten auch ein paar Profitrainer aus unserem SGWD-ÜLStab, die spezielle Trainingseinheiten durchgeführt haben.

Die Orga wurde durch unsere Jugend gemacht, mit Hauptverantwortung im SGWD-Jugendrat, der seit 25. April 2012, nun also schon 10 Jahre (!) viele Themen sehr engagiert, aber auch mit viel Spaß bearbeitet.

Neben Handball gab es natürlich auch Gelegenheit für die Klassiker Völkerball, Brennball und – sogar mehrfach – Takeshi-Castle

Und – was es bisher noch nie gab – eine Übernachtung von Donnerstag auf Freitag. Das hat vielleicht die Schlafbilanz der Kinder und der Betreuer etwas strapaziert, aber gemeinsames Pizzaessen auf dem Hof, KaLu-Geschichten und Erlebnisstationen im LA-Stadion und der Beachanlage und gemeinsames Filmschauen war auch cool. Beim Fußballspiel in der stockdunklen Sporthalle mit Knicklichtern und Leuchtfußball konnte unsere Fotografin sogar Kunstwerke für die Fotogalerie erzeugen.

Wer das alles nachempfinden will, der kann sich die mehr als 1800 Bilder in den SGWD-Flicker-Alben anschauen.

Dienstag:           https://www.flickr.com/photos/sg-waldkirch-denzlingen/albums/72177720298236477

Mittwoch:          https://www.flickr.com/photos/sg-waldkirch-denzlingen/albums/72177720298263968

Donnerstag:      https://www.flickr.com/photos/sg-waldkirch-denzlingen/albums/72177720298286696

Donnerstagabend:         https://www.flickr.com/photos/sg-waldkirch-denzlingen/albums/72177720298328034

Freitag: https://www.flickr.com/photos/sg-waldkirch-denzlingen/albums/72177720298329234

Aber besser ihr lasst es euch von einer/m der Teilnehmer*innen erzählen 😊

Unglaublich was unsere Jugend auf die Beine gestellt und durchgeführt hat! RESCHPECKT !!!! Das habt ihr wirklich sehr gut gemacht! Das zeigen auch die Rückmeldungen der Kinder, Eltern und auch der Betreuer selbst.

Eine grandiose Woche, die vorbildliches Engagement in unserer SGWD im Ehrenamt zeigt. Die Truppe war täglich mindestens von 8 bis 17 Uhr präsent und Donnerstag sogar über Nacht. Stets haben sie sich um die 8-12-Jährigen gekümmert. Wenn man das hochrechnet, dann macht das für diese eine knappe Woche ohne Vorbereitung, Planung und Nachbereitung  etwa 1000 Stunden Einsatz im Ehrenamt!

Das nächste Handballcamp findet voraussichtlich vom 11.-14. April 2023 statt … jetzt schon im Kalender markieren! 😃

Aufrufe: 73

Heißer Derbytag gegen Zähringen !

Heißer Derbytag gegen Zähringen !

mC1 SGWD –  Frbg. Zähringen            27:27

Am Samstag, 26.03.2022, gab es in der Südbadenliga mC Jugend ein spannendes Derbyspiel gegen die Zähringer Handballer. Heiß auf das Spiel waren alle, doch wir starteten in den nächsten Minuten eher holprig und lagen daher in der fünften Minute  5:2 hinten. Aber wir kämpften uns mit einer mutigen, offensiven Abwehr zurück. So konnten wir viele Abspiele auf die Außenpositionen provozieren, die meist ohne Erfolg für den Gegner blieben. Durch die vielen Balleroberungen kamen immer besser ins Spiel, sodass wir mit 2 Toren Vorsprung in die Kabine gingen (11:13).

In der zweiten Halbzeit starteten wir von Anfang an gut und hielten unsere Führung sehr stabil. Wir lagen in der Zwischenzeit sogar mit 5 Toren vorne (22:17). Doch gegen Ende waren wir alle etwas platt, da viele Spieler fehlten und wir wenige Wechselmöglichkeiten hatten. Daraufhin witterten die Zähringer natürlich ihre Chance und nutzten diese auch, sodass sich am Ende dann leider noch ein Unentschieden ergab. Entstand  27:27.

Kommendes Wochenende startet der nächste heiße Ritt gegen die SG Rielasingen / Gottmardingen. Am Sonntag 03.04.22, Anpfiff 10:55 Uhr in der Kastelberghalle freuen wir uns auf eure Unterstützung.

Mit dabei waren: Phil, Finn, Richard, Ben, Luis, Maxi, Damian, Jannis K., Jannis E., Adrian und Malte

geschrieben von Malte

Aufrufe: 58

mC1 vergibt zwei Siegchancen in der Südbadenliga

mC1 vergibt zwei Siegchancen in der Südbadenliga

Im Hinspiel gegen Radolfzell ging es bereits heiß her. Gut gelaunt traten wir am 6.3.22 in der Kastelberghalle / Waldkirch zum ersten Heimspiel in der Südbadenliga an. Den Start verpassten wir allerdings. Nach dem Rückstand von 1 : 5 gelang es zunächst, uns ran zu kämpfen. Durch zu wenig Konsequenz im Abschluss und eine schlechte Rückwärtsbewegung gingen wir mit einem Rückstand von 11 : 16 in die Halbzeit.
Mit deutlich mehr Schwung starteten wir in die zweite Halbzeit. Schnell gelang es uns aufzuholen bis zu einer 20 : 19 Führung. Diesen Vorsprung hielten wir dann bis zur 41. Minute. Leider haben wir das Spiel durch zu wenig Durchschlagskraft im Angriff letztendlich mit 29 : 26 verloren.
Geschrieben von Ben Kiesinger


Am 13.3.22 war die HSG Konstanz bei uns in Denzlingen zu Gast. Nach unserem Sieg im Hinspiel hatten wir große Hoffnung auch das Rückspiel zu gewinnen. Nach 10 Minuten hatten wir eine Führung von 9:6 aufgebaut. Die Führung konnten wir zur Halbzeit mit 17:15 halten. Doch nach der Halbzeit änderte sich das Spiel. So hatte Konstanz in der 36. Minute eine Führung von 23:25. Doch wir gaben nicht auf. Das Spiel blieb die ganze Zeit spannend, obwohl wir insgesamt 7 Mal eine 2 Minuten Strafe und eine rote Karte bekommen haben. Die beiden Zeitstrafen in der Schlussphase konnten wir nicht mehr kompensieren und verloren knapp mit 30:31. Den letzten Ball verloren wir passend zum Spiel ins Aus.
Nun heißt es Ärmel hochkrämpeln. Als nächstes erwarten wir im Derby die Mannschaft des TSV Alemannia Zährungen, die wir ebenfalls im Hinspiel schlagen konnten.
Es spielten Finn, Luca, Yannik, Maximilian W., Adrian, Jannis E., Mosiah, Maximilian S., Jannis K., Ben, Malte, Luis und Richard
Es coachte Hendrik
Geschrieben von Yannik

Aufrufe: 44

Handballfieber und Heimspielzeit in der mC1 Südbadenliga: Wir wollen eure Unterstützung!

Handballfieber und Heimspielzeit in der mC1 Südbadenliga: Wir wollen eure Unterstützung!

Die mC1 hat in der Südbadenliga schon einige Punkte eingefahren und spielt um jeden Sieg. Umso respektabler, wenn man bedenkt, dass die ersten 5 Spiele der Südbadenliga-Staffel allesamt auswärts stattfanden. Nun startet eine Serie von 5 Heimspielen! Wir wollen den Heimspielvorteil nutzen und so den Sprung an die vordersten Plätze schaffen. Alles ist drin, sogar das Final-Four Turnier. Dazu brauchen wir eure Unterstützung. Zeigt wie der Elztal Handball lebt und feuert uns an! Los geht’s am kommenden Sonntag, 06.03.22, 17.00 Uhr, in der Kastelberghalle. Dort empfangen wir Radolfzell. Und es wartet damit gleich die erste Möglichkeit, einen direkten Vergleich für sich zu entscheiden – Hinspiel unentschieden!

Weitere Spieltermine findet ihr anbei. Beachtet bitte den jeweiligen Spielort Waldkirch oder Denzlingen.

KOMMT ZUM ANFEUERN! Eure mC1

Aufrufe: 125

Niederlage der mC1 gegen die SG Rielasingen / Gottmadingen

Niederlage der mC1 gegen die SG Rielasingen / Gottmadingen

Am 26.02.22 fuhren wir mit großer Hoffnung nach Gottmadingen, um unser letztes Auswärtsspiel dieser Saison mit einen Sieg zu beenden und Platz 2 zu verteidigen. Nach einen schlechten Start und einer 6:2 Führung für SG Rielasingen/Gottmadingen giengen wir mit 16:12 in die Pause.  Nach der Halbzeit entwickelte sich das Spiel ausgewogen und es kam zu einer spannenden Verfolgungsjagt. Zum Ende der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Abwehr stabilisieren und einige Bälle in Folge erobern. Wir konnten noch zweimal auf 2 Tore aufschließen, haben durch ein paar unglückliche Abschlüsse den Anschluss aber über immer verloren und deshalb (30:26) verloren.

Es spielten Finn, Yannik, Maximilian S., Maximilian W., Adrian, Jannis E., Jannis K., Phil, Ben, Malte, Luis.

Es coachte Hendrik.

geschrieben von Maxi

Aufrufe: 53

Südbadenliga-Süd: mC1 sichert sichert sich 1 Punkt in Radolfzell

Südbadenliga-Süd: mC1 sichert sichert sich 1 Punkt in Radolfzell


HSG Radolfzell – SGWD 29:29


Der frühe Vogel…: Am Sonntag den 20.2.2022 sind wir morgens um 8 Uhr noch etwas müde in Denzlingen gestartet, nach kurzem Marsch um die Halle aber doch etwas wacher und konzentriert in die Spielvorbereitung gegen den noch unbekannten Gegner in Radolfzell gestartet.

Das erste Tor war unseres, doch es entwickelte sich schnell ein umkämpftes Kopf an Kopf Rennen. Eine aufmerksame Abwehrleistung und die zwischenzeitliche Führung von drei Toren (13:10) konnten wir nicht nutzen, um uns weiter abzusetzen, sondern vergaben ein paar sehr gute Wurfgelegenheiten. So ließen wir das Spiel leider offen, konnten aber eine knappe Führung 16:15 in die Halbzeit nehmen.

Auch nach Wiederanpfiff entstand ein sehr schönes und spannendes Spiel für Zuschauer und Spieler. Wir konnten unsere Abwehr weiter stabilisieren, mussten aber auch einige Gegenstöße aus einfachen Ballverlusten in Kauf nehmen. Zwar konnte Radolfzell nie in Führung gehen, kurz vor Ende stand es letztlich dennoch 28:28 untentschieden. Den letzten Angriff spielten wir gut aus und verwandelten den Wurf durch den freigespielten Außen Richard sicher. Leider konnten wir auch den letzten Torerfolg von Radolfzell 4 Sekunden vor Abpfiff nicht mehr verhindern. So kam es zum Endstand 29:29 unentschieden.

Es war ein gefühlter Punktverlust, aber positiv gesehen brachte das Spiel trotzdem die Gewissheit in dieser Liga um jeden Sieg mitzuspielen. Daher wollen wir auch in unserem letzten Auswärtsspiel kommende Woche bei der SG Rielasingen Gottmardingen auf Punktjagt gehen und uns im vorderen Tabellenteil der Liga festbeißen.

Mitgespielt haben: Luis, Malte, Ben, Jannis, Maxi, Mosiah, Richard, Adrian, Max,Yannik und Finn

geschrieben von Finn und Hendrik

Aufrufe: 59

mC1 sichert sich Auswärtssieg bei der HSG Konstanz !

mC1 sichert sich Auswärtssieg bei der HSG Konstanz !

HSG Konstanz – SGWD 26 : 30

Es ist schon etwas Besonderes in einer Bundesliga-Halle zu spielen. Am Sonntag, 13.02.2022, wurden wir freundlich in der Schänzlehalle der HSG Konstanz empfangen. Die lange Fahrt wurde aus taktischen Gründen mit ordentlich Musik überbrückt, um uns ins Stimmung für das Spiel zu bringen.

Hoch motivierter, aber mit zu wenig Sicherheit im Abschluss erspielte sich die erste Führung allerdings die HSG zum Stand von 5:2 nach 8 min. Doch dann fanden wir zu unseren Stärken und drehten das Spiel zur ersten Führung mit 7:8. Aber auch die HSG kämpfte weiter mit, sodass es mit einem Unentschieden (12:12) in die Halbzeit ging.

Im zweiten Durchgang starteten wir einen weiteren Versuch, unsere gefühlt leichte Überlegenheit in eine Führung umzumünzen. Das gelang uns nach und nach bis zum Stand von 21:26 nach 41 min. Am Ende verloren wir noch mal etwas die Struktur, leisteten uns Nachlässigkeiten in der Rückfährtbewegung und die HSG witterte kurzzeitig ihre Chance (26:28). Doch schließlich konnten wir uns mit 26:30 durchsetzen und feierten einen weiteren umkämpften Auswärtssieg. Das machte auch die späte Rückreise um 22 Uhr verkraftbar.

Es spielten: Mosiah, Finn, Luca, Ben, Maxi, Luis, Max, Malte, Jannis, Yannik und Adrian

geschrieben von Adrian und Hendrik

Aufrufe: 135

mC1 fährt erste Südbadenliga – Punkte im Derby gegen Zähringen ein!

mC1 fährt erste Südbadenliga – Punkte im Derby gegen Zähringen ein!

TSV Alem. FR Zähr. – SG Waldk.-Denzl. 33 : 35

Am 30.01.2022 empfing uns die TSV Alemania Freiburg-Zähringen in ihrer Jahnhalle. Durch die vorangegangenen Begegnungen in der Qualirunde war klar, dass es wieder eine spannende Begegnung werden würde. Wir hatten uns im Training intensiv vorbereitet und waren hochmotiviert und entschlossen, uns für die letzte Niederlage zu revanchieren.
Nach einem kurzen Abtasten (3:3) konnten wir das erste Mal mit einer 4 Tore Führung enteilen, dann holte Zähringen auf (10:11) und blieb an uns dran. Durch mehr Druck in der Abwehr hatte Zähringen dieses Mal Mühe, ein konstantes Spiel aufzubauen.
In die zweite Hälfte des Spiels starteten wirmit zwei Toren Vorsprung, der aber nicht lange gehalten werden konnte. Zähringen kämpfte sich immer wieder heran, und übernahm in der 37. min kurzzeitig sogar die 25:24 Führung. Es war ein Kopf-an-Kopf rennen.
Durch großen Teamgeist gelang es uns eine 3-Tore Führung in der 46. min herauszuspielen und das Spiel schließlich mit zwei Toren Vorsprung (33:35) für uns zu entscheiden.

Unsere Mannschaft freut sich riesig über diesen viel umkämpften Auswärtssieg und geht nun gestärkt in die kommenden Spiele der Südbadenliga. Weiter geht es am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen die SG Rielasingen-Gottmardingen.

Wir würden uns über eure Unterstützung im Heimspiel sehr freuen!!

Es spielten: Luis Lindekugel, Ben Kiesinger, Malte John, Jannis Eckerle, Jannis Klausmann, Maximilian Sallach, Maximilian Weimer, Adrian Furrer, Yannik Krämer, Johannes Ganter, Finn Wildt und Richard Schleske.

Bericht: Jannis Klausmann

Aufrufe: 91

C1 der SG Waldkirch / Denzlingen gewinnt entscheidendes Spiel und qualifiziert sich für die Südbadenliga

C1 der SG Waldkirch / Denzlingen gewinnt entscheidendes Spiel und qualifiziert sich für die Südbadenliga

SG Köndringen-Teningen/SG Waldkirch-Denzlingen                24:33

Gut vorbereitet und hochmotiviert trafen wir am Freitag, den 3. Dezember 2021 in Teningen an der Jahnhalle ein, mit dem Ziel, die Südbadenliga zu erreichen. Leider musste das Spiel ohne Zuschauer stattfinden.

Nach anfänglichem 4:1 Rückstand stellten wir auf eine offensive Abwehr um, die die Gegner in Schwierigkeiten versetzte. Es gelang uns, sieben Tore am Stück zu werfen und so die Führung zu übernehmen und auszubauen. Und so gingen wir mit einem Stand von 5:19 in die Halbzeitpause.  

In der zweiten Halbzeit kam Peter Feißt, der Torjäger der SG Köndringen-Teningen auf das Feld. Uns war klar, dass es nun galt ihn mit einer guten Abwehrarbeit in Schach zu halten und weiter torgefährlich zu bleiben.  Obwohl SG Köndringen-Teningen nun einige Tore werfen konnte, schafften wir es durch eine gute Mannschaftsleistung mit neun Toren Vorsprung zu gewinnen.

Wir freuten uns sehr über ein gutes Spiel und die Qualifikation für die Südbadenliga.

Es spielten:  Adrian Furrer, Luca Geier, Malte John, Ben Kiesinger, Jannis Klausmann, Yannik Krämer, Luis Lindekugel, Mosiah Opoku, Max Sallach, Maximilian Weimer, Finn Wild, Jannis Eckerle, mit Unterstützung von Johannes Ganter und Jonathan Gottlieb

Bericht: Jannis E.

Aufrufe: 110

C1 der SG Waldkirch / Denzlingen kassiert Dämpfer in der Südbadenliga–Qualifikation.

C1 der SG Waldkirch / Denzlingen kassiert Dämpfer in der Südbadenliga–Qualifikation.

SG Waldk/Denz : TSV Alemannia Zähringen                         33 : 37

Hochmotiviert startete die C1 der SGWD das nächste Kapitel der Mission Südbadenliga-Qualifikation, musste dabei allerdings auf den verletzten Leistungsträger Luis Lindekugel verzichten. Nach zehn Spielminuten lag die SGWD mit zwei Toren in Front, zeigte jedoch immer wieder Lücken in der Deckung – diese wurden von den wurfstarken Zähringern eiskalt ausgenutzt, so dass sich das Blatt wendete: Von da an lief man dem Rückstand hinterher, der zwischenzeitlich auf vier Tore anwuchs. Zwar konnten im Angriff immer wieder sehenswerte Treffer erzielt werden und Ben verwandelte alle 7-Meter, doch kosteten letztlich Stellungs- bzw. Abwehrfehler den Sieg.

