Eine weitere Heimniederlage …

… musste die Südbadenligareserve gegen die Gäste aus Freiburg hinnehmen.

SGWD 2 – ESV Freiburg 27:32 (11:10)

 

Dabei sah es anfangs des Spiels recht gut aus auf Gastgeberseite. Obwohl es im Angriff noch etwas hakte und einige Chancen nicht genutzt werden, stand die Abwehr im Verbund mit dem Torhüter sicher. So brauchten die Gäste fast zehn Minuten, um den ersten Treffer zu markieren. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich eine zähe Partie, in der die Elztäler meist vorlegten, sich aber nie absetzen konnten.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte: beide Mannschaften wechselten sich mit dem Torewerfen ab, wobei die Abwehrreihen zusehends schwächer wurden. Besonders auf Gastgeberseite wurde jede Konsequenz in der Defensive vermisst, sodass die Freiburger zu einfachen Toren kamen. Da im Angriff leichtfertig Bälle verloren wurden und auch keine klugen Wurfentscheidungen getroffen wurden, kamen die Gäste zudem noch über den Gegenstoß zu weiteren leichten Toren. Die Waldkircher stemmten sich in den letzten Minuten zwar noch einmal gegen die drohende Niederlage, konnten den Rückstand aber nie unter zwei Tore verkürzen.

Am Ende stand eine verdiente Heimniederlage gegen einen guten Gegner, wobei sicherlich bei einer engagierteren und konzentrierteren Leistung mehr drin gewesen wäre.

 

SGWD: Meyndt, Schleske (Tor); Ganter, Weller 2, Lehmann 2, Quinto 11, Gute, Zank 3, Forster 5/2, Brommer 1, Fahrländer, Bludau 3

 

Bericht: T.Bludau