Erstes Spiel der heißen Phase

Vergangenen Samstag den 12. März ging es für die Damen 1 in das erste Spiel der zweiten Runde. Trotz sich häufender Corona-Ausfälle in der Mannschaft waren die letzten Trainingseinheiten auf das Spiel gegen die Damen 2 des TuS Steißlingen abgestimmt und man ging guter Dinge in das Heimspiel hinein. Unsere Damen waren sich durchaus der Relevanz der jetzt anstehenden Spiele bewusst und das Motto des Spiels lautete „jedes Tor zählt“.

Die erste Halbzeit verlief mäßig. In der Abwehr wurde seitlich verschoben und sich gegenseitig geholfen, trotzdem konnte das Gesagte aus dem Training nicht immer umgesetzt werden und es kam zu Durchbrüchen der Gegnerinnen. Im Angriff zählte man auf Torgefahr aus dem Rückraum, dazu mussten sich unsere Damen bei einer offensiven Mitte der Steißlinger Damen schnell ohne Ball bewegen und anbieten. Dort kam es zu einigen guten Aktionen, vor allem zwischen Rückraum und Kreis. Mit schnellen Hin- und Rückpässen kam man zum Abschluss. Trotzdem fanden die Spielerinnen der SG erst recht spät ins Spiel hinein und die Steißlinger Damen konnten sich mit einem Vorsprung von 9 Toren zur Halbzeit absetzten.

In der Kabine wurde noch einmal betont: „es wird um jedes Tor gekämpft“. Und so startete die zweite Halbzeit mit einer verbesserten Mentalität. Die Abwehr stand geschlossener, im Angriff wurden sich 7-Meter erkämpft und die Damen waren nach den Angriffen schneller wieder zurück in der Abwehr. Man knüpfte an das Gesagte aus der Halbzeit an und die Steißlinger Damen fanden nun nur noch erschwert ein Durchkommen durch die Abwehr. Trotzdem blieb der Vorsprung der Gegnerinnen aus der ersten Halbzeit erhalten und man konnte den Torunterschied nicht mehr einholen. Das Spiel endete leider deutlich mit 21:31.

Trotzdem geht es für die Damen voller Spannung in die heiße Phasen der kommenden Spiele.

Es spielten:

Christiane Nübling (4), Lisa Heger (2), Livia Weller (1), Svenja Schmidt (2), Jessica Lao (2), Julia Strübin (4), Caterina Goeppel, Lena Fix (2), Fiona Koffend (3), Julia Bitzenhofer (1), Sabrina Unmüßig (Tor), Judy Hommel (Tor)

Svenja Schmidt

Aufrufe: 88