Auch wenn in der Halbzeit nochmals kräftig der Teamgeist beschwört wurde und es keinesfalls an der Motivation lag, konnte die SG sich immer wieder nur herantasten, aber nicht mehr ausgleichen. Letztlich ging das Spiel vor heimischer Kulisse dann doch mit vier Treffern Differenz verloren. Jetzt sind alle Augen auf das Auswärtsspiel gegen Teningen-Köndringen gerichtet.

Es spielten: Johannes Ganter, Yannik Krämer, Maximilian Weimer, Luca Geier, Adrian Furrer, Jannis Eckerle, Mosiah Opoku, Maximilian Sallach, Jannis Klausmann, Ben Kiesinger, Malte John.

Bericht: Luca

Aufrufe: 102

Kinder- und Jugend-Weihnachtsfeier

Kinder- und Jugend-Weihnachtsfeier

Was für eine schöne Feier am Samstag!

Einen richtig schönen Nachmittag konnten wir am Samstag feiern, zusammen mit unseren Handball-Kindern, den Jugendmannschaften und auch ihren Eltern. Natürlich waren nicht alle anwesend, aber es war deutlich mehr Betrieb in der Denzlinger Sporthalle bzw. dessen Vereinsraum. Denn dort lief die Plätzchenproduktion auf Hochtouren. Die Weihnachtselfen und -zwölfen mit ihren blauen Mützen hatten ihre Finger tiiieeef im Teig und stachen dann Sterne, Herzen, Katzen und Hunde, aber auch Einhörner aus. Es gab sogar Sichtungen von Osterhasenplätzchen. Was aber oft als “Werkzeug” gewählt wurde, waren unsere Trikot-Ausstecherle, um dann auch gleich noch unser SGWD-Logo oder auch mal einen Handballer auf den Teig zu stempeln.

Hilfestellung gab es reichlich von den SGWD Jugendrät_Innen die diese Aktion schon mindestens 3 Jahre auf den Wunschzettel hatten, da aber in der Kastelberghallenküche kein Backofen zur Verfügung ist, geht so was nur in der Denzlinger Halle.

So hat dann der Plätzchenduft animiert, selbst mitzumachen aber auch mitzuessen. Weshalb die frisch gebackenen “Budderbredli” meist bald nach dem abkühlen gleich gefuttert wurden oder kurz noch mit Unmengen an bunter Zuckerdeko verziert wurden, um dann aber auch in den Mündern der Kinder, Jugendlichen und Eltern zu enden.

In vielen Fällen wurden die Familien vom Backvirus infiziert und haben erklärt, dass sie am Sonntag das auch Zuhause planen.

An dieser Stelle vielen Dank für alle Plätzchen, Kuchen- und Teigspenden. Das hat unseren Aufwand deutlich verringert.

Und folgendes Dankes-Telegramm ging heute an die Organisatoren:

Die Fotobox war natürlich auch wieder bereit und hat viele witzige und auch sehr schöne Familienbilder erzeugt. Schaut in unsere Galerie und wer die hochauflösenden Bilder auf seinen eigenen Rechner oder aufs Smartphone laden will, der geht am besten auf unser Flickr Bilderportal: https://www.flickr.com/photos/sg-waldkirch-denzlingen/albums

Und hier gibts weitere Bilder vom Fest:

Bilder: Caterina

Aufrufe: 159

mC II Jugend dreht das Spitzenspiel in Todtnau

TV Todtnau – SGWD II    23 : 26

Am 14.11.21 traf die mC2 Waldkirch/Denzlingen in der Silberberghalle in Todtnau auf den TV Todtnau. Es sollte das erwartete Spitzenspiel der vermutlich beiden stärksten Mannschaften in der Kreisklasse werden. So zeigte die mC2 bereits in der ersten Halbzeit volle Konzentration und hielt das Spiel vor allem durch konzentrierte Abwehr eng. Beide Mannschaften wollten sich keine Fehler erlauben.


In der zweiten Halbzeit war es zunächst möglich den Druck aufrecht zu erhalten. Doch die offensive Abwehr des Gegners bereitete der SGWD zunehmend Schwierigkeiten. So gelang es Todtnau viele Bälle raus zu fangen und deutlich in Führung zu gehen. Doch beim Stand von 12:18 für den TV Todtnau platzte plötzlich der Knoten. Die freien Räume hinter der offensiven Abwehr des Gegners wurden konsequent angelaufen und es entfaltete sich ein Feuerwerk der SGWD.  Das Spiel wurde gedreht und endete nach einer Torserie mit 26 : 23 zu Gunsten der mC2.

Während der Jubel bei der SGWD groß war, braucht auch der TV Todtnau die Köpfe nicht hängen zu lassen. Die Vorfreude auf die weiteren zwei Saisonbegegnungen ist angesichts dieses tollen Kräftemessens groß.

Aufrufe: 40

Jugend-Weihnachtsfeier!

Jugend-Weihnachtsfeier!

Hallo liebe SG-Fans,

es weihnachtet sehr, auch in der SGWD!

Am kommenden Samstag, den 20.11.2021 werden wir in der Denzlinger Sporthalle unsere SGWD-Kinder-/Jugend-Weihnachtsfeier veranstalten. Wir haben das lange im Jugendrat besprochen und wollen das trotz aller Widrigkeiten einfach probieren, denn Spieltag ist ja sowieso!

Wie im vorvergangenen Jahr und davor haben die Jugendräte endlich wieder schöne Weihnachtsgeschenke (!) ausgesucht für alle Mini- und E-Jugend-Teams, diese Geschenke sind sogar schon da. Auch für die D, C, B und A-Jugenden gibt es Geschenke. Wir müssen aber ans Christkind oder den Weihnachtsmann glauben – dann kommen diese hoffentlich noch rechtzeitig, es wird knapp. In mir steigt schon die Unruhe. Ist das nun die Weihnachtsstimmung oder eher die Panik, falls die Bescherung zur „Bescherung“ wird? Drückt uns allen alle Daumen! Und wenn nicht, lassen wir uns was einfallen.

Bitte bringt alle eure Weihnachtsmützen mit! Das macht sich nicht nur im Vereinsraum hübsch, sondern auch auf den Zuschauerrängen der Halle.

Anpfiff des ersten Spiels am Samstag ist 11:30 Uhr. Ab 12:30Uhr  wollen wir mit der Weihnachtsfeier und der Bescherung starten. Aus praktischen Gründen werden wir die Geschenke wieder an die Trainer oder Co-Trainer der Teams übergeben, sonst verlieren wir den Überblick.

Ansonsten gibt es wieder unsere weihnachtliche Malecke,  weihnachtliche Musik (wer will darf auch leise oder laut mitsingen), eine Fotobox und als besonderes Highlight wollen wir uns gemeinsam dem SGWDWeihnachsPlätzchenAusstechenDekorierenBackenUndEssen widmen. Dazu bitten wir hiermit die Eltern auch um ein paar Teigspenden für Butterplätzchen, dass wir nicht alles selbst anrühren müssen, denn der Teig soll ja auch noch etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Zuckerdeko usw. haben wir vorrätig, dass auch alles schön bunt wird 😊. Jede(r) darf mitmachen, beim Backen und beim Essen!

Wir sagen auch nicht nein, falls wer eine Linzertorte oder eigenes Gebäck mitbringen will.

Ab 16:30 fallen 2 Spiele nacheinander aus. Das ist eine sehr gute Gelegenheit, um uns bei vorweihnachtlichen Spielen (oder war das eher Ostern?) in der Halle auszutoben … sprich Völkerball und/oder Brennball. Spätestens 19 Uhr müssen wir dann aufräumen und die Halle wieder fürs Herrenspiel und die Vorbereitung freigeben.

Bitte helft alle mit, dass das ein schöner Tag wird, auch wenn wir (solange wir keine Plätzchen futtern) die Maske ins Gesicht setzen müssen.

Aufrufe: 104

Zwei Grundschultage in Denzlingen

Zwei Grundschultage in Denzlingen

Lauf dich frei! / Ich spiel dich an.

Unter diesem Motto fand am Donnerstag, den 14.10.2021 (2.Klasse) und Freitag, den 15.10.2021 (3. Klasse) der Handball-Grundschulaktionstag in Denzlingen statt. Der Grundschulaktionstag Handball ist eine Gemeinschaftsaktion des Ministeriums für Kultur, Jugend und Sport, den Handballverbänden in Baden-Württemberg und wurde unterstützt von der AOK und den Sparkassen. Normalerweise findet der Aktionstag nur für die 2. Klassen der Grundschulen statt, da er aber im letzten Jahr Corona bedingt ausfallen musste, wurden in diesem Jahr auch die Kinder der 3. Klasse eingeladen.

Beide Denzlinger Grundschulen kamen mit ihren 2. & 3. Klassen an den 2 Tagen mit insgesamt ca. 250 Kindern in die Schulporthalle. Organisiert wurde der Handballtag durch die SG Waldkirch/Denzlingen unter der Leitung von Mathias Raupp, Klaus Unmüßig und Judith Strübin. In der großen Schulsporthalle waren zwei Handballfelder und vier Stationen aufgebaut, die die Kinder im Wechsel erspielen durften. Die Mannschaften der Zweit- und Drittklässler wurden hierbei durch JugendspielerInnen der SG Waldkirch/Denzlingen betreut, deren wertvolles ehrenamtliches Engagement durch ihre Schulen unterstützt wurde. Die Organisatoren und Lehrer waren beeindruckt wie die Teams im Laufe des Vormittages immer selbstbewusster wurden und sich mutig den handballspezifischen Aufgaben stellten. Bei allen Spielen stand fairer Sport und der Spaß im Team im Vordergrund, hierdurch wurde den Kindern sowohl der Handballsport näher gebracht, als auch ihr Zusammenhalt als Team gestärkt.

Zum Abschluss bekamen alle Kinder eine Urkunde, einen Handball-Button und ein Handballregelheft und die Denzlinger Minihandball-TrainerIn luden interessierte Kinder zum Trainingsbesuch ein:

Mädchen 2013/2014 montags in der Jahnhalle von 17.00 – 18.00 Uhr
Jungen 2013/2014, freitags in der Ballsporthalle von 17.00 – 18.15 Uhr

Die Veranstaltung fand inzwischen im elften Jahr statt und hat wieder viele Kinder für den Handballsport begeistert.

Aufrufe: 64

Erfolgreiche Sichtung in der mC-Jugend

Erfolgreiche Sichtung in der mC-Jugend

Auch dieses Jahr fanden die Talentsichtungen wieder in Turnierform statt. Zunächst zum Sportlichen: Bei dem ersten Spiel der mC1 gegen die SG Bötzingen/March gewannen wir knapp und werteten unsere Chancen vorne gut aus.

Beim zweiten Spiel gegen Ringsheim zeigten wir in der zweiten Halbzeit unser Können in der Abwehr, bekamen deutlich weniger Tore als in der ersten Halbzeit und konnten so das Spiel drehen. Ein wichtiges Erfolgserlebnis, schließlich dienten diese beiden Spiele uns als Vorbereitung für die kommende Saison.

Vor allem geht es bei den Sichtungen darum, dass die einzelnen Spieler ihr Talent zeigen können, um ihnen den Weg in eine Auswahlmannschaft zu ermöglichen. Hier wurde für den Bezirk Freiburg Oberrhein gesichtet, wobei es weitere Stufen bis hoch in den Talentkader Deutschlands gibt.

Gesichtet in die Bezirksauswahl Freiburg/Oberrhein wurden:

Max Sallach und Luis Lindekugel (beide Jg. 2007), sowie vom Jahrgang 2008: Maximilian Weimer, Jannis Eckerle, Yannik Krämer, Jannis Klausmann, Mosiah Opoku, Luis Dengler und Luca Geier

Die gesichteten Spieler können jetzt jede 2. Woche zu einem Bezirkstraining gehen und bekommen dort eine besondere Chance zur Förderung.

Wir als Verein sind natürlich stolz so viele Spieler in der Auswahlmannschaft vertreten zu haben und im Jahrgang 2008 sogar am stärksten in der Region vertreten zu sein. Mit Jannis Eckerle und Max Sallach haben es zudem zwei Spieler in die südbadische Auswahl bzw. Talentauswahl geschafft.

Herzlichen Glückwunsch!

geschrieben von Luis

Aufrufe: 81

C2 gegen ESV FR

C2 gegen ESV FR

Am 10.10.21 traf die mC2 Waldkirch/Denzlingen in der Staudinger Halle in Freiburg auf die SG ESV Freiburg. In der ersten Halbzeit zeigte unsere SG Waldkirch/Denzlingen volle Konzentration und konnte zahlreich Tore machen. Der Gegner kam nicht ins Spiel und konnte kaum Tore erzielen. Die erste Halbzeit endete so mit 2 zu 16.

In der zweiten Halbzeit war es weiter möglich den Druck aufrecht zu erhalten. Allerdings gelang es trotz Rückeroberung des Balls und Tempogegenstößen auch dem Gegner einige Unaufmerksamkeiten auszunutzen und Tore zu machen. Es gelang dem Gegner aber nicht aufzuholen. Somit ging das Spiel mit 9 zu 37 zu Ende. Torschützenkönig des SG war in diesem Spiel Paul Nopper mit 9 Toren.

Aufrufe: 99

Ab ins Schloss: Trainingslager der mC1 in Ortenberg

Ab ins Schloss: Trainingslager der mC1 in Ortenberg

Lange wackelte der Termin, doch dann war klar: Die männliche C-Jugend der SGWD geht auf Mannschaftsfahrt!

Zuerst starteten wir, die mC1-Jugend, am Freitag den 17.09. vom Bahnhof in Denzlingen um 16:00 Uhr nach Ortenberg. Nach etwa einer Stunde Anreise kamen wir an unserer Jugendherberge an – einem Schloss!

Einchecken und ab zum gemeinsamen Abendessen. Nach der Mannschaftsbesprechung beim Sonnenuntergang gehörte der Abend uns, der Mannschaft. Auf dem Programm standen Basketball, Tischtennis oder Billard. Um 21:00 Uhr trafen wir uns zum Teambuilding mit Trainer Hendrik und Michael, unserem Kameramann. Mit verbundenen Augen, es war eh schon stock dunkel, mussten wir verschiedene Strecken in den Weinbergen an der Herberge zurücklegen. Die schnellste Gruppe zum zentralen Zielort gewinnt. Hendrik und Michael passten auf, dass niemand falsch abbiegt und hatten sicher ihren Spaß.

Später versammelten wir uns noch am Automaten und schafften es nach viel Arbeit eine Mentospackung aus dem Automaten zu klopfen. Um 0:00 Uhr gingen alle bis auf ein Zimmer ins Bett. Die Nacht verlief bei den meisten friedlich und bei ein paar Leuten wohl sehr aktiv.

Am Samstag stießen dann noch wir von der mC2 zum Trainingstag dazu. Nach der Reise mit Bus und Bahn kamen wir nach einem kurzen Fußmarsch an der Schlossberghalle in Ortenberg an und warteten auf die doch recht verschlafene C1. Nachdem alle angekommen waren, fiel uns auf, dass es ausgerechnet in der Ortenau nicht mal richtige Handballtore gab. Drei Stunden lang ging es im Training auf und ab und nach einer kurzen Dusche liefen wir dann hoch zur Burg, wo wir unter einer idyllischen Aussicht das Mittagessen genießen konnten. Danach ging es mit

der nächsten Trainingseinheit weiter. Abends sind wir alle gemeinsam nach Hause gefahren, kaputt und zufrieden. Der Trainingstag der C-Jugend hat die gesamte Mannschaft spürbar zusammen gebracht.

Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich bei unserem Förderverein für die tolle Unterstützung bedanken, die das einmalige Erlebnis auf dem Schloss erst möglich machte.

Bericht von Simon Felix Richard Jannis

Aufrufe: 139

Männliche C1 der SG Waldkirch / Denzlingen startet erfolgreich in die Südbadenliga – Qualifikation.

Männliche C1 der SG Waldkirch / Denzlingen startet erfolgreich in die Südbadenliga – Qualifikation.

TuS Ringsheim : SG Waldk/Denz                           22 : 26

18 Monate warten hatten ein Ende: Endlich wieder Handball-Punktspiel. Zum Auftakt lud der gut bekannte Rivale aus Ringsheim ein. Wie war das noch? Umziehen, (notgedrungen) draußen warmmachen, Torhüter einwerfen, u.s.w.

Die Stimmung in der Mannschaft zum Neustart war leicht angespannt, doch die SGWD ließ sich von dem Druck des ersten bevorstehenden Spiels mit Südbadenliga-Ambition nicht einschüchtern. Am Anfang des Spiels waren Unsicherheiten auf beiden Seiten zu erkennen. Dies übte sich auf den engen Spielstand von 9:9 zur Pause aus. In der Kabine gab es ein paar taktische und motivierende Worte vom Trainer Hendrik. Und nach der Halbzeit wurde dann klar: Die regelmäßigen Trainingseinheiten und Trainingswochenenden hatten sich gelohnt. Von da an dominierte die SGWD immer mehr das Spiel und gab Ringsheim keine Chance mehr in Führung zu gelangen. Ab der 30. Minute hatte die SG immer einen Vorsprung von mindestens 2 Toren und zeigte ihre Stärken vor allem im Angriff. Einfache Aktionen verhalfen dem Team seine Führung immer zu behaupten und auszubauen. Mit einem am Ende sicheren Sieg von 22:26 konnten die SG die Ringsheimer Halle mit einem guten Gefühl und Vorfreude auf das nächste Spiel verlassen.

Es Spielten: Finn Wildt, Yannik Krämer, Maximilian Weimer, Simon Isbary, Luca Geier, Jannis Eckerle, Mosiah Opoku, Maximilian Sallach, Jannis Klausmann, Malte John, Damian Vögt, Luis Lindekugel

Bericht: Mosiah

Aufrufe: 128

Unser SVW-FSJ bringt uns alle in Bewegung

Unser SVW-FSJ bringt uns alle in Bewegung

Severin

Während wir nun alle wieder im sportlichen (und auch sonstigen) Lockdown hängen, hat sich Severin Mahni, der diesjährige FSJ beim SV Waldkirch, ins Sportdress gesteckt, seine Kamera angeschaltet und für die Kinder aller Abteilungen (auch für die Denzlinger 🙂 ) einige Übungen zusammen gestellt und ins Youtube gestellt. Wo nötig hat er einfache Hilfsmittel verwendet, die in jedem Haushalt verfügbar sind.

