A-Mädchen in Heitersheim

HBL Heitersheim – A-Mädchen 18:19 (7:7)

Am Sonntag, den 13. Januar, spielten wir in der Malteserhalle in Heitersheim gegen die Handball Löwen. Mit dem größten Kader dieser Saison und der Motivation endlich 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen, starteten wir gut in das erste Spiel nach der Winterpause. Dank der Unterstützung von Lena und Caterina konnten wir auf dem Spielfeld alles geben, da wir genügend Auswechselspieler hatten. In der ersten Halbzeit fielen auf beiden Seiten wenig Tore, sodass es bei einem Halbzeitstand von 7:7 blieb. Das lag unter anderem an einer guten Torhüter- und Abwehrleistung, aber auch an unserm Zögern in den Angriffen, vor allem wegen der defensiven 6:0 Abwehr unserer Gegner. Nach der Halbzeitpause starteten wir mit neuer Energie in die letzten 30 Minuten des Spiels. Zu Beginn der 2. Halbzeit taten wir uns jedoch etwas schwer, sodass die HBL in der 47. Minute mit 3 Toren in Führung kamen.  In der darauffolgenden Auszeit motivierte uns Silvia noch einmal alles zu geben und als Mannschaft zusammen zu kämpfen. Durch konzentrierte Angriffe und Tempogegenstöße konnten wir den Rückstand wieder aufholen und gingen in der 54. Minute mit 2 Toren in Führung. In der 60. Minute traf Alena mit einem 7-Meter zum 17:19. Mit einem schnellen Angriff trafen die HBL in der letzten Minute noch einmal, sodass es zu einem Endstand von 18:19 kam, und wir endlich 2 Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

 

Es spielten: Caterina (3), Jules (1), Alena (1), Svenja (1), Livi (5), Laura, Lena (4), Julia, Lisa (2), Sophia, Feli (2)

 

Bericht: Livia

 

Aufrufe: 0