Gewöhnlich ungewöhnlich!

wJC 24.11.2018 SGWD – HBL Heitersheim  41:22 (20:15)

Am Samstag, den 24. Nov. kam es bereits zum zweiten Kräftemessen mit den Löwinnen aus Heitersheim. Zu ungewöhnlicher Zeit (19:20 Uhr) traf man sich in der für unsere Heimspiele ungewöhnlichen Denzlinger Halle. Nachdem selbst unser erfahrener Zeitnehmer Carsten die Denzlinger Hallenanzeige nicht zur Mitarbeit überreden konnte, wurde der Spielstand ungewöhnlich nostalgisch per Hand über eine noch gefundene manuelle Anzeigentafel kundgetan.

Die SG Mädels starteten ungewöhnlich lethargisch in die Partie und verzichteten in den ersten 20 min fast vollständig auf die eigene Abwehrarbeit. Vor allem die Heitersheimer Derya nutzte den ihr gewährten Freiraum und warf in der 20. Spielminute ihr 10tes Tor zum verdienten 15:14 Anschlusstreffer. Mit etwas Verzögerung fand die Mannschaft zu ihrer gewöhnlich von Beweglichkeit und Schnelligkeit gegenzeichneten Spielweise und konnte in den nächsten 13 min durch einen 15:4 Run den Zwischenstand auf 30:18 korrigieren. Die Abwehr stand jetzt mit der gewohnten Sicherheit und ließ nur noch wenige Chancen zu und wenn dann doch mal jemand zum Wurf kam, wurde der Ball Beute von der, wie gewöhnlich stark haltenden Lisa im SG Tor. Die Lücken im gegnerischen Abwehrverband, die sich durch das viel höhere Tempo im zweiten Durchgang ergaben, wusste Emma für einige sehenswerte Treffer zu nutzen. Auch Laura, die uns wieder unterstütze zeigte trotz ihres umfangreichen Tagesprogramms keine Anzeichen von Müdigkeit und schloss eins ums andere Mal mit großer Treffsicherheit und Dynamik ab. Besonders großen Applaus von den Rängen erntete Juljanas zweiter Treffer, mit dem sie einen neuen persönlichen Highscore aufstellte.

Ungewöhnlich war auch wieder die Leistung von Kathi. Sie konnte in dieser Saison zum fünften Mal über 20 Tore in einem Spiel erzielen und hält damit über alle Saisonspiele einen Durchschnitt von 20 Treffern pro Partie – sie ist einfach für gewöhnlich ungewöhnlich!

Vielen Dank unseren Gästen aus Heitersheim für das äußerst faire Spiel zu später Stunde.
Vielen Dank unserem Schiedsrichter für die umsichtige und souveräne Spielleitung.
Vielen Dank an Jojo, die wieder besondere  Spielsituationen mit geübtem Auge für uns festhielt.
Vielen Dank an unsere Fans, Fahrer, Organisatoren, Trikotwäscher, Helfer usw.  die uns zuverlässig in jeder Lebenslage unterstützen – ihr seid einfach außergewöhnlich!

Es spielten: Lisa (Tor),  Juljana (2), Johanna (1), Kathi (21), Madeleine (2), Laura (9), Emma (5), Amelie Sch., Amelie F. (1), Malene, Marie.

Trainer/Betreuer: Dirk & Cata