Die Übungen passen nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche und Erwachsene!

Also unbedingt reinschauen und mitmachen und teilen!

Vielen Dank an Severin … Echt cool gemacht … gerne mehr davon!

Viel Spaß beim mitmachen!

Bleibt (und haltet Euch) gesund!

Hier klicken >> https://www.youtube.com/watch?v=4cklmni6LmU

Aufrufe: 417

HEIMSPIELTAG 24.10. ABGESAGT … viele SGWD – Spiele abgesagt

HEIMSPIELTAG 24.10. ABGESAGT … viele SGWD – Spiele abgesagt

Für dieses Wochenende (24.+25.10.) hatten wir Anfragen, von Gastmannschaften, aber auch aus den eigenen Teams ob ihre Spiele abgesagt werden können, weil die Corona-Inzidenz (Neuinfektionen pro Tag) den Schwellenwert von 50 pro 100.000 Personen im Kreis Emmendingen und auch anderen Kreisen überschritten wurde.

Gemäß CoronaVO und den aktuellen Vorgaben von der Stadt Waldkirch bzw. der Gemeinde Denzlingen, aber auch von Verbands-Seite wäre das durchaus erlaubt, auch bei Werten > 50 weiter zu spielen, natürlich unter strenger Einhaltung der Hygienekonzepte und -vorschriften, ggfs. mit dem Ausschluss von Zuschauern aus der Halle. Wer das nachlesen will kann das gerne hier tun:
https://www.hv-suedb.de/aktuell/detail/news/regelungen-bei-erreichen-einer-7-tage-inzidenz-von-50-in-stadt-bzw-landkreisen
und hier:
https://www.hv-suedb.de/aktuell/detail/news/praesidiumsbeschluesse-vom-22102020-zur-corona-situation

Wir halten das ähnlich wie der Verband, wer spielen will, denen wollen wir nichts vorschreiben oder verbieten, was erlaubt ist. Aber wer sich dabei nicht wohfühlt oder gar Angst hat oder wer meint, dass Ligaspiele in der aktuellen Situation das falsche Signal sind, den/die wollen wir auch nicht zwingen. So sind die Spielabsagen eine Entscheidung der Teams und wir unterstützen bei den Absagen bzw. Neuterminierungen der Spiele auf einen späteren Zeitpunkt, sofern das gewünscht und möglich ist.

… auch wenn uns das im Herzen weh tut, denn eigentlich ist Handballspiel doch das, was wir mit am liebsten tun.

Wir bitten um Euer Verständnis … auch von unseren Gästen und Gastmannschaften!

Wie das am nächsten Wochenende (31.10./01.11.) laufen wird, werden wir bis am kommenden Mittwoch beobachten und dann über den großen Heimspieltag in der Kastelberghalle plus ein paar Auswärtsspiele entscheiden.

Die Trainings der Mannschaften gehen weiter, wie in den letzten Wochen eingeübt. Gestern Abend wurde vom Kultusministerium eine neue Version der CoronaVO-Sport erlassen, in der klargestellt wurde, dass weiterhin mit bis zu 20 Personen trainiert werden darf. Bitte gerne hier nachlesen:
https://km-bw.de/CoronaVO+Sport

So wünschen wir Euch allen ein ruhiges Wochenende … mit Abstand und ohne Ansteckung.

BLEIBT GESUND!
Euer SGWD-Vorstand

Aufrufe: 329

Saisoneröffnung mit Hygiene

Saisoneröffnung mit Hygiene

Was macht man mit freigewordener Zeit? Naja … einen Spielbericht für die Homepage schreiben, für den es die ganze Woche noch nicht gereicht hat 🙂

Eigentlich ist das kein Bericht über einzelne Spiele, sondern über den ersten Spieltag unter den Regeln der Hygienekonzepte, die erst kurz vor dem Spieltag am 03. Oktober genehmigt wurden. Denn damit ist die Vorbereitung auf den Spieltag und deren Ablauf schon ein bisschen anders als sonst.

Alleine die Corona-Dekoration in der Halle sieht anders aus als kurz vor Weihnachten. Um die Wege und Regeln zu verdeutlichen, wurden ca. 80 (achzig!) Schilder und Markierungen in Vorraum, Foyer, Halle und Umkleiden angebracht. Ja, das hat was inflationäres und wir hoffen, dass die Beschilderung trotzdem beachtet wird, aber es geht nicht anders.

Für den Samstag haben unsere Damen (1+2) nicht die Deko aufgehängt, sondern mussten gleich den ganzen Tag den ersten Saison-Dienst verrichten. Obwohl das Angebot an der Theke (noch) überschaubar war, leider (noch) nix zu futtern, muss für diese Saison (noch) 1 Person mehr an die Front, also pro Schicht 3 Personen! Denn die Auflagen für die Organisation unter Hygieneschutz und die Registrierung braucht mehr Personal. Das gilt auch für alle kommenden Spieltage. Unsere Dienste müssen außer der Verpflegung auch noch die Corona-Registrierung übernehmen, und weiterhin ab und an Türklinken, Spielerbänke, Z/S-Tisch, Kiosk und ähnliches desinfzieren, da ist das Öffnen von Flaschen kein Hexenwerk.

An dieser Stelle ein FETTES DANKESCHÖN an unsere Damen, dass sie 1. so kurzfristig die komplette Schicht besetzen konnten und 2. den ganzen Tag einen phantastischen Job gemacht haben. Das löst die Anspannung ungemein und so konnte der Schreiber dieser Zeilen auch etwas entspannter auf die Spiele schauen.

Unglaublich toll und geduldig haben auch all die Teams und Gäste die Registrierung am Eingang über sich ergehen lassen und haben sich sehr schön an die Regeln gehalten. Am Ende waren das 114 Einzel- und 14 Teamzettel für 164 Spieler plus ca. 40 Besucher mit Smartphone-App. Es wurde beim Gang durch Foyer und Halle fast niemand gesichtet, die/der keinen Munschutz getragen hat und wenn doch, dann wurde der schnell aufgesetzt, als das bemerkt und freundlich drauf hingewiesen wurde. Es gab keine Diskussionen ob oder nicht, alle haben das ertragen mit einer Freude im Gesicht (hinter der Maske), dass es endlich wieder los geht.

So waren auch vor allem die E-Jugend-Spiele schön anzusehen, dass die Kinder Feuer und Flamme fürs Handball waren, ob von den Heim-, als auch bei des Gastmannschaften. Wie die Spiele dann letztendlich ausgingen war dem Schreiber eigentlich erst mal zweitrangig, wichtig war Bewegung in der Halle zu sehen und Hallenluft zu schnuppern, wenn auch dies manchmal etwas zum Frösteln geführt hat, denn die Türen standen oft offen zum Lüften. Mal schauen wie das im Winter wird.

Als sich dann am Ende des Tages beim Aufräumen einer unserer Trainer bei dem Orga- und Thekenteam bedankt hat “… dies wieder möglich gemacht zu haben …”, war das ein schöner Abschluss eines aufregenden Tages. Ich gebe den Dank hiermit gerne an alle weiter, die sich im Vorfeld an den Hygienekonzepten und Beratungen beteiligt haben und rufe alle auf, die diese Zeilen lesen, sich auch weiter für ein gutes Gelingen unter erschwerten Bedingungen einzusetzen.

Jede helfende Hand, jeder konstruktive Vorschlag, jede gute Idee ist hilfreich, um diese Saison am Laufen zu halten, als auch jeder getragene Mundschutz, desinfizierte Hände, jeder Nieser in die Armbeuge kann helfen die Lage zu halten. Das grade jetzt wo ich etwas Zeit habe diesen Bericht zu verfassen, nachdem das SBL-mJC Spiel am Donnerstag gegen KöTe kurzfristig abgesetzt wurde (Gründe noch unbekannt).

Also toitoitoi für diese Saison und BLEIBT ALLE GESUND!

Klaus

Aufrufe: 257

SHV – Coronavirus: Beschluss über weiteren Spielbetrieb

SHV – Coronavirus: Beschluss über weiteren Spielbetrieb

Folgende Mail kam heute vom SHV-Präsidenten:

Die Landesverbände in Baden, Bayern, Hessen, Pfalz, Saar, Rheinland, Rheinhessen, Südbaden und Württemberg sowie Handball Baden-Württemberg haben heute in den jeweiligen Gremien mit sofortiger Wirkung beschlossen:
•           Den Jugendspielbetrieb für die Saison 2019/2020 zu beenden,
•           Den Spielbetrieb der aktiven Mannschaften bis auf Weiteres auszusetzen,
•           Nicht notwendige Veranstaltungen, wie Sichtungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen bis auf Weiteres auszusetzen oder als Telefonkonferenzen abzuhalten.

Spätestens zum 19.04.2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der aktiven Mannschaften und der Wertung der Saison 2019/2020 in den jeweiligen Landesverbänden entschieden und die Entscheidung veröffentlicht.

Das Präsidium des SHV hat zudem entschieden, alle Trainingstermine der Auswahlmannschaften im Verband und in den Bezirken bis Ostern abzusagen.

Diese Entscheidung im Präsidium des Südbadischen Handballverbands ist einstimmig erfolgt und dient dem Schutz unserer Sportlerinnen und Sportler!

Die Ausbreitung des Virus, die Nähe zum Risikogebiet Elsass sowie die nicht durchgängigen Entscheidungen der lokalen Behörden, haben uns zu diesem Schritt gezwungen. Nur so können wir Planungssicherheit für unsere Vereine erreichen.

Wir setzen auf das Verständnis aller Sportlerinnen und Sportler, der Ehrenamtlichen in unseren Vereinen und wünschen allen BESTE Gesundheit!

Im Namen des Präsidiums
Alexander Klinkner
Präsident

Somit ist dann erst mal Handball-Stopp!

Ja oder Nein zum Trainingsbetrieb wird aktuell grade noch diskutiert. Dazu bitte die Infos und Instruktionen der Trainer beachten.

Aufrufe: 328

Handballcamp 2020 wegen Corona ABGESAGT !!!

Handballcamp 2020 wegen Corona ABGESAGT !!!

Liebe Handballcamp-Kinder, liebe Eltern und auch liebe Helferinnen und Helfer,

die Ereignisse und Nachrichten zu Corona überschlagen sich. Die Infektionszahlen steigen kontinuierlich und mittlerweile gibt es auch Schulen und Kindergärten in der Region die vorerst schließen mussten. So kommt auch bei uns was kommen musste, wir müssen das Handballcamp 2020 schweren Herzens absagen!

Gestern Abend hat sich der Jugendrat zur regelmäßigen Besprechung getroffen und der wichtigste Tagesordnungspunkt war eigentlich die Vorbereitung des Handballcamps. Mit der Corona-Entwicklung im regionalen Umfeld, mit den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, der Gesundheitsämter aber auch unserem eigenen Handball-Verband wird immer wieder betont, dass Veranstaltungen, die nicht zwingend stattfinden müssen, und dazu zählt unser Camp eben auch, verschoben oder abgesagt werden sollten. Das hilft die Infektionsrate flacher zu halten und die Krankenhäuser so lange als möglich nicht zu überlasten, um den wenigen wirklich schwer Erkrankten bestmöglich helfen zu können.

Natürlich trifft die Zahl von mehr als 1000 Teilnehmer nicht auf uns zu, aber wir hätten wieder 45 Kinder und knapp 20 Betreuer für 4 lange Tage recht eng beieinander und da steigt das Risiko, dass eine unerkannte Infektion sich auch unentdeckt im großen Kreis ausbreitet. Weiterhin wollte sich auch keines unserer JR-Mitglieder vorstellen was passiert, wenn Kinder die eine unentdeckte Infektion sehr wahrscheinlich ohne typische Merkmale mit Nachhause nehmen und am folgenden Osterwochenende beim Familienfest womöglich die Großeltern anstecken könnten, die das bei diesem Virus bekanntlich deutlich schwieriger wegstecken würden.

Wir möchten nochmal betonen, dass uns das alles andere als leicht gefallen ist. Das Handballcamp ist jedes Jahr eines der Highlights bei den Kindern, Betreuern und –Eltern. Und wir haben schon viel in die Planung investiert. Wir wissen auch, dass wir mit der Ferienbetreuung dem einen oder anderen Elternteil für eine der Ferienwochen ihre Kinder versorgt gesehen hätten. Aber unter diesen Umständen können wir die Verantwortung nicht übernehmen.

Eine Verschiebung des Camps in eine andere Schulferienwoche kommt für uns aus logistischen Gründen leider nicht in Frage, deshalb die Absage und nicht eine Verschiebung.

Wer für das Handballcamp 2020 schon eine Zusage hatte, die/der bekommt wenn sie/er will 2021 eine Vorabreservierung eines Camp-Platzes, sofern sie/er sich wieder anmeldet. Wir werden uns Anfang 2021 über die Details Gedanken machen.

Natürlich werden wir die überwiesenen Gebühren für das HBC2020 in den nächsten Tagen zurücküberweisen.

Wir wünschen allen Kindern, Helfern und Eltern in dieser Zeit auf jeden Fall Gesundheit und ein gewisses Maß an Besonnenheit.

Vielen Dank für Euer Verständnis

Das Handballcamp-Planungsteam und der SGWD-Jugendrat

Aufrufe: 117

Fotos: E3-Einlaufen bei den Red Sparrows

Fotos: E3-Einlaufen bei den Red Sparrows

Am 29. Februar durften die Kinder der SGWD-E3 mit der 1. Damenmannschaft der HSG-Freiburg, den Red Sparrows, vor dem 2. Liga-Spiel gegen Nürtingen mit einlaufen, was die Kleinen ganz schön stolz machte. Im Heimspiel in der Gerhard-Graf-Halle mussten die Damen sich leider knapp mit 20:22 den Nürtingerinnen geschlagen geben.


Fotos: Stefan Rössel

Weiterlesen

Aufrufe: 76

Handballcamp in den Osterferien 2020 – Ankündigung

Handballcamp in den Osterferien 2020 – Ankündigung

Hallo liebe Handballcamp-Eltern,

wir wissen, dass schon viele von Euch auf diese Nachricht warten, denn die Urlaubsplanungen für das kommende Jahr sollen so früh als möglich klar sein.

Ja, wir werden auch 2020 unsere Ferienbetreuung für Kinder von 8-12 Jahren an Ostern durchführen. Zeitraum ist wieder die Karwoche, das heißt vom

06. bis 09. April 2020, täglich von 08:30 bis 16:30 Uhr.

In der Schulsporthalle in Denzlingen wird wie immer fachkundige Betreuung den ganzen Tag geboten von unserem motivierten Team aus SGWD-Übungsleitern und Jugendspielern. Mittagsverpflegung, Obst und Getränke in ausreichender Menge und natürlich ein Campshirt gibts sowieso.

Da wir erst letztes Jahr die Campgebühr erhöht haben, beibt es dieses Jahr bei 99,00€ für Mitglieder und 119,00€ für Nichtmitglieder. Geschwisterkinder zahlen die Hälfte.

Dieses Mal gibt’s aber was neues bei der Anmeldeprozedur, weil die Menge und das Tempo der Anmeldungen immer schwieriger zu handhaben sind.

Wir werden ein Online-Anmeldeformular auf www.sgwd.de bereitstellen zum Stichtermin und -zeitpunkt 01. Januar Punkt 12 Uhr mittags (dann kann beruhigt Silvester gefeiert werden 🙂 ). Dort könnt ihr den/die Namen eures Kindes / eurer Kinder eintragen plus die wichtigsten Daten, die wir für den Anfang brauchen. Wir können keine Anmeldungen per Email und auch keine im Briefkasten akzeptieren, denn die einzige mögliche und objekive Entscheidung wer ins Camp kann, geht über die Reihenfolge der Anmeldungen, das geht mittlerweile nur noch online, dann haben alle die gleichen Bedingungen. Wir bitten um Verständnis.

Mitte bis Ende Januar werden wir rückmelden, wer einen Platz im Camp hat und wer auf der Warteliste steht. Mit der Nominierung bitten wir dann um die weiteren (für die Durchführung wichtigen) Daten. Erst nach Bestätigung der Teilnahme soll die Campgebühr überwiesen werden. Bitte NICHT vorher überweisen, das macht nur unnötig Arbeit bei Rücküberweisungen.

Dann toitoitoi für die Anmeldung!

Euer Handball-Camp-Planungs-Team

Aufrufe: 110

Fotoboxbilder der Jugend-Weihnachtsfeier

Fotoboxbilder der Jugend-Weihnachtsfeier

Das ist echt wieder sehenswert … und sooo witzig! … 360 Bilder, wie sich die Motive selbst portraitiert haben. Einfach ein paar Utensilien auslegen und es wird experimentiert 🙂

Falls wer das eine oder andere Bild gerne aus dieser Sammlung entfernt haben möchte bitte bei Klaus melden, mit Angabe der Bildnummer.

Wer die Bilder in voller Auflösung sucht … einfach aufs SGWD-Flickr-Album gehen (rechts oben auf dieser Seite aufs Symbold mit den 2 Punkten).

Fotograf(en): Hunder Millionen SGWD-ler 🙂

Weiterlesen

Aufrufe: 174

SPIELHALLE GEÄNDERT !!!

SPIELTAG DOCH IN KASTELBERGHALLE WALDKIRCH !!!

AUFGRUND EINES TECHNISCHEN DEFEKTES KÖNNEN WIR DEN HEUTIGEN HEIMSPIELTAG (14.12.2019) NICHT IN DENZLINGEN DURCHFÜHREN!

Bitte entschuldigt die kurzfristige Information und die Verwirrungen. Aber einer der Trennvorhänge lässt sich nicht mehr heben und die Reparatur heute früh klappt leider nicht 🙁

Bitte reicht die Info mit Dringlichkeit an alle Spielerinnen und Spieler und Trainer und Betreuer weiter. …. Vielen Dank

Somit findet dann auch die Jugend-Weihnachtsfeier in Waldkirch statt. Das heißt dann aber auch, dass wir leider KEINE Plätzchen backen können, weil wir dort keinen Backofen haben 🙁 … egal … wir möchten trotzdem etwas Spaß haben heute.

