Bericht: C-Mädchen beim Sichtungsturnier

wJC- Sichtungsturnier

Mit einem sehr geschwächten Kader von gerade einmal 8 Spielerinnen machte sich die weibliche C- Jugend auf den Weg nach Oberhausen zum Sichtungsturnier. Das offizielle Trainerduo Cata und Dirk waren ebenfalls nicht da, trotzdem hatten wir einen guten Trainerersatz mit den zwei Damenspielerinnen Julia und Alicia. Ebenfalls zur Unterstützung war Lisa dabei, ein großes Dankeschön an euch!

Das erste Spiel hatten wir gegen die SG Kenzingen Herbolzheim. Von Anfang an war klar: Ziel von den Sichtungsspielen war nicht unbedingt so viele Tore wie möglich zu machen, sondern sie waren zur Übung von Spielzügen und zum Zusammenfinden der neuen Mannschaft! Die erste Halbzeit war gut, die Abwehr stand konzentriert & Lisa war eine echte Mauer im Tor! Das zeigte sich an dem Torestand: Die Gegner konnten erst in der achten Minute ihren ersten Torerfolg feiern, bis dahin haben wir uns zu einem 7:1 vorgearbeitet. So ging die erste Halbzeit dann auch zu Ende. Die zweite Halbzeit dagegen war nicht gerade die Beste: die Bälle kamen einfach nicht bei der eigenen Mitspielerin an, weshalb es viele Ballverluste gab, die der Gegner dann aber trotzdem nicht verwandelte. Einerseits, weil die Mannschaft schnell umschaltete und deshalb auch viele Bälle wieder erobern konnte, andererseits aber auch wegen unserer super Torhüterin, die heute extrem gut drauf war! Trotzdem konnte man in der zweiten Hälfte des Spieles nur drei Tore erzielen. Das Endergebnis war letztendlich 10:2 für die SGWD.

Das zweite Spiel war gegen die erste Mannschaft der HSG Freiburg. In dem Spiel tat sich die ganze Mannschaft schwer! Die Abwehr der Gegnerinnen stand einfach zu gut und die SGWD Spielerinnen kamen nicht durch. Die Abwehr war auf unserer Seite ganz in Ordnung, aber nachdem die erste Halbzeit mit einem 1:4 endete, merkte man schon die Müdigkeit unter den Mädels! Ebenfalls in der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft einfach nicht durch die Freiburger Abwehr. Trotz einiger schöner Paraden, endete das Spiel mit einem 9:2. Unsere Mannschaft sah ein, dass es einfach kein gutes Spiel war, trotzdem gab es einen Punkt, in dem alle schmunzeln mussten: unsere Mannschaft hatte in den letzten Sekunden noch den Ball. Du hast nur noch gehört: Marlene, wirf einfach! Und dass tat sie. In der wortwörtlich letzten Sekunde fiel der Ball ins Tor, und dass,  obwohl sie gerade einmal kurz vor der Mittellinie stand! Trotz der eindeutigen Niederlage hatten alle ein Lächeln im Gesicht! So machte man dann noch nach dem Spiel Fotos in der Kabine:)

Die Spiele zeigten uns, dass es einfach nicht sein kann, dass ein eigentlicher Kader aus über 16 Spielerinnen, mit gerade einmal 8 Mädels ankommen kann! Trotzdem waren es nur Testspiele, die uns allen Spaß gemacht haben!

 

Es Spielten: Lisa (Tor), Johanna R. (2), Emma (1), Juljana, Johanna S. (2), Madeleine, Marlene (1), Katharina (6)

 

Glückwünsche gehen noch an Emma und Marlene, die beide gesichtet worden sind!

 

Bericht: Katharina