Aufrufe: 197

Grundschultage DANKE … DANKE … DANKEEEEE !!!

Hallo meine lieben Grundschultag-Helferlein,

ich habs an verschiedenen Gelegenheiten schon betont … Ihr macht mich ganz schön stolz.

Dieses Jahr hat alles gepasst bei den Grundschultagen HANDBALL an den Grundschulen! Wir haben 222 Kinder an 4 Grundschulen versorgt. Otto-Rapp- und Brückleacker- in Denzlingen und Kastelberg- und Schwarzenbergschule in Waldkirch. Die Verteilung bei den Wunschmeldungen der Helfer auf die Termine war auch optimal, dass ich fast keine Querverschiebungen machen musste, überall hatten wir recht gute Versorgung an Helfern.

Von den Kindern und Lehrern gab es durchweg Lob und Anerkennung für den vorbildlichen Einsatz. Ein besonderes Dankeschön kam von einem Mädchen an der Schwarzenbergschule. Sie hat mich am Ende der Veranstaltung spontan mit einem dicken „Dankeschön“ in den Arm genommen und mich feste gedrückt. Ich möchte dieses „in den Arm nehmen“ hiermit an alle Helferinnen und Helfer weitergeben. Ihr seid einfach KLASSEEE … Macht weiter so.

Klaus

Aufrufe: 111

Grundschultag(e) in Waldirch

Grundschultag(e) in Waldirch

Die SG Waldkirch/Denzlingen führte am 22. und 23. Oktober den Grundschultag Handball auch für die drei 2. Klassen der Schwarzenbergschule in Waldkirch durch. Hier wurden an 1 1/2 Vormittagen weitere 69 Kinder bei handballtypischen Übungen, als auch beim Handballspiel selbst angeleitet. Die Kinder, Lehrer und die Betreuer hatten eindeutig viel Spaß. Somit hat die SG Waldkirch/Denzlingen in der Summe 2019 etwa 220 Kindern ihre Lieblingssportart vorgestellt. Das ging nur durch den engagierten Einsatz von insgesamt 35 Betreuern aus den Jugendmannschaften, als auch dem Trainerstab der Spielgemeinschaft.

Nach den ersten Terminen am 11. Oktober an den Denzlinger Grundschulen als auch der Kastelbergschule in Waldkirch haben sich in der Folgewoche schon etwa 10 Grundschultag-Kinder in der Trainings gemeldet. „Der Aufwand lohnt sich also. Und ein positiver Nebeneffekt bei diesen Aktionen ist, dass die betreuenden Jugendspieler Interesse an der Arbeit mit Kindern entdecken und sie lernen Verantwortung zu übernehmen. Und das machen unsere Jugendspielerinnen und -spieler wirklich gut.“, lobt der Jugendleiter Klaus Unmüßig, der auch in der Schwarzenbergschule dabei war.

Die SG Waldkirch/Denzlingen bedankt sich bei allen Helfern für Auf- und Abbau und bei der Durchführung. Speziellen Dank auch an die Lehrer die mit dabei waren und an die Eltern und Lehrer die die Jugendspieler für diese Aktion von ihrem eigenen Unterricht freigestellt haben.

Bilder aller Grundschultage gibts in unserer Galerie.

Aufrufe: 101

Sebastian Strübin in neuer Rolle bei der SG Waldkirch / Denzlingen

Sebastian Strübin in neuer Rolle bei der SG Waldkirch / Denzlingen
Sebastian Strübin

Nachdem Sebastian Strübin das Traineramt nach über 10 Jahren an Ivan Mlinarevic übergeben hat, widmet er sich nun wieder vermehrt der Jugendarbeit unserer SG zu. Dies ist für Strübin keine neue Aufgabe, ganz im Gegenteil: Schon vor seiner Tätigkeit kümmerte er sich stark um die männliche Jugend bei der SG. Aufgrund seiner Tätigkeit als Trainer der ersten Mannschaft konnte er dies jedoch nicht mehr in vollem Umfang ausüben, was sich auch an den Ergebnissen im männlichen Bereich wiederspiegelte. Spielten die Jahrgänge 84/85/86, 89/90/91 und 93/94 unter seiner Regie noch um die südbadische Krone, so blieben solche Erfolge in den letzten Jahren aus. Doch genau dorthin möchte man bei der SG wieder kommen und ist sichtlich froh, dass sich Strübin sofort dazu bereiterklärt hat, als Jugend- und Entwicklungskoordinator der SG zu arbeiten.

In dieser Tätigkeit wird Strübin alle männlichen Jugendmannschaften der SG betreuen. Dafür wird er nicht nur die Trainer, sondern auch Feldspieler und Torhüter mit seinem Konzept unterstützen und seine Ideen einbringen, um die Qualität im Trainingsbetrieb zu sichern. Darüber hinaus wird er zur Förderung der Spieler diese beraten und spezielles Fördertraining anbieten, gerade zu wichtigen Themen. Bei der SG erhofft man sich so wieder mittel- und langfristig Erfolg im männlichen Jugendbereich auf südbadischer Ebene.  Und darauf, dass eigene Talente, nach dem Ende ihrer Jugendzeit bei der SG Waldkirch/Denzlingen im Herrenbereich schnell erfolgreich spielen.

Auch der jetzige Trainer der ersten Mannschaft Ivan Mlinarevic, der jahrelang mit Strübin zusammenspielte sieht in der Tätigkeit von Strübin als Jugend- und Entwicklungskoordinator einen Schlüssel für langfristigen Erfolg der SG in Zukunft: „Ich bin sehr froh, dass sich Sebastian nun bereit erklärt hat, die Arbeit mit unserer Jugend verstärkt zu übernehmen und bin überzeugt davon, dass wir uns als Verein durch sein Konzept und seine Arbeit in diesem Bereich auf jeden Fall verbessern werden. Nicht nur für mich persönlich, sondern für die ganze SG war dies eine sehr wichtige Entscheidung, da unser Verein einen hohen Wert legt auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen und letztendlich auch von dieser Jugendarbeit lebt.“

Aufrufe: 346

VR-Talentiade Auswahl

VR-Talentiade Auswahl

Bei der VR-Talentiade Auswahl am 04. Mai 2019, ausgerichtet bei der HG Müllheim/Neuenburg, haben sich folgende Kinder der SG Waldkirch/Denzlingen für die Endrunde qualifiziert und dürfen am 13. Juli mit nach Radolfzell:

Jannis Eckerle, Yannik Krämer, Hannah Bühler und Julia Weigel.

Die SGWD stellt somit 25% der Teilnehmer im Bezirk Freiburg Oberrhein!

Glückwunsch zu dieser Leistung und toitoitoi für die Endrunde.

Aufrufe: 313

Handballcamp 2019

Handballcamp 2019

Ferienbetreuung im Handball-Camp in Denzlingen

Die SG Waldkirch/Denzlingen hat in der ersten Osterferienwoche ihre Ganztages-Ferienbetreuung für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren durchgeführt. Dieses Jahr haben sich 47 Kinder gemeldet. Die Attraktivität der Veranstaltung zeigt sich deutlich, weil diese 47 Kinder nach nur 12 Stunden in der Anmeldeprozedur vergeben waren.

Natürlich gab es an allen vier Tagen in der Denzlinger Schulsporthalle Handball, aber auch altersgerechte Einleitungen und Übungen vorneweg und auch Camp-Klassiker wie Völkerball, Takeshi’s Castle, Ninja Warrior Parcours und ähnliche kurzweilige Angebote.

Angeleitet wurden die Kinder durch Jugendtrainer der SG Waldkirch/Denzlingen, die sich teilweise extra Urlaub dafür genommen haben, als auch von vielen Spielerinnen und Spielern aus der eigenen Jugend. In den Mittagspausen halfen Mütter von Camp-Kindern bei der Essensausgabe.

Die Rückmeldungen der Kinder und Eltern schon während der Woche und besonders beim Abschluss am Donnerstagnachmittag bei gemeinsamem Kakao, Kaffee und Kuchenspenden war wieder überaus positiv.

Nach dem mittlerweile sechsten Handball-Camp hat sich diese Möglichkeit der Ferienbetreuung in Denzlingen und Umgebung etabliert. Viele Bilder des Events gibt’s in unserer Galerie.

Vielen Dank für eine tolle Camp-Woche an alle Trainer, Betreuer und Helfer! … Tolle Arbeit! Ohne Euch alle ging gar nix und ihr habt das sehr gut gemacht.

Kleiner Hinweis an alle Junior-Betreuer: Wenn euch die Arbeit mit den Kindern Spaß gemacht habt, meldet Euch bei uns oder Euren Trainern. Wir suchen immer wieder Helfer in den Trainerteams, vor allem bei den Minis und jüngeren Jahrgängen.

Vielen Dank an alle Kinder, dass das wieder so schön geklappt hat!

Vielen Dank an EDEKA Rees in Denzlingen, die uns die Bananen und die Äpfel spendiert haben!

Vielen Dank an alle Unterstützerinnen bei der Essensausgabe!

Vielen Dank für alle Kuchenspenden zum Camp-Abschluss und auch schon die Tage davor. Auch Vielen Dank für die extra Spenden fürs Betreuerteam!

Vielen Dank an Maren, die dieses Jahr wieder die Hauptorga im Vorfeld des Camps hatte, dann aber leider während des Camps nicht mitmachen konnte!

Vielen Dank an die Eltern, dass Ihr uns das Vertrauen gebt, 4 Tage auf Eure Kinder aufzupassen!

Aufrufe: 121

B-Jugend plant Handball-Wunder

B-Jugend plant Handball-Wunder

B-Jugend plant Handball-Wunder

Nichts weniger als ein mittelschweres Handball-Wunder hat unsere B-Jugend am Sonntag den 14.04.2019 um 15:00 Uhr als Zielsetzung für dieses Endspiel gegen den Tabellenersten der Bezirksliga, die SG Köndringen/Teningen ausgegeben. Damit das klappen kann braucht es eine Riesenportion Mut, das nötige Spiel-Glück und die Halle als Unterstützung im Rücken.

Denn nur mit Euch und einer tobenden Kastelberghalle wird es gelingen den Adrenalinspiegel über 50 temporeiche Minuten entsprechend hoch zu halten.

Und das wird es brauchen, muß doch ein Sieg mit 8 Toren Vorsprung her, dann wäre die Meisterschaft zum greifen nah. Pessimisten und Bedenkenträger dürfen daher zuhause bleiben. Wir brauchen Begeisterung, Trommeln und Stimmung in der Halle.

Also kommt alle in die Halle! WIR ZÄHLEN AUF EUCH !!!

Bilder vom Hinspiel in Köndringen

 

Aufrufe: 74

B-Jugend bei der SG-KöTe

SG Köndringen-Teningen – SG Waldkirch-Denzlingen 26 : 22 ( 12 : 6)

 

Am 10.02.2019 stand das erste von vermeintlich „ zwei Endspielen“ um die diesjährige Bezirksmeisterschaft der männlichen B-Jugend auf dem Programm.

Zu diesem Zweck reiste die Mannschaft nach Teningen, um dort gegen die bisher ebenfalls ungeschlagene Mannschaft der SG Köndringen-Teningen anzutreten.

Leider kamen die Jungs sehr schlecht ins Spiel. Im Angriff fehlte schlicht die Durchschlagskraft, in der Abwehr der Zugriff auf den jeweiligen Gegenspieler.

Ein zwischenzeitlicher Ausgleich zum 1 : 1 durch Jonas in der dritten Spielminute sollte der einzige seiner Art für das gesamte Spiel bleiben.

Schnell zogen die Gegner über Zwischenstände 5 : 1, 8 : 2 und 12 : 3 (in der 23. Spielminute) vorentscheidend davon.  Zu diesem Zeitpunkt war ein Debakel zu befürchten.

Allerdings gelang der Mannschaft noch vor der Halbzeit ein 3 : 0 Lauf, welcher den Rückstand zur Pause auf 6 Tore verkürzte, Halbzeitstand 12 : 6 für Köndringen-Teningen.

Dies war offenbar die Initialzündung für eine wesentlich bessere zweite Halbzeit. Auf einmal drehten die Jungs im Angriff auf und der Rückstand verkürzte sich Tor um Tor.

Plötzlich klappten die Abläufe im Angriffsspiel und der – im Vergleich zur ersten Halbzeit – viel bessere Zug zum Tor des Gegners wurde durch entsprechende Treffer belohnt.

So hatten wir den Gegner in der zweiten Halbzeit zwar sportlich besser im Griff, mussten aber nun unser Scherflein mit dem leider überforderten Schiedsrichter austragen. Eine Vielzahl von unverständlichen Entscheidungen trug nicht gerade zur Ergebnisverbesserung bei.

Die Gründe für die Niederlage sind darin aber nicht zu suchen, ursächlich hierfür war schlicht und einfach eine schlechte Leistung der Mannschaft in den ersten zwanzig Minuten des Spiels mit der ein möglicher Sieg verspielt wurde.

 

Wiedergutmachung und (Gesamt-)Ergebniskorrektur sind noch möglich im letzten Saisonspiel am 14.04.2019 in Waldkirch. Bis dahin müssen dann allerdings nicht nur die restlichen Saisonspiele gewonnen sondern in eben diesem Spiel noch ein 4-Tore Rückstand aufgeholt werden.

 

Es spielten:

Janniko, Carl Alexander; Lukas,  Leon (8/2), Jannik (5), Jonas (3), Sadi, Niclas (5), Julius (1), Pascal und David

 

Bericht: Jörg Pieper

 

Aufrufe: 68

E-Jugend doppelt erfolgreich

Gleich 2-fach konnten die Spieler der E-Jugend am Sonntag in Bötzingen ihren Siegerkreis zum Auswärtssieg bilden. Unter der Leitung von Mathias Raupp gelang zunächst ein 11:5 gegen TuS Oberhausen, im Anschluss feierten unsere Jungs ein 8:4 gegen Bötzingen.

Die Halle war gut gefüllt und die zahlreichen Zuschauer konnten spannende Spiele verfolgen. Manch geniale Spielzüge ließen erahnen, dass die Jungs sich in der letzten Zeit fleißig von der Nationalmannschaft haben inspirieren lassen!

 

Bericht und Bild: Peggy Abel

 

Aufrufe: 110

Handballcamp 2019 ist AUSGEBUCHT!

Handballcamp 2019 ist AUSGEBUCHT!

Es ist unglaublich. Uns pfeift es noch in den Ohren vom Knall der Schallmauer, die heute durchbrochen wurde.

Das Handballcamp 2019 ist voll … und die Warteliste auch schon!

Deshalb können wir ab jetzt KEINE weiteren Anmeldungen mehr annehmen.

Es tut uns sehr leid für all die Kinder, die vielleicht noch teilnehmen wollten, aber es geht nicht, das würde unsere Kapazitäten sprengen.

Durch die Fülle und durch das Tempo der Anmeldungen können wir eine Teilnahmebestätigung erst gegen Ende der Woche, oder am Wochenende verschicken. Wir bitten um Verständnis.

 

… Unglaublich … nicht mal 22 Stunden …

 

Nun können wir schon in die Detail-Vorbereitungen einsteigen.

 

Vielen Dank an alle

Maren und Klaus

 

Aufrufe: 80

Handballcamp 2019 … jetzt gehts los!

Handballcamp 2019 … jetzt gehts los!

Viele Kinder und Eltern haben schon drauf gewartet, aber wir haben uns dieses Jahr ein bisschen mehr Zeit gelassen die Anmeldeformalitäten vorzubereiten. Aber jetzt ist es endlich soweit. Ab heute können die Kinder fürs Handball-Camp 2019 angemeldet werden!

Wir erwarten, dass die Maximalanzahl Anmeldungen in kurzer Zeit erreicht sein wird, die Meldungen die danach eingehen, kommen auf die Warteliste.

WICHTIG: Wir können nur die neuen 2019er Anmeldeformulare akzeptieren, aus Datenschutzgründen, aber auch weil wir Anpassungen der Camp-Gebühr vornehmen mussten. Denn für dieses Jahr wurden uns höhere Kosten für die Verpflegung, für die Getränke als auch für die Camp-Shirts angekündigt, nachdem wir 5 Jahre die Preise konstant gehalten hatten. Wir bitten um Verständnis und Berücksichtigung bei den Überweisungen.

Weitere Neuerung: Der kleine Kerl links oben auf dieser Seite und auf dem Anmeldeformular heißt “KaLu”. Wir werden ihn später näher vorstellen und seine Geschichte dazu erzählen.

Dann wünschen wir erst mal toitoitoi für die Anmeldungen und dass unsere Planungen wie gewünscht verlaufen, dass wir wieder ein tolles Camp in der ersten Oster-Ferienwoche haben werden.

 

Euer HBC-Planungs-Team

Maren und Klaus


Hier könnt ihr den Anmeldeflyer auf Euren PC laden: Flyer_HandballCamp_Ostern_2018.pdf

Bitte wie immer ausdrucken, ausfüllen, Datenschutz-Haken und Unterschrift nicht vergessen, einscannen oder abfotografieren und an die angegebene Mailadresse senden.

Bitte deutlich schreiben und auch mit lesbarer Auflösung einscannen.

Bitte etwas Geduld bis wir eine Teilnahmebestätigung zurücksenden können, wir gehen von vielen Formularen aus.

 

Aufrufe: 109

Die Volksbank Breisgau Nord eG sucht sportlich begabte Kinder …

Die Volksbank Breisgau Nord eG sucht sportlich begabte Kinder …

… zusammen mit der SG Waldkirch/Denzlingen VR-Talentiade-Sichtung am 09.12.2018

Bei der VR-Talentiade-Sichtung am 09.12.2018 durften Mädchen und Jungen mit Jahrgang 2008 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Die SG Waldkirch/Denzlingen und die Volksbank Breisgau Nord eG organisierten in der Kastelberghalle in Waldkirch zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball gesucht werden. Die SGWD hat dabei 5 der 6 Mannschaften gestellt. Die Gastmannschaft kam aus Bötzingen. In anderen Orten im Handballbezirk Freiburg-Oberrhein liefen weitere Wettbewerbe am selben Wochenende.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2001 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu. Seit 2010 finden die VR-Talentiade-Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und  Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt.

Im 19. Jahr der Kooperation begann die Veranstaltungsreihe nun mit der 1. Runde (VR-Talentiade-Sichtung). Alle Teilnehmer des Talenttages in Waldkirch wurden bei der Siegerehrung durch die 2 Sichtungstrainer des Handball-Bezirks Geschenke und Urkunden überreicht und 13 der über 50 Kinder zur 2. Runde – dem Bezirksentscheid – eingeladen.  Nach dieser 2. Runde findet dann jedes Jahr die letzte Runde – der Verbandsentscheid – statt. Daran dürfen aus den vier Handballbezirken jeweils 16 Kinder teilnehmen. Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch. Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.

Für die Ausrichtung wurde der SG Waldkirch/Denzlingen für ihre Unterstützung bei diesem Konzept von der Volksbank Breisgau Nord mit einer Spende über 750 EUR bedacht.

VIELEN DANK FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER HANDBALL-JUGEND !!!

 

Zahlreiche Informationen, Berichte und Fotos sind auch in der Galerie von https://info.sgwd.de/category/galerie/ und www.vr-talentiade.de zu finden!

Aufrufe: 134

Die Volksbank Breisgau Nord eG sucht sportlich begabte Kinder

Die Volksbank Breisgau Nord eG sucht sportlich begabte Kinder

Zusammen mit der SG Waldkirch/Denzlingen VR-Talentiade-Sichtung am 09.12.2018

 

Bei der VR-Talentiade- Sichtung am Sonntag, den 09.12.2018 in der Kastelberghalle in Waldkirch dürfen Mädchen und Jungen 2008 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Die SG Waldkirch/Denzlingen und die Volksbank Breisgau Nord eG organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2001 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu. Seit 2010 finden die VR-Talentiade-Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und  Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt.

Im 19. Jahr der Kooperation beginnt die Veranstaltungsreihe nun mit der 1. Runde (VR-Talentiade-Sichtung).

Alle Teilnehmer des Talenttages in Waldkirch erhalten bei der Siegerehrung Geschenke und Urkunden überreicht und haben die Chance sich für die 2. Runde- Bezirksentscheid- zu qualifizieren.

Nach dieser 2. Runde findet dann jedes Jahr die letzte Runde – der Verbandsentscheid – statt. Daran dürfen aus den vier Handballbezirken jeweils 16 Kinder teilnehmen. Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch. Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.

Zahlreiche Informationen, Berichte und Fotos sind auch unter: www.vr-talentiade.de zu finden!

 

 

Aufrufe: 495

Mit weißer Weste in die Winterpause

Mit weißer Weste in die Winterpause

B-Jugend – SG Müllheim/Neuenburg   38:17

Sonntagabend hatten unsere B-Jungs die SG aus Müllheim/Neuenburg zu Gast. Ohne den verletzten zweiten Torwart Alex und mit einem angeschlagenen Niclas mit Knieproblemen hatte Coach Tim ansonsten eine volle Bank zur Verfügung.

Die Tabellensituation gab im Vorfeld etwas Kopfzerbrechen, hatten doch die B-Jungs vom Rhein in vier Spielen ebenso viele Tore geworfen, wie unsere Truppe, dafür jedoch doppelt so viele kassiert. Wie so etwas zustande kommt, sollten wir Ende der ersten Halbzeit erfahren.

Die Elztäler Jungs starteten in der Abwehr solide, jedoch vorne mit vielen leichten Fehlwürfen, so daß man zwar von Beginn an in Führung lag, sich aber nicht wirklich deutlich absetzen konnte. Viele Leichtsinnsfehler, schlechte Pässe und ein uns ein ums andere Mal ärgernder halbrechter Shooter der Müllheimer nötigten unseren Coach dazu, bereits nach 12 Minuten die grüne Karte einzusetzen, um für etwas mehr Konzentration bei den heimischen Akteuren zu sorgen.

Mit Erfolg, bauten diese doch den drei Tore Vorsprung im Anschluß an die Auszeit auf sechs Tore bis zur 22-ten Minute aus. Dies führte dazu, daß sich der Torwart der Gästemannschaft immer häufiger mit in’s Angriffsgeschehen einbrachte um vor dem Waldkirch/Denzlinger Tor eine Überzahlsituation zu erzeugen.

Drei Versuche, eine Balleroberung durch einen Wurf übers ganze Feld direkt in ein Tor umzumünzen, scheiterten jedoch kläglich (Anmerk. der Redaktion: das wäre mal eine Trainings-Übung). Zur Pause gab es daher, beim Pausenstand von 18:12, die klare Ansage, sollte der Torwart weiterhin sein Tor verlassen, keine Harakiri-Weitwürfe mehr zu versuchen, sondern ordentliche Angriffe durchzuspielen.

Daß aber der gegnerische Torwart in Halbzeit zwei überhaupt keine Lust mehr hatte, hinten stehen zu bleiben, das hatte dann doch zuvor noch keiner erlebt. Mindestens 6-8 Tore in Halbzeit zwei wurden durch Würfe auf einen unbehüteten Kasten erzielt.

Und trotz ständiger Überzahl der Gäste im Angriff gelangen den Jungs aus Müllheim/Neuenburg lediglich 5 weitere Treffer. Somit ging Halbzeit zwei mit 20:5 an die Hausherren. Ein doch eher seltsames Spiel.

Endstand: 38:17

So stehen nun unsere B-Jungs mit 5 Siegen aus 5 Spielen zum Ende des Jahres auf Tabellenplatz eins, wenn auch damit zu rechnen ist, daß Köndringen/Teningen sich nächstes Wochenende aufgrund der dann wahrscheinlich mehr erzielten Tore noch davor setzen wird.

Hoffen wir, dass die “weiße Weste” Ansporn genug ist, die jetzt folgende zweimonatige Spielpause mit ordentlicher Trainingsbeteiligung zu nutzen, so daß man gut gerüstet Anfang Februar nach Köndringen fahren kann.

SGWD spielte mit: Janniko (Tor), David (1), Jannik (9), Jonas (10/1), Julius (3), Leon (6), Lukas (2), Niclas, Pascal (4), Sadi (3)

 

Bericht: Dirk

 

Aufrufe: 61

B-Jugend besteht ersten Härtetest

SGWD-B-Jugend – Handballlöwen Heitersheim   33:27

Zuallererst: Danke an das Spitzen-Publikum. Unsere Befürchtungen vor einer leeren Halle zu spielen waren völlig unnötig. Viele SGWD-E-Mädels waren nach ihrem grandiosen Sieg  gegen Kenzingen/Herbolzheim samt eigenem Anhang in der Halle geblieben und feuerten die B-Jungs an wie die Weltmeister. Sogar die großen Trommeln kamen zum Einsatz: GAAAANZ STARK !!!

Dass es heute ein schweres Stück Arbeit werden würde, war allen klar. Zu deutlich war die Niederlage im Hummel-Cup ausgefallen. Und so war es für Coach Tim kein Problem die nötige Konzentration und Konsequenz im Handeln einzufordern.

Beide Mannschaften starteten offensiv stark, keine konnte sich wirklich absetzen. Während Heitersheim über die Außen zu den ersten Toren kam, fielen bei unserer B-Jugend die Tore hauptsächlich aus dem Rückraum. So blieb es bis zur 15. Minute: Spielstand 10:10. Noch war für keinen was gewonnen.

Dann kamen die Trommeln zum Einsatz! Siehe da, unsere Jungs wurden in der Abwehr immer stabiler und konnten sich so Stück für Stück bis zu einem Pausenstand von 18:13 absetzen.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich daran nicht viel und so hatten die Fans in der Kastelberghalle in der 39. Minute sogar einen 10-Tore-Vorsprung für die Elztäler Jungs zu bejubeln. Da war es dann vorbei mit der Heitersheimer Moral und Waldkirch/Denzlingen schaltete um in den Verwaltungsmodus.

Endstand: 33:27

Auffälligster Spieler am Sonntag-Nachmittag war eindeutig Jannik, der nicht nur den Heitersheimer Spielgestalter völlig aus dem Spiel nahm, sondern selbst noch sagenhafte 15 Tore zum Gesamtergebnis beisteuerte. Respekt!

Nicht vergessen wollen wir auch den Heitersheimer Torwart, der nicht nur 33 Buden schlucken musste, sondern auch noch bei einem Schnellangriff im Kreis unglücklich mit unserem  heranstürmenden Rückraum-Schützen zusammen knallte ehe er zu guter Letzt einen Schuß mitten in’s Gesicht bekam: das war keine Absicht. Kein Scheiß!

 

SGWD spielte mit: Alex, Janniko (beide Tor), David (1/1), Jannik (15), Jonas (8), Julius, Leon (6), Lukas (1), Niclas, Pascal (2), Sadi

 

Bericht: Dirk R.

Aufrufe: 73

B-Jugend braucht Unterstützung

B-Jugend braucht Unterstützung

Am Sonntag den 11.11.2018 um 14:50 Uhr spielen unsere B-Jungs zuhause gegen den vermeintlichen Top-Favoriten im Bezirk: die Handballlöwen aus Heitersheim. Trotz aktuellem Tabellenplatz 1 sind die B-Jungs hier der Underdog. Aber mit dem nötigen Biss in der Verteidigung und eurer Unterstützung in Form von etwas Stimmung in der Halle ist vielleicht doch etwas zu holen.

Leider hat der Spielplan den B-Jungs eine Anschluss-Lücke bis zum Herren-2-Spiel beschert, daher unser Aufruf an dieser Stelle: Kommt alle in die Halle! Der Eintritt ist frei !!

Ach ja, Treffpunkt für Herren-2-Spieler ist diesen Sonntag um 14:50 Uhr in der Kastelberghalle

WIR ZÄHLEN AUF EUCH !!!

Vorbericht: Dirk R.

 

Aufrufe: 65

SG Kenzingen / Herbolzheim gegen die SGWD B-Jungs 16:22 (10:14)

Zum zweiten Saisonspiel mussten unsere B-Jungs nach Kenzingen reisen, um dort in der Üsenberghalle gegen die Spielgemeinschaft aus Kenzingen und Herbolzheim anzutreten.

Diese hatten, genau wie unsere Jungs, das erste Saisonspiel gewonnen.

Bereits lange vor dem Spiel war klar, dass man auf den etatmäßigen Torhüter Janniko dieses Mal verzichten musste.

Lukas erklärte sich bereit, diesen Job zu übernehmen. Für die Teamkollegen bedeutete dies aber auch, dass man in der Abwehr noch mehr investieren musste, um den „Aushilfstorhüter“ entsprechend zu unterstützen.

Um es vorweg zu nehmen, dies klappte ausgezeichnet. Eine sehr bewegliche Abwehr machte es den Jungs aus Kenzingen und  Herbolzheim sehr schwer, überhaupt zum Torabschluss zu kommen.

Nur 16 Gegentore im gesamten Spiel zeugen davon.

Und kamen die Gegner dann trotzdem mal durch, war auch „Aushilfsgoalie Lukas“ das ein oder andere Mal zur Stelle. Ob er dabei die Bälle reflexartig aus den Ecken holte oder aber auf der Flucht abgeschossen wurde, lässt sich im Nachhinein nicht mehr genau aufklären.

Nach der 0 : 1 Führung durch Jannik konnte die SG Kenzingen/Herbolzheim lediglich zum 1 : 1 ausgleichen. Von da ab zog unsere Mannschaft sicher davon, Spielverlauf 1 : 3, 4 : 8 bis zum 10 : 14 zur Halbzeitpause.

Dabei wusste das Team neben einer konzentrierten Abwehrarbeit durchaus auch mit gut strukturierten Angriffen zu überzeugen.

In der zweiten Halbzeit wurde die Führung entsprechend verwaltet und der Gegner hatte zu keinen Zeitpunkt die Chance den Abstand nennenswert zu verkürzen.

Am Ende stand ein verdienter 16 : 22 Auswärtserfolg auf dem elektronischen Spielberichtsbogen, was in der noch jungen Tabelle den – zusammen mit der SG Köndringen/Teningen – geteilten ersten Platz bedeutet.

Nach einer zweiwöchigen Spielpause steht dann am 11.11.2018 um 14.50 in der Kastelberghalle in Waldkirch das erste Heimspiel gegen die Handball Löwen aus Heitersheim auf dem Spielplan.

Hier wird sich zeigen, wohin die Reise diese Saison geht, da der Gast als sehr stark einzuschätzen ist.

 

Es spielten: Lukas;  Leon (5), Jannik (6), Jonas (5), Sadi (2), Niclas (3), Julius (1) und David

Bericht: Jörg Pieper

Aufrufe: 68

B-Jugend gewinnt souverän zum Rundenbeginn

HC Karsau – SGWD-B-Jugend     10:32

Endlich wieder Handball auch für unsere B-Jugend. Zum etwas verspäteten Rundenbeginn in der Bezirksklasse durften unsere B-Jungs am Sonntag nach Karsau.

Der Gegner war uns völlig unbekannt und entpuppte sich dann als wohl noch recht junge Truppe, bei der, der Körpergröße nach zu urteilen, einige C-Jugendliche mitmischten.

Bereits nach elf Minuten, beim Stand von 0:8 für unsere Jungs, war wohl jedem in der Halle klar, wer in diesem Spiel als Sieger den Platz verlassen würde. Doch gerade bei solchen Spielen kann man sich auch ordentlich blamieren. Natürlich feierte das einheimische Publikum die ersten Tore ihrer Mannschaft lautstark und völlig zu recht. Jedoch ließen sich unsere Jungs zu keiner Minute zu irgendwelchen arroganten, unsportlichen Aktionen hinreißen.

Ganz im Gegenteil spielten sie ihr Spiel ordentlich herunter, was auch daran lag, dass Coach Michael immer wieder angesagte System-Spielzüge einforderte, was seine Truppe ein ums andere Mal auch umsetzte. Da diese noch nicht immer ganz so einstudiert funktionierten, trennte man sich zur Pause mit einem noch moderaten 5:13.

Auch in der zweiten Hälfte starteten unsere Waldkirch/Denzlinger Jungs mit überlegten Positionsangriffen, bis dann den Gegner aus Rheinfelden ab der 39 Minute die Kräfte und die Moral beim Stand von 10:21 endgültig verließen. Ab diesem Zeitpunkt lief ein Schnellangriff nach dem anderen und jeder durfte sich nochmal in die Torschützenliste eintragen.

Endstand: 10:32

So wird es nicht immer laufen. Bereits in zwei Wochen wartet mit der SG Kenzingen/Herbolzheim ein anderes Kaliber. Aber alles in Allem natürlich ein Rundenstart nach Maß.

Die SGWD spielte mit: Alex, Janniko (beide Tor), David (1), Jannik (4), Jonas (6), Leon (6), Lukas (3), Niclas (5), Pascal (5), Sadi (2)

Bericht: Dirk

Aufrufe: 91

A-Jugend männlich zum Spiel vom 30.09.2018

SGWD-A-Jugend – Freiburger TS 1844    29:21

Sonntagabend zur Primetime um 19:00 Uhr, direkt nach dem Herrenspiel, hatte unsere A-Jugend ihr erstes Rundenspiel der Saison 2018/2019.

Erfreulicherweise mit 12 Mann trat man quasi als gemischte A/B-Jugend an (jeweils 6 Mann pro Mannschaft) und somit hatte Trainer Joschka eine volle Bank zur Verfügung. Auf der – leider in Zivil – auch der verletzte Stammtorwart Gustav saß, der wohl noch eine Weile pausieren muss.

Da die A- und B-Jungs auch gemeinsam trainieren hatte man nicht das Gefühl, dass hier mit ein paar Aushelfern aufgefüllt wurde. Die Truppe spielte wie aus einem Guss, sowohl was die positiven Seiten, als auch die negativen betraf:

Die ersten 4 Minuten rumpelte man sich noch ein wenig durchs Spiel und überließ den Freiburgern die ersten beiden Tore, ehe man mit konzentrierteren Angriffen bis zur zehnten Minute die Führung übernahm und diese das ganze Spiel nicht mehr her gab.

Was sich jedoch so einfach liest, war lange Zeit nicht ganz so eindeutig. Viele einfache Fehler führten dazu, dass die Spieler aus dem Freiburger Osten lange Zeit nur auf ein Tor Abstand gehalten werden konnten. So wurde zum Teil mit harter Abwehrarbeit der Ball erkämpft, nur um diesen dann – wie eine heiße Kartoffel – völlig überhastet mit langem Pass in den Rücken des eigenen Mitspielers dem Gegner wieder zurück zu werfen.

Allerdings wurde zwischenzeitliches Wildwest-Handball auch meist rechtzeitig wieder abgelegt. Und so konnte man gegen Mitte der zweiten Halbzeit mit gut durchgespielten Angriffen den Vorsprung auf 7 Tore ausbauen. Dabei lies vor allem Tom den Gegner klar spüren, dass heute in Waldkirch nichts zu holen war.

Erfreulicherweise konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.
Somit mein Fazit: für einen Saisonstart eine ordentliche Leistung mit viel Luft nach oben.

Die SGWD spielte mit: Janniko (TW), Gerrit (4), Jannik (4), Jonas (3), Leon (2/1), Levi (1), Luis (2), Niclas (1), Pascal (1), Steffen (2), Tobias (2), Tom (7)

Bericht: Dirk

 

Aufrufe: 75

Erfolgreicher Saisonauftakt der E2

E2: SG Waldk/Denz 2 – TSV March 24:13 (Halbzeit 16:6) vom 22.09.2018

 

Nach vollzogenem Jahrgangswechsel und einigen Trainingswochen unter tropischen Bedingungen, durfte die neu formierte E2-Mannschaft endlich Ihre Kräfte mit den Kindern des TSV March messen. Genau dieser Gegner hatte bereits in der Vorwoche eine Duftmarke gesetzt, weil das erste Spiel mit 27:2 gewonnen werden konnte.

Zu Beginn des Spiels war bei den Kindern die Nervosität deutlich zu spüren. Einige leichte Abspielfehler, vergebene Torgelegenheiten und ein stark aufspielender Gegner führten recht schnell zu einem 1:3 Rückstand. Dank einer bärenstarken Leistung des „TorPrinzen“ Mosiah, der das Tor nahezu vernagelte und einfach jeden Ball darin hinderte im Netz zu zappeln, einer mannschaftlich sehr beeindruckenden Spielweise, gelang ein 7:0 Lauf. Folgerichtig stand es mitte der 1. Halbzeit 8:3 für die Hausherren. Mit der Führung im Rücken war auch die Leichtigkeit beim „3:3 Spiel“ wieder zu spüren. Handballerisch wurde den Zuschauern einiges geboten und zwar auf höchstem E Jugend Niveau. Nach vielen tollen Spielzügen und einem weiteren Zischenspurt ging es verdient mit 17:6 in die Pause.

Das Spielsystem der 2.Hälfte, ein klassisches 6 gegen 6 mit offener Manndeckung, ist auch in diesem Jahr noch nicht die Stärke der Kandelstädter. Anfangs der 2. Hälfte kam die Schnelligkeit und die Präsenz der Kinder des TSV March zum Vorschein. Wieder gelang es den Gästen 3 schnelle Tore zu erzielen, während die Waldkircher noch immer von der herausragenden Leistung der 1. Halbzeit träumten. Die „Träumerei“ fand erst mit dem Schlusspfiff sein Ende. Die zweite Halbzeit wurde mit einem leistungsgerechten 7:7 beendet, so dass am Ende ein ungefährdeter Sieg von 24:13 verbucht werden konnte.

 

SGWD: Prince Mosiah Opoku, Jonas Lemmert (5), Damian Vögt (1), Jannis Klausmann (5), Simon Isbary (1), Elias Zimmermann , Max Wolf (8), Lynn Stefan Haller (1), Fabio Zink (3), Simon Rösch

 

Bericht: Heiko Lemmert

 

 

Aufrufe: 181

TVD Sport- Sommercamp Handball-Tag 05.09.18

TVD Sport- Sommercamp Handball-Tag 05.09.18

Insgesamt waren 44 Kinder beim Handballtag dabei, da es einige Krankheitsfälle gab. 3 Damenspielerinnen und 3 Jugendspieler der SGWD hatten die Aufgabe die Kinder zum Handball  zu motivieren! Mit einem lustigen Aufwärmspiel, dass so genannte Schüttel-Spiel, und noch ein paar anderen Übungen rüttelten wir sie erst richtig wach. Man merkte, dass die Kids schon öfters früh aufstehen & viel Sport machen mussten. Wir teilten die Kinder nach dem alter auf. Die jüngeren Jahrgänge sind dann in die Ball Sporthalle gegangen. Die älteren sind dann in der großen Sporthalle geblieben. Koordinations Übungen waren der einstieg, danach spielte man Kastenball und Boden Wand Boden. Um 12: 30 gab es dann das langersehnte Mittagessen. Spagetti mit Bolognese, natürlich vom Frey;)

Nachdem alle gestärkt waren, gab es erst mal eine ein-Stündige Mittagspause. Nachdem dann alle wieder fit waren, zum Rest des Handball-Tages, wurden dann noch die Reaktionen getestet bei dem sogenannten „Schwarz-Weiß“ Spiel. Die große Gruppe wurde aufgeteilt in zwei gleichgroße Gruppen. Die eine Gruppe war die Gruppe „Schwarz“ die andere Gruppe „weiß“. Eine Geschichte wurde dann erzählt. Wenn „weiß“ in der Geschichte vorkam, mussten die weißen versuchen die „schwarzen“ zu fangen und anders herum. Das Spiel kam unserer Seits gut an.

Alle Handballer, die schon mal beim Handballcamp dabei waren, freuten sich auf das von dort bekannte  Takeshi’s Castle. Bei dem Spiel werden immer die Geräteräume ausgeräumt und ein Parcour wird dann aufgebaut. Die Hälfte der Kinder muss diesen Parcour dann ablaufen, und die andere Hälfte muss die Kinder, welche durch den Parcour gehen, von einer bestimmten Linie aus abwerfen. Das Spiel kam gut an, auf jedenfall wurde sehr viel gelacht.

Aber da es ein Handball-Tag ist, musste natürlich auch Handball gespielt werden!!! Die letzten ein ein halb Stunden des Tages wurde dann noch viel Handball gespielt. Die Kids wurden wieder in die Anfangsgruppen aufgeteilt und dann noch mal in den beiden Gruppen.

Uns Betreuern hatte der Tag sehr viel Spaß gemacht, wir freuen uns auf das nächste Jahr!:)

 

Bericht: Katharina

Aufrufe: 103

Sporttag des Sport-Arbeits-Kreis Denzlingen

Sporttag des Sport-Arbeits-Kreis Denzlingen

Am Samstag, den 07. Juli fand der Sporttag anlässlich des diesjährigen 40-jährigen Jubiläums des “Sport-Arbeits-Kreis-Denzlingen” im Leichtathletikstadion in Denzlingen statt. Viele örtliche Sportvereine haben sich dort vorgestellt mit 1-2 kleinen Aufgaben, an denen Stempel gesammelt werden konnten. Wer seinen Zettel vollgestempelt hatte, durfte sich ein Freigetränk holen und an der Tombola am Ende der Veranstaltung teilnehmen.

Auch die SG Waldkirch/Denzlingen hat mit einem Torwand- und einem Eimer-Zielwerfen teilgenommen. Einige Helferinnen und Helfer aus unserer Jugend haben die Station betreut und so unsere SG vertreten … Vielen Dank!

Weiterlesen

Aufrufe: 95

HUMMEL-Cup 2018: Bericht

Der HUMMEL-Cup zum zweiten Mal erfolgreich

 

Am Samstag und Sonntag haben die Handballer der SG Waldkirch/Denzlingen erfolgreich den zweiten HUMMEL-Cup 2018 durchgeführt. Es waren E-, D-, C- und dieses Jahr zum ersten Mal auch die B-Jugenden aus Bezirk und Verband eingeladen am Vorbereitungsturnier teilzunehmen. So kamen wieder Mannschaften von Schopfheim bis Meißenheim aus dem größeren Umkreis in die Kastelberghalle nach Waldkirch.

Einige der letztjährigen Mannschaften sind wieder angetreten, aber auch einige neue HUMMEL-Cup Teilnehmer haben sich eingefunden, die Übergangszeit zwischen der alten und neuen Saison ihren neu zusammengestellten Jahrgängen Spielpraxis zu geben und sich als Team einspielen zu können.

Es spielten 24 Mannschaften mit etwa 240 Kindern und Jugendlichen in fünf Turnieren um sieben Pokale und weitere Preise, die von der HUMMEL-AG gespendet wurden. Spielergebnisse, Platzierungen, Tabellen und Sieger können auf der Seite www.hummel-cup.de nachgelesen werden.

Jonas Kölblin durfte, als Vertreter der HUMMEL-AG, zum Abschluss die Siegerehrung bei der B-Jugend vornehmen.

So hat die SG Waldkirch/Denzlingen, zusammen mit ihrem Hauptsponsor der HUMMEL AG, und durch die Mithilfe von vielen Handball-Eltern, als auch den neuen und erfahreneren Schiedsrichtern und vielen weiteren Vereinsmitgliedern, zwei kurzweilige Turniertage mit teilweise hochklassigen Handallspielen gestaltet.

Leider hatten wir dieses Jahr eine ernsthafte Verletzung. Wir wünschen dem Jugendspieler einer unserer Gästemannschaften GUTE BESSERUNG !

Vielen Dank an alle die das möglich gemacht haben! Eltern, Schiedsrichter/Spielleitung, Bistroteam und Armin, der die Vorplanung und Anmeldungen organisiert hat.

Vielen Dank auch an die HUMMEL AG für die Unterstützung.

Es hat einen riesen Spaß gemacht … wir freuen uns schon auf 2019

 

Jonas Kölblin als Vertreter der HUMMEL AG im Kreis der B- und C-Jugenden und der Spielleitung.

Aufrufe: 92

D-Jugend

Zurück-auf-Null

Die  D Jungs der SG können wahrlich stolz auf sich sein, konnten sie von den 15 Spielen der vergangenen Runde 12 für sich entscheiden und verloren lediglich zweimal. Einmal trennte man sich unentschieden. Somit waren sie punktgleich mit dem Tabellenersten. Zugleich stellten sie den besten Angriff und die zweitbeste Abwehr der teilnehmenden Mannschaften.  Das positive der Runde lässt sich aber nicht nur an den Zahlen messen, sondern die Mannschaft hat sich im Verlauf der Saison stetig individuell, taktisch und kämpferisch weiterentwickelt. Aus einer offensiven Abwehr heraus wurde der konsequente, schnelle Weg zum gegnerischen Tor, entweder im Passspiel oder Tempogegenstoß, gesucht und gefunden. Das letzte Spiel der Saison entschieden sie gegen die Gäste aus Bötzingen mit 32:14 für sich.

 

Aufrufe: 71

D männlich

Das Rückspiel gegen die  D Jungs vom TuS Ringsheim fand am vergangenen Wochenende in der Kastelberghalle statt. Das Hinspiel wurde mit 26:17 Toren verloren. Verletzungs.-/Familienfeierbedingt fehlten doch zwei bis drei Stammspieler. Beim Warmup bemerkte der aufmerksame Beobachter (Trainer) mit welcher positiven Einstellung die Mannschaft sich auf dem Feld bewegte und sprach.  Von Anfang an zeigte unsere Jungs, was sie seit Saisonbeginn hinzugelernt und wie sie sich spielerisch, taktisch und kämpferisch weiterentwickelt haben. Bis zur 11. Minuten konnten sie durch schön herausgespielte Tore mit 9:6 in Führung gehen. Ein kleines Zwischentief sorgte bis zur 14 . Minute zum 11:10.  15:11 zeigte die Anzeigetafel beim Halbzeitpfiff des sehr guten Schiedsrichters. In der Halbzeit wurde besprochen, sich nicht auf dem Vorsprung auszuruhen sondern konsequent den offensiven Weg zum Gegner zu suchen. Das gelang hervorragend und die D Jungs der SG Wa-De gingen bis zur 30. Minute mit 22:14 Tore in Führung. Alle Spieler zeigten eine herausragende Leistung, jedoch im Tor Kenneth seine beste Saisonleistung. Weitere 8 Tore erzielten sie noch bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters und ließen nur 5 Tore des Gegners bis zum verdienten Endstand von 30:19 zu. Erwähnt werden muss letztendlich noch, dass die Gästemannschaft sehr gut mitspielte und sich nicht defensiv „versteckte“.

Aufrufe: 69

C-Jugend siegt mit viel Mühe

Nach einen klaren Heimsieg 31:18 gegen HG Müllheim Neuenburg, musste sich die C-Jugend letzten Samstag den 24.03 beim Auswärtsspiel deutlich mehr Mühe geben um den Sieg zu erringen. Bis zur Halbzeit schafften sie es die Führung zu behalten, aber man ging mit nur einem Tor Vorsprung in der Pause (10:11). In der zweite Halbzeit wurde es dann deutlich schwerer. Die gegnerische Mannschaft kämpfte härter und nahm die Führung an sich. Erst als sie mit vier Toren im Rückstand waren (18:14), hat unsere Mannschaft reagiert. Langsam aber sicher kämpfte sie sich dann nach oben. Der entscheidende Punkt war dann als ein Spieler der Heim-Mannschaft einen Gegenstoß von Floyd verhinderte. Der anschließende sieben Meter wurde, wie alle anderen von Sadi zielsicher verwandelt. Außerdem verschoss der sieben Meter Schütze von Müllheim den letzten sieben Meter an die Latte. Dadurch konnte unsere Mannschaft mit viel Engagement den Sieg mit drei Toren Vorsprung erringen (26:29).

 

Es spielten Alexander, Floyd (4), Moritz, Julius (4), Sadi (14), Noël, Simon (2), Lennard, Lukas (5) und Leon.

 

Bericht: Alexander

Aufrufe: 75

B-Jungs gegen SFE-FR

Handball-Krimi der B-Jugend endet unentschieden

In einem packenden Spiel erkämpfte sich unsere B-Jugend ein 23:23 gegen den Tabellenersten Eintracht Freiburg. Oder muss man doch von einem Punktverlust sprechen?

Am Sonntag hatten unsere B-Jungs den Tabellenführer zu Gast. Leider selbst nicht in Bestbesetzung nahm man mit Wohlwollen zur Kenntnis, daß der Gegner ohne Auswechselspieler antreten musste.

Das Spiel kam erst langsam in Fahrt, beide Abwehrreihen standen sicher und die ersten Torwurfversuche konnten hüben wie drüben abgeblockt werden. Es dauerte bis zur vierten Minute, ehe das erste Tor fiel. Unsere Jungs gingen in Führung und bauten diese in den nächsten 4 Minuten mit sehenswertem Passspiel auf ein 5:1 aus.

Aus einer stabilen Abwehr konnte man diesen Vorsprung mit klug heraus gespielten Angriffen bis zur 21. Minute halten, obwohl bereits zu diesem Zeitpunkt drei Verwarnungen und eine Strafzeit gegen die SG auf dem Zettel standen. Zudem hatte man bereits 3 Siebenmeter hinnehmen müssen, die aber alle von unserem super aufgelegten Janniko gehalten werden konnten.

Auf der anderen Spielfeldseite konnte man den Eindruck gewinnen, gab es für ähnliche Delikte nur Freiwürfe.

Doch richtig wild wurde es ab der 23. Minute:

22:05:   2-Minuten gegen SGWD und 7-Meter Eintracht (wieder gehalten)
22:16:   2-Minuten gegen Eintracht und 7-Meter SGWD
23:12:   2-Minuten gegen SGWD und 7-Meter Eintracht
23:57:   2-Minuten gegen SGWD
24:22:   2-Minuten gegen SGWD
24:41: 2-Minuten gegen Eintracht

Zum Ende der ersten Halbzeit standen vier Waldkirch/Denzlinger sechs Freiburger Spielern gegenüber. In der Halle war ein Krawall, als hätte die Erste Mannschaft ein Spitzenspiel. Der Schiedsrichter pfiff im Sekundentakt. Die Spieler brüllten den Schiedsrichter oder sich gegenseitig an. Die Eltern brüllten abwechselnd den Schiedsrichter oder die Spieler an, sie sollen nicht rumbrüllen, sondern Handball spielen. Trainer René leistete Schwerstarbeit um seine Jungs auf der nun vollen Auswechselbank im Zaum zu halten.

Da kam die Pause gerade zur rechten Zeit. Bei dem ganzen Durcheinander waren die Freiburger auf ein Tor heran gekommen. Zur Pause stand es nur noch 13:12.

Da aber die zweite Hälfte mit doppelter Unterzahl begonnen werden musste war der Vorsprung im Nu dahin. Und nicht nur das, auch der Spielfluss unserer Jungs war völlig dahin. Systematisches Angriffsspiel war mit 3 Feldspielern schwer möglich und so lag man schließlich, nach einer weiteren 2-Minuten-Strafe gegen die SG in der 34. Minute mit 4 Toren hinten.

Erst jetzt, da das Spiel fast verloren schien, zeigten unsere Jungs wieder tollen Handball. Nicht mehr so präzise wie zu Beginn, dafür aber mit Tempo, Einsatz und einer großen Portion Wut im Bauch. So schafften die Jungs in der 40. Minute wieder den Ausgleich zum 20:20, mussten aber noch einmal in der 45. Minute einen Zwei-Tore-Rückstand hinnehmen, ehe man kurz vor Spielende das finale Ergebnis von 23:23 erzielte.

Und wäre die letzte Parade des Freiburger Torwarts nicht so prächtig ausgefallen, wäre vielleicht doch noch das Siegtor für unsere Jungs herausgesprungen. Aber wie sagte schon Lothar Matthäus: „Wäre, wäre, Fahrradkette“.

Alles in allem ein krasses Klasse-Spiel mit super Mannschaftsleistung, bei dem vor allem Janniko als 7-Meter-Killer (4 von 8 gehalten) und Jonas als Vollstrecker (4 von 4 getroffen) glänzen konnten.

Die SGWD spielte mit: Janniko (TW), David (3), Florian (1),  Gerrit (2/1), Jonas (9/4), Levi (1), Luis (3), Niclas K. (2), Sadi (2)

Bericht: Dirk

Aufrufe: 63

A-Jugend in Heitersheim

A-Jugend in Heitersheim

Deutlicher Sieg der A-Jugend in Heitersheim

Nachdem bereits das Hinspiel gewonnen wurde, ist die A-Jugend auch in Heitersheim erfolgreich.

Ein Spiel am Samstagabend zur Prime-Time mit Anwurf um 19:30 Uhr. Das klingt erst mal nicht so schlecht – vielleicht ein paar Zuschauer, vielleicht ein bisschen Stimmung. Doch leider kam es anders. Das Spiel davor war ausgefallen und so war es menschenleer und es herrschte gespenstische Stille.

Dennoch hatten unsere Jungs richtig Bock auf`s Spiel, in der Hoffnung, das gute Ergebnis vor zwei Wochen zu wiederholen. Wir wollten von Beginn an konzentriert an`s Werk gehen und das Spiel gestalten. Leider hatten wir nicht den neuen Torwart der Heitersheimer auf der Rechnung. Er fischte erst mal die ersten Wurfversuche unserer Jungs ab und sorgte so dafür, dass die ersten 20 Minuten den Heitersheimern gehörten. Über 2:0, 4:2 und 7:3 dauerte es bis zur 22., ehe Waldkirch/Denzlingen zum ersten Mal zum 9:9 ausgleichen konnte.

Wir taten uns schwer in der Abwehr und liessen immer wieder Wurfversuche zu. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit stand unsere A-Jugend besser in der Defensive und arbeitete sich dann Tor um Tor heran. In der 28. Minute konnten wir dann tatsächlich zum ersten Mal in Führung gehen und schafften es mit einem 13:15-Vorsprung in die Pause zu gehen.

Zur zweiten Halbzeit wollten die Jungs dann aggressiv loslegen und die Heitersheimer knacken, was bestens gelang. Direkt nach Wiederanpfiff wurde der Vorsprung auf vier Tore ausgebaut und dieser auch gehalten. Als dann nach Auszeit Heitersheim statt der Wende  unsere Jungs über Schnellangriffe  6 Tore in Folge warfen war das Spiel beim Stand von 17:27 eigentlich durch.

Die Heitersheimer hatten nichts mehr zuzusetzen. Und als dann noch ein 7m, vom Heitersheimer Torwart geworfen, durch Lukas erst pariert und anschließend quer übers Feld in ein Torwarttor für die SG umgewandelt wurde war die Stimmung bei Heitersheim endgültig im Eimer.

21:37 lautete dann der Endstand.

Die SGWD spielte mit: Lukas (TW, 1), Fabian (4),  Gerrit (3/1), Jonas, Marc (7), Sebastian (6), Steffen (5), Tim S. (5), Tobias (1), Tom (5)

Bericht: Dirk

 

Aufrufe: 61

B-Jugend männlich zum Spiel vom 24.02.2018

B-Jugend gewinnt deutlich 27:14 gegen TuS Oberhausen

Erst mal verzögerte sich alles um 15 Minuten: Kein Gegner, kein Anruf, keine Entschuldigung.

Da war die Laune auf Waldkirch/Denzlinger Seite erst mal gedämpft. Resultat: Keine Gnade.

Die Oberhausener schafften es leider nicht eine vollständige Mannschaft nach Denzlingen zu bringen, doch nach dem etwas stoffeligen Auftritt in der Halle hatte niemand Lust mit einem Mann weniger zu agieren.

Im Gegenteil: von der Tribüne aus hatte man den Eindruck, hier wurde die Möglichkeit zum Üben verschiedener  Verteidigungs-Formationen genutzt. Sehr variabel sah das aus, was die B-Jungs am eigenen Kreis veranstalteten. 6-0 oder 3-3 oder offene Manndeckung, alle Mann schnell auf den Beinen und im Kopf. Da machte das zuschauen Spaß. Natürlich immer ein Mann mehr auf der Platte, aber trotz allem richtig gut.

Da auch offensiv schnell und passsicher gespielt wurde, war der Spielverlauf abzusehen: ein klarer Start-Ziel-Sieg durch unsere B-Jungs, bei denen heute vor allem Leon zu überzeugen wusste.

Dass gegen Ende die Laune einiger Oberhauser Spieler deutlich nachließ: geschenkt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie Sch… es ist komplette Spiele in Unterzahl spielen zu müssen. Ein Lob hier auch an den Schiedsrichter, der in dieser Situation ein vermeintliches Nachtreten eines Oberhausener Spielers „nur“ mit 2 Minuten quittierte. Das war angemessen.

Alles in allem ein sehr guter Auftritt der B-Jugend, die inzwischen wieder besser in Schwung ist und sehr gut eingespielt wirkt. Das macht auch auf der Tribüne Spaß.

Die SGWD spielte mit: Janniko (TW), David, Florian (2), Gerrit (3),  Jannik (4), Jonas (3), Leon (8/1), Levi (2),  Luis (1), Niclas (3), Niklas (1)

 

Bericht: Dirk

 

Aufrufe: 66

A-Jugend männlich zum Spiel vom 24.02.2018

Ungefährdeter 32:21 Sieg der A-Jugend gegen die Handballlöwen Heitersheim

Für einen A-Jugendlichen verdammt früh am Tag hatten unsere Jungs am Samstag um 12:00 Uhr Anwurf zum Spiel gegen die Handballlöwen.

Dank zweier B-Jugend-Aushelfer mit solidem Kader, dafür ohne soliden Kater (die Fasnet ist schon zwei Wochen vorbei) konnte man mit zwei Torleuten und einem Feldspieler-Auswechsler antreten. Da auch die Gegner nur einen Auswechselspieler dabei hatten, versprach es eine ausgeglichene Partie zu werden.

Doch unsere A-Jungs zeigten von Anfang an, dass sie die Punkte in Denzlingen behalten wollten. So startete man mit einer 3:0 Führung und gab diese tatsächlich über das ganze Spiel nicht mehr her.

Endlich mal aus einer stabilen Abwehr heraus agierend und mit dem Rückhalt von Gustav und Lukas, die beide prima Paraden zeigten hatten wir das Spiel fest im Griff.

Vorne wurden zwar unser Angriffsbemühungen über Mitte/Links durch den großen Heitersheimer Mittelblock weitestgehend unterbunden, doch konnten immer wieder wunderbare Anspiele auf die Flügel Sebastian und Fabian an den Mann gebracht werden, die diese ein ums andere Mal in zählbares ummünzten.

Und auf Halbrechts hatte Gerrit aus der B-Jugend einen echten Sahnetag erwischt und traf mit guter Quote von der 9m-Linie. Als man ihn dann auch noch in Einzel-Manndeckung nahm wäre er vor Stolz fast geplatzt.

Zur Pause ließ man den Gegner mit 15:10 nochmal auf fünf Tore ran, doch in der zweiten Hälfte hielt man die Konzentration hoch und konnte den Vorsprung tatsächlich noch auf elf Tore ausbauen.

Weiter so Jungs, besser spät, als nie! So darf man die Rest-Saison gerne weiterspielen.

Die SGWD spielte mit: Gustav und Lukas (TW), Fabian (9),  Gerrit (9/1), Niclas (3), Sebastian (8), Tim R. (2), Tobias (1), Tom

Bericht: Dirk

 

Aufrufe: 72

A-Jugend: Es geht doch !

SG Waldkirch-Denzlingen – TV Bötzingen  29 : 23 ( 15 : 10)

 

Am Sonntagabend zur Prime Time um 18.30 Uhr kurz vor dem Tatort ist es passiert: Die männliche A-Jugend hat ihren ersten Sieg in der Saison 2017/2018 eingefahren !

Dabei gestaltete sich lediglich der Auftakt mit einer 0 : 3 Führung zugunsten der Gäste aus Bötzingen etwas holprig. Danach kämpfte sich die Mannschaft über ein 3 : 3 und 6 : 6 zunächst heran und zog dann relativ souverän davon. Nach dem 7 : 6 in der 10. Spielminute wurde die Führung nicht mehr abgegeben.

Entscheidend für den Spielverlauf war zunächst einmal eine ganz starke Partie unseres Torhüters Lukas, der mit etlichen Paraden der Mannschaft den Weg zum ersten Sieg ebnete. Sein Kollege Gustav, eingewechselt in der zweiten Halbzeit, stand dem allerdings in nichts nach und fügte sich nahtlos ein.

Im Angriff waren es im wesentlichen Tim und Tom aus dem Rückraum, die im Zusammenspiel mit Marc am Kreis immer wieder in die sich bietenden Lücken der Bötzinger Abwehr stießen und entsprechende Torabschlüsse verbuchten. Aber auch alle anderen Akteure beteiligten sich munter am Torewerfen.

Über einen Halbzeitstand vom 15 : 10 stand am Ende ein doch deutlicher 29 : 23 Erfolg zu Buche und man fragt sich schon, warum das Hinspiel gegen eben diesen Gegner mit 17 : 33 auch in dieser Höhe verloren wurde.

Durch den Erfolg am Wochenende besteht jetzt aber doch noch eine Option, die rote Laterne im letzten Saisonspiel abzugeben. Die Voraussetzungen sind dabei eindeutig: Gewinnt man gegen den letzten Gegner, die SG Herbolzheim/Kenzingen hat man in letzter Sekunde das Tabellenende verlassen, gewinnt der Gegner ist dieser Meister der Bezirkklasse Staffel Nord. Anwurf ist am Sa., den 03.02.2018, 16.10 Uhr in der Sporthalle in Waldkirch.

 

Es spielten:

Lukas (3), Gustav; Sebastian (2), Leon (1), Marc (3), Steffen (2), Tom (7), Tim (8), Tobias (2) Tim (1)

 

Bericht: Jörg Pieper

 

Aufrufe: 69

TV Neustadt – SG Waldkirch-Denzlingen 28 : 24 (11 : 12)

Einstieg ins neue Jahr 2018 leider misslungen. So oder so ähnlich lässt sich das erste Spiel unserer männlichen B-Jugend im Jahr 2018 zusammenfassen.

Gut gelaunt und voller Zuversicht ging es am Sonntag, den 28.01.2018 in den Hochschwarzwald nach Neustadt.

Nicht ganz unschuldig daran war der klare und eindeutige Sieg gegen eben diesen Gegner im Hinspiel in Waldkirch mit  31 : 19.

Bekannt und eigentlich allen klar war, dass das Spiel der Neustädter im wesentlichen aus dem sehr kräftigen Halblinken besteht. Während es im Hinspiel noch gut gelang dessen Wirkungskreis einigermaßen einzuschränken oder zumindestens dessen Mitspieler weitgehend zur Wirkungslosigkeit zu verdammen, klappte dies leider im Rückspiel nicht.

Dabei startete das Team der SG Waldkirch-Denzlingen durchaus engagiert und gut, eine 4 : 1 Führung zugunsten unserer Mannschaft nach zweieinhalb Minuten zeugt davon.

Dann allerdings hatte auch der Gegner Fuß gefasst und verkürzte den Abstand Stück für Stück.

Zur Halbzeit stand dennoch eine knappe 12 : 11 Führung zu Gunsten unserer Mannschaft auf dem Spielberichtsbogen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wendete sich aber das Blatt innerhalb kurzer Zeit zu Gunsten der Gastgeber. In der 35. Spielminute führten diese schon mit fünf Toren, 22 : 17.

Eigentlich wäre noch etwas möglich gewesen, in der 42. Spielminute hatte sich unsere Mannschaft wieder auf zwei Tore herangearbeitet, 22 : 24.

Allerdings ist auffällig, dass die Spieler, wenn es mal nicht so läuft, größtenteils mit sich selbst beschäftigt sind, es wird diskutiert, geredet und geredet, man gibt sich gegenseitig die Schuld und versucht nicht im Rahmen der Mannschaft Fehler auszübügeln und einfach mal Handball zu spielen.

Die durchaus vorhandene Energie wird nicht zielführend eingesetzt. Abpraller vom eigenen Torwart landen beim Gegner obwohl zwei oder mehr eigene Spieler näher am Ball stehen, dafür gibt es zeitstrafenwürdige Fouls weit abseits vom eigenen Tor, mit denen man sich überflüssigerweise auch noch selbst schwächt.

Es fehlt einfach die Ruhe des vernünftigen Aufbaus in vielleicht etwas brenzligen Situationen, in denen es mal nicht so läuft.

Die Konsequenz ist entsprechend eine weitere Niederlage wodurch die Mannschaft nach sieben von zwölf Spielen zwar nach Minuspunkten punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf den dritten Platz steht, aber schon sechs Minuspunkte hinter dem Tabellenführer.

Eigentlich wäre mit dieser Mannschaft viel mehr drin in einer gewiss nicht schweren Bezirksligastaffel Nord, aber dafür ist eine klare Leistungssteigerung in den verbleibenden Spielen zwingend notwendig.

 

Es spielten:

Janniko; Gerrit (6), Levi (3), Leon (5), Jannik (3), Jonas (3), Sadi (3), Niclas (1) und David

 

Bericht: Jörg Pieper

 

Aufrufe: 65

D-Jugend gegen KöTe

Nachdem das Hinspiel gegen die Gäste aus Teningen mit einem 18:18 endete, sahen die Jungs der D-Jugend eine kleine Chance, bei entsprechendem Engagement, doch vielleicht knapp zu gewinnen.  Hoch motiviert und konzentriert legten sie los und gingen mit 7:1 in Führung.  Teningen ließ sich das nicht gefallen und glich kurz vor der Halbzeit zum 9:9 aus. Was sich dann in der zweiten Halbzeit entwickelte war Spannung pur. Auslöser dafür war die wesentlich verbesserte Abwehrarbeit, hoch motivierte Laufbereitschaft der Waldkirch-Denzlinger Jungs, indem der Gegenspieler konsequenter gedeckt wurde. Dies hatte mit auch zur Folge, dass ein Teninger Gegenspieler sich zu einem Fußtritt gegen einen auf dem Boden liegenden SG Spieler verleiten ließ und dafür Rot sah. Der spannende Spielfilm der letzten 15 Minuten : 12:10, 15:12 16:14, 16:15, 17:15, 17:16 Sieg.

 

Bericht: Wolfgang

Einige Bilder dazu gibts in unserer Galerie!

 

Aufrufe: 55

D-Jungs vom 20.01.2018

Das Rückspiel gegen die  D Jungs vom TV Bötzingen fand am vergangenen Wochenende in der Kastelberghalle statt. Leider waren bei Spielbeginn aus verschiedenen Gründen nur 7 Spieler anwesend, was doch in der Mannschaft zu einem kleinen Frust führte. Bis zur 8 Minute gestaltete sich der Verlauf 3:3 Tore, ausgeglichen. Doch dann gelang es bis zur Halbzeit, nach dem Zwischenstand von 10:4  mit 10:8 in Führung zu bleiben. Positiv wurde die Halbzeitansprache aufgenommen und umgesetzt, denn nach dem Wiederbeginn der zweiten Halbzeit lagen unsere D Jungs nach zehn Minuten deutlich mit 18:10 Toren in Führung. Weitere 6 Tore erzielten sie noch bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters und ließen nur 2 Tore des Gegners bis zum verdienten Endstand von 24:12 zu.

Aufrufe: 74

E-Jugend / Talentiade Sichtung

Am Wochenende fand  die VR-Talentiade-Sichtung in der Ludwig-Jahn-Halle in Teningen statt.  Die VR-Talentiade fördert junge Spieler/innen der weiblichen und männlichen E-Jugenden. Drei männliche und zwei weibliche E – Jugendmannschaften der SG Waldkirch-Denzlingen fuhren zur Teilnahme dorthin.

Gefordert und getestet wurden die jungen Handballer/innen hier in verschiedenen Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen, mit und ohne Ball. Aber auch das eigentliche Handballspiel kam nicht zu kurz. Gespielt wurde im Querfeld,  Aufsetzter.- und 1+4 Handball. Beobachtet wurde das Geschehen von Vertretern des Handballbezirks Freiburg, welche am Ende diejenigen 14 Kinder ehrten, die es geschafft hatten, in die zweite Runde einzuziehen, die Ende April in Gundelfingen stattfindet. Darunter befanden sich letztendlich 6 Mädchen und 4 Jungs von der SG Waldkirch-Denzlingen. Aber auch alle anderen Teilnehmer wurden belohnt. Jeder erhielt von einem Vertreter der Volksbank Breisgau Nord eG eine Urkunde sowie ein kleines Präsent.

 

Bericht: Wolfgang

Aufrufe: 63

D-Jungs in Emmendingen

Einen guten Start ins neue Jahr gelang unseren D-Jungs am vergangenen Wochenende in Emmendingen vor vielen mitgereisten Eltern. Mit dabei waren auch unsere Neuanfänger Nils und Benjamin. Die Mannschaft begann von Anfang an sehr engagiert mit einer offensiven Abwehr und konnte viele Bälle erobern und Torchancen des Gegners verhindern. Zur Halbzeit stand es verdientermaßen 4 : 19. Auch die zweite Halbzeit begann verheißungsvoll mit schönen Toren, die aus Tempogegenstößen und Kreisanspielen resultierten, als hätte es die Ferienpause nicht gegeben.  Nils und Benjamin erzielten in ihrem ersten Spiel bereits Tore und sind im Team herzlich willkommen. Beim Stande von 11:38 pfiff der Schiedsrichter das Spiel mit dem ersten Auswärtssieg in 2018 für unsere Jungs ab.

Aufrufe: 52

E1 gegen Müllheim / Neuenburg

Da es das erste Spiel der E Jugend 1 gegen die Gäste aus Müllheim/Neuenburg war, konnte man den Gegner noch nicht richtig einschätzen. Doch dieser Gedanke kam bei den Jungs erst gar nicht auf. Konsequent wurden die Bälle entweder mit schönem Zuspiel oder Tempospiel zum gegnerischen Tor gebracht und mit guten Würfen verwandelt (Halbzeitstand 15:8). Die gute Leistung setzte sich auch im zweiten Spielverlauf fort und sie gewannen verdient mit 31:16 Toren. Fast alle Spieler waren am Tore werfen beteiligt, außer natürlich Max, dem wir gute Genesung wünschen und er  beim nächsten Spiel auch wieder Tore erzielen kann.

 

Bericht: Wolfgang

Aufrufe: 66

D männlich vom 19.11.2017

Ein sehr spannendes Spiel sahen die Eltern der beiden Mannschaften unserer D Jugend gegen die Gäste von Ringsheim. Sah es doch bei Halbzeit (15:9) nach einem zu gewinnenden Spiel aus, zumal man nach Beginn der zweiten Hälfte auf 19:11 davonzog, kam ein plötzlicher, nicht zu erklärender Leistungseinbruch. Die Gäste konnten in der 36. Minuten zum 21:21 ausgleichen. Wechselweise wurden jetzt die Tore zum 24:24 eine Minute vor Spielende erzielt. Sekunden vor dem Schlusspfiff zeigte der Schiedsrichter, nach einem Foul der Gäste auf den 7-Meter Strich, den Floyd zum viel umjubelten Siegtor verwandelte.

 

Bericht: Wolfgang

 

Aufrufe: 68

E weiblich vom 19.11.2017

Die E1-Mädchen gewannen ihr Heimspiel vor vielen anwesenden Eltern gegen die Gäste aus Oberhausen mit 28:3 (Halbzeit 11:1) Toren. Lara konnte krankheitsbedingt leider nicht dabei sein. Mit zunehmender Spielpraxis klappt auch das Abwehrverhalten immer besser und sie werfen Tore durch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff. Manche Torgelegenheit von Oberhausen machte unsere Torhüterin zunichte.

 

Bericht: Wolfgang

 

Aufrufe: 63

E männlich vom 11.11.2017

Praxis ist die beste Theorie. Das bewahrheitet sich in dieser Saison im Spiel der E-Jugend 1, da das erste Aufeinandertreffen gegen die beste Mannschaft in der Staffel deutlich verloren ging. Es zeigten sich doch spielerische Defizite, die jetzt von Wochenende zu Wochenende besser werden. Es waren zum ersten Mal alle Spieler mit dabei. Im Heimspiel gegen die Gäste aus Zähringen, die ein guter Gegner waren, zeigte unsere E1 ein eindrucksvolles, kämpferisches Spiel, in dem sich alle einbrachten. Das spiegelt sich wider an den Toren, die durch sieben verschiedene Spieler erzielten wurden und ebenso die gute Abwehrarbeit. Nicht unerwähnt bleiben muss die großartige Torwartleistung von Mourice, die mithalf, das Spiel für die SG Waldkirch-Denzlingen mit 30:16 (Halbzeit 15:7) zu entscheiden.

 

Aufrufe: 64

A-Jugend gegen SG Kenzingen / Herbolzheim

SG Kenzingen/Herbolzheim  –  SGWD-A-Jugend  41:34

 

Darf ein Coach mit seinem Team zufrieden sein, das gerade mit 34:41 verloren hat? Ich finde, er darf!

Am Sonntag ging es für die A-Jugend zu später Stunde nach Kenzingen in die Üsenberghalle. Die Besetzung war etwas speziell: nicht “das Beste aus drei Jahrzenten”, sondern eher “die Übrigen aus vier Jahrgängen”. So war vom 99-er Jahrgang nur noch einer übrig, dafür mit drei Mann stark vertreten der Jahrgang 2002.

Doch was vom Papier nach einer klaren Sache für die Kenzinger Gastgeber aussah, entpuppte sich zu Beginn des Spieles als spannende, ausgeglichenen Partie, in der unsere Jungs aus Waldkirch/Denzlingen ordentlich dagegen halten konnten. Bis zur sechsten Minute hatte unsere A/B-Jugend auf jedes Tor der Gastgeber eine Antwort, dann gingen die Jungs aus dem Elztal sogar erstmals mit 6:5 in Führung. Und als es dann in der zwanzigsten Minute 13:11 für Waldkirch/Denzlingen hieß, staunten nicht nur die Gegner, sondern auch die mitgereisten eigenen Fans. Doch die Kräfte ließen nach. Die Bank war voll, wir konnten wechseln, hatten dann aber ein deutliches “Untergewicht” gegenüber der Kenzinger Truppe, was sich vor allem in der Abwehrarbeit bemerkbar machte. Dennoch reichte es, auch dank einiger sehenswerter Paraden von Gustav, bis zur 24. Minute für ein 15:15.

Danach kamen aber, völlig unverständlich, 13 rabenschwarze Minuten. Drei/vier unkonzentrierte Pässe im Angriff führten zu Ballverlusten und diese in der Folge zum totalen Einbruch, der vom Gegner gnadenlos mit Schnellangriffen ausgenutzt wurde. Plötzlich hieß es 22:15 für Kenzingen/Herbolzheim. Und schlimmer noch, mit dem Pausenpfiff fingen wir uns noch eine 2-Minuten-Strafe ein, so daß wir in Unterzahl in die zweite Halbzeit starten mussten.

Und hier sollte es tatsächlich bis zur 37. Minute dauern, ehe Waldkirch/Denzlingen mit dem 27:16 wieder einen Torerfolg verbuchen konnte. 13 Minuten Spielzeit, 12 Tore für die Gastgeber, 0 Tore und zwei mal zwei Minuten Strafe für die Gäste. Das Ding war durch.

Doch wer glaubte, jetzt folgt ein fröhliches Scheiben-Schießen für den vermeintlichen Sieger der Partie, der hatte die Moral unserer A/B-Jugend unterschätzt. Immerhin bis auf 7 Tore konnten wir uns nochmal heran kämpfen. Vor allem Tom hielt uns in dieser Phase weiterhin im Spiel und machte in Halbzeit zwei alleine die Hälfte aller Waldkirch/Denzlinger Tore. Das nenne ich Sportsgeist.

Danke an die vielen B-Jugend-Aushelfer, ohne die wir in Unterzahl nach Kenzingen gefahren wären. Trotzdem bleibt zu wünschen, dass das A-Jugend-Durchschnittsalter in den nächsten Spielen wieder steigt.

Die SGWD spielte mit: Gustav (TW), David, Gerrit (3), Leon, Niklas, Sebastian (4), Steffen (5/1), Tim R. (4/2), Tobias R. (3), Tom (15/1)

 

Bericht: Dirk

 

Aufrufe: 73

Weibliche B-Jugend vom Samstag 21.10.

Am Samstag trafen die B-Mädchen der SG Waldkirch/Denzlingen auf die Mädchen der HSG Freiburg 2. Am Anfang waren unsere Spielerinnen doch etwas überrascht, dass sie Gegner hatten, die Druck machen und durchgehen.

Die Abwehr war zu Beginn recht löchrig und sie rückten nicht richtig zusammen.

So konnten die Mädchen der HSG bis zur 7. Minute mit 4:0 in Führung gehen. Auf der anderen Seite schlossen unsere Mädchen zu unkonzentriert ab, entweder sie warfen mitten auf die Torhüterin oder neben das Tor.

Somit ermöglichten sie der HSG einen Konter nach dem anderen zu laufen. Bis zur 21. Minute konnte die HSG ihre Führung auf 12:3 ausbauen. Danach besannen sich unsere Mädchen auf ihre Stärken in der Abwehr.

Sie halfen sich gegenseitig aus und ließen bis zur Halbzeit nur noch einen Gegentreffer zu. Sie konnten somit auf 13:7 Halbzeitstand verkürzen.

In der zweiten Halbzeit schaffte es die HSG doch durch die Abwehr zu kommen und bekam einen 7m nach dem anderen zugesprochen. Hier zeigte unsere Torhüterin ihre Qualitäten und hielt insgesamt 7 von 9 7m.

Im Angriff agierten die Spielerinnen der SG jedoch zu statisch gegen die gut stehende Abwehr der HSG. Somit war es mit 5:5 keine torreiche zweite Halbzeit. Am Ende musste sich die SGWD mit 18:12 geschlagen geben.

 

Es spielten: Alena (Tor), Manuela, Livia, Johanna (3), Lisa (2), Vanessa, Lena (3), Julia (1), Svenja (3), Laura, Katharina

 

Bericht: Silvia

 

Aufrufe: 73

D-männlich vom letzten Wochenende

Im ersten Spiel zeigte die neue D-Jugend Mannschaft mit zwei Newcomern, gleich ein sehr gutes Spiel. Sehr engagiert und spielstark gingen sie die Herausforderung an und führten nach 15 Minuten mit  4:12 Toren. Dem neuen Trainerduo fiel auf, dass jeder Spieler versuchte seine beste Leistung zu bringen, Halbzeit: 7:16. Nach dem Zwischenstand Mitte der zweiten Halbzeit von 11:25  gewannen sie hochverdient mit 15:28 Toren. Es war eine Leistung, auf die man mit weiterem Training aufbauen kann und noch einige Verbesserungen im Angriffs.-bzw. Abwehrverhalten erzielen kann. Jungs es hat Spaß gemacht, weiter so.

Aufrufe: 58

Männliche B-Jugend: Tus Oberhausen – SG Waldkirch-Denzlingen 15 : 34 (6 : 16)

Passend zum Thema des Feiertages am 03.10.2017 präsentierte sich unsere Mannschaft der männlichen B-Jugend zur Saisoneröffnung beim TUS Oberhausen als starke Einheit.

Sofort zu Beginn sorgte die Startsieben gleich mal für einen beruhigenden 8 : 0 Start nach zehn Spielminuten und zeigte dem Gegner damit, wer an diesem Tag die Platte als Sieger verlassen würde.

Coach Rene konnte ab dann wechseln wie er wollte, der Qualität tat dies an diesem Tag keinen Abbruch.
Gute Abwehrarbeit, gestützt auf einen guten Torwart Janniko (hielt insgesamt u.a. drei Siebenmeter) hielt den Gegner auf Abstand und im Angriff sorgten gut vorgetragene und durchdachte Angriffe dafür, dass unsere Spieler vom Links- bis zum Rechtsaußen immer wieder zum erfolgreichen Abschluss kamen, die Torverteilung spricht Bände…

Zur Halbzeit stand ein Zehn-Tore-Vorsprung im Protokoll.

In der zweiten Halbzeit ging es gerade so weiter und der Vorsprung wurde bis zur 41. Spielminute auf 18 Tore ausgebaut.

Im Gefühl des sicheren Sieges und vor allem vor dem Hintergrund, dass einige Spieler an diesem Tag noch ein weiteres Spiel mit der A-Jugend zu bestreiten hatten, nahmen die Jung dann den Fuß vom Gaspedal, am Ende stand ein 34 : 15 Auswärtssieg zum Saisonauftakt zu Buche.

Insgesamt macht der Auftakt Lust auf mehr und zeigt, dass die Jungs, so sie denn alle gesund bleiben und immer vollständig antreten, in dieser Saison durchaus in der Lage sind, sich in den oberen Regionen der Tabelle einzunisten. Dann stößt hoffentlich auch Jonas, der sich in der vergangenen Woche im A-Jugend-Spiel verletzt hatte, wieder zur Mannschaft, gute Besserung bis dahin.

Es spielten:

Janniko; Gerrit (6), Niclas (5), Luis (5), Levi (1), Leon (3), Jannik (7), Florian (2), David, Felix (5)

Bericht: Jörg Pieper

Aufrufe: 90

C-Jugend Übernachtung + Hummel-Cup

Bevor  die Übernachtung richtig anfing, mussten wir uns natürlich noch ein bisschen anstrengen!       4 von uns C-Mädels und 10 von den C-Jungs trainierten beim normalem Training von Armin mit. Nachdem alle geduscht waren, wurde das Abendessen vorbereitet: Obst, Gemüse und belegte Brötchen. Nachdem Johanna noch dazu kam, teilten wir uns in drei kleine Gruppen auf und bereiteten jeweils eine kleine „Aufführung“ vor. Nachdem noch ein paar Gruppenspiele gespielt wurden, wurde das Matratzenlager aufgebaut. Nach einem Film und viel Quatsch, sollten wir uns um 24.00 Uhr schlafen legen. Aber da noch so viel geredet worden ist, wurden aus eigentlich ungefähr sieben Stunden Schlaf bei uns Mädels nur 1 ½ Stunden 😉

Am nächsten Morgen waren alle ein wenig müde, trotzdem war man  so um halb acht wach und ziemlich motiviert. Beim Turnier waren genau sieben unserer Spielerinnen da, sodass zwei D-Jugend Spielerinnen bei den Spielen gegen Todnau ausgeholfen haben. Unser erstes Spiel war gegen die D und da das Spiel unfair war, spielten wir fünf gegen sechs! Es war ein Sieg für uns aber man merkte, dass sie sich Mühe gegeben hatten. Das zweite spiel war gegen Todnau, welches schon anstrengender war. Aber mit ein paar schönen Paraden von Linda und einigen schönen Aktionen im Angriff, gewannen wir knapp das Spiel. Als wir das zweite Mal gegen unsere D-Jugend spielten, merkte man dass sie schon erschöpft waren und das Spiel ging 13:1 für uns aus. Das letzte war wieder gegen Todnau, welches dann doch schwierig war, da bei uns C-Mädels unsere Müdigkeit sichtbar wurde… Die beiden D-Mädchen kämpften weiter, aber die Anstrengung reichte dann am Ende doch nicht, sodass auch Todnau noch einen verdienten Sieg feiern durften.

Da wir das bessere Tor Verhältnis gegenüber Todnau hatten, hielten wir am Ende doch noch den Pokal in den Händen 🙂

 

Nochmal ein großer Dank geht an Laura und Marlene, die sehr gut gespielt hatten und wir hoffen, dass es euch Spaß gemacht hat und ihr öfters bei unseren Spielen aushelft!!! 🙂

 

Bericht: Katharina

Aufrufe: 69

5 Teams mit neuen Trikots dank Stadtwerke Waldkirch und DAFA

Im Rahmen des HUMMEL-Cup 2017 konnten 5 neue Trikotsätze von 2 Sponsoren an die Mannschaften übergeben werden. Vier Sätze für unsere E- und D-Jugenden von Stadtwerke Waldkirch und einen großen Satz von der DAFA aus Olpe für die vielen E-Mädchen. Diese Unterstützungen kommen grade rechtzeitig für die SG, weil die gute Jugendarbeit in den sehr jungen Jahrgängen Früchte trägt und die breiten MiniMini und Mini Mannschaften in den Spielbetrieb drängen. Denn … Info am Rande … die SG kann für die nächste Saison zwei weitere E-Jugend-Mannschaften melden. Das ist in der Region schon sehr außergewöhnlich.

Vielen Dank an die Unterstützer: Stadtwerke Waldkirch und der DAFA aus Olpe

 

 

Aufrufe: 92

Ein schöner Abschluss der Saison …

… nein, ein toller Einstieg in die neue Saison!

Denn der erste HUMMEL-Cup 2017, als Vorbereitungsturnier geplant, war eine gelungene Veranstaltung für unsere SG. Denn grade in der Zeit zwischen der vorigen und der kommenden Saison, hängen wir doch alle etwas in der Luft. Und so hilft Turnierbeteiligung das „Handwerk“ praktisch anzuwenden und auch die neuen Teams dichter zusammenrücken zu lassen.

 

Ein Jugendturnier war schon lange auf der gemeinsamen Wunschliste der HUMMEL-AG und auch der SG Waldkirch/Denzlingen, in den gemeinsamen jährlichen Treffen. Anfang dieses Jahres hat sich nach Austausch mit SG Vorstand und Jugendrat, aber auch mit dem Sponsor, das Orgateam ein Konzept für den Einstieg in die (beabsichtigt) regelmäßige Veranstaltung entschieden. Die Entscheidung fiel nicht ganz einfach, denn wir steckten bereits inmitten einer sehr geschäftigen Saison, mit außergewöhnlichen Aktionen wie Stickeralbum und Pfingstturnier. Da ist ein weiteres Turnier nochmal eine ganz ordentliche Portion.

 

Tja … wie sich nun der letzte Samstag entwickelt hat, haben sich die Planungen und Absichten recht gut bestätigt. Wir hatten etwa 220 Kinder und 30 Trainer und Betreuer im Haus. Diese hatten viele Eltern und Fans der Jugendmannschaften im Schlepptau. Wir haben etwa 30 kg Spaghetti, 10 kg Soße und 5kg Käse vertilgt. Und wir hatten viele engagierte Eltern der spielenden Mannschaften, die die Bewirtung an diesem geschäftigen Tag übernommen haben !!! VIELEN DANK! Ihr seid KLASSE!

 

Es spielten 20 Mannschaften in 5 Turnieren (wJE, mJE, mJD, wJD+C und mJC). 6 SG-Schiedsrichter haben die Spielleitung auf dem Feld und daneben übernommen. Mit dabei waren unsere 3 Neulinge, die sich an der Pfeife in realer Situation ausprobieren durften. Somit auch für diese 3 Jungs sozusagen Vorbereitung für die neue Saison. VIELEN DANK auch dafür!

 

Hier die Platzierungen am Ende des HUMMEL-Cup 2017:

Am Ende konnten wir mit Hilfe der HUMMEL AG als Preise fünf Pokale (HUMMEL-Cups), 20 Dosen Fruchtgummis und 220 HUMMEL-Cup-Shirts überreichen, dass den Kindern und Jugendlichen dieser Tag hoffentlich noch etwas in Erinnerung bleiben wird. Auch hier VIELEN VIELEN DANK!

 

 

Das Team am Infostand für die Fördervereine hat vielen Interessierten berichtet, was diese Institutionen für unsere SG leisten und konnte wohl überzeugen, denn sie haben 14 neue Mitglieder geworben! Dabei wurde auch ein Handball mit allen Spielerunterschriften der Herren1 verlost … Glückwunsch! Und VIELEN DANK! … Ihr seid der HAMMER!

 

 

Bilder dieses schönen Tages können auf unserem neuen SG-Flickr-Album betrachtet und geladen werden: https://www.flickr.com/photos/sg-waldkirch-denzlingen/albums/72157686233871326

 

Bericht und Fotos: Klaus

 

 

Aufrufe: 70

HUMMEL-CUP 2017

Die Planungen sind nun durch, bis auf ein paar Details. Und somit steht auch defnitiv fest, dass wir den 1. HUMMEL-CUP 2017 nur an einem Tag ausspielen werden, am 15. Juli, in der Kastelberghalle. Der Sonntag ist somit frei.

Die ersten Spiele (E-Jugend) starten bereits um 09:00 Uhr, das letzte Spiel (C-Jugend) startet um 18:30. Die Details des Spielplans hat Armin bereits an die Trainer der Mannschaften verschickt.

An dieser Stelle wird der Stand der Thekendienstplanung veröffentlicht, wo wir weiterhin Freiwillige Eltern unserer Mannschaften bitten sich als Helfer einzutragen. Meldungen bitte an klaus.unmuessig{at]gmx.de.

Vielen Dank an alle für Euren Einsatz!

Klaus und Armin

P.S.: Am Abend dieses Turniertages spielt unsere Südbadenliga-Herren gegen den Landesligisten TV Herbolzheim ein Vorbereitungsspiel, ab ca. 19:30 Uhr. Dazu sind natürlich auch alle eingeladen!

=============================

Hier kann der Flyer geladen werden: Flyer_HUMMEL-Cup-2017a.pdf

Aufrufe: 75

mJA und mJB spielen Quali !

Am kommenden Wochenende werden in eigener Halle in Denzlingen die Quali-Runden bei den männlichen A- und B- Jugenden ausgetragen. Da gibts nochmal ordentlich Handball zu sehen in der offiziellen “Sommerrunde”…

Am Samstag 13.05.2017:

> mJA-QV-1: männl. Jgd. A Quali für Südbadenliga Gr. 1 – Sommer 2017 und

> mJA-QV-2: männl. Jgd. A Quali für Südbadenliga Gr. 2 – Sommer 2017 und

> mJA-QV-ER: männl. Jgd. A Quali für Südbadenliga Endrunde – Sommer 2017

für den Bezirk Freiburg-Oberhein.

Das erste Spiel beginnt bereits um 09:30 und die folgenden Mannschaften sind im Ring:

mJA-QV-1: JSG Dreiland, SG Kenzingen/Herbolzheim, TuS Ringsheim

mJA-QV-2: SF Eintr. Freiburg, HG Müllheim/Neuenburg, SG Waldkirch/Denzlingen

Es geht um die Berechtigung zum Spiel in der Südbadenliga für die A-Jungs in der Kommenden Saison.


Am Sonntag 14.05.2017:

> mJB-QB-1: männl. Jgd. B Sommerrunde Gruppe 1 – Sommer 2017

Hier behinnt das erste Spiel um 13:40 und die folgenden Mannschaften sind im Rennen:

TuS Oberhausen, TV Neustadt, SG Waldkirch/Denzlingen

 

Die Jungs brauchen jede Menge Unterstützung!

Aufrufe: 84