Knapper Auswärtssieg der A-Mädchen

A-Mädchen,  Dienstag, 22.01.2019,   SG Köndringen/Teningen  –  SGWD 28:31 (12:14)

 

Am Dienstagabend trafen die A-Mädels der SGWD zum Ersten mal auf die Mannschaft aus Köndringen/Teningen. Die Uhrzeit war sehr ungewohnt, aber trotzdem waren alle motiviert und bereit erneut um 2 Punkte zu kämpfen.

Die A-Mädels aus Waldkirch/Denzlingen kamen gut ins Spiel und konnten sich zunächst einen fünf Tore Vorsprung verschaffen (3:8). Der Ball wurde gut durchgespielt und es konnten sowohl Tore durch gute 1:1 Aktionen, als auch aus dem Rückraum erzielt werden. Doch die Gastgeber ließen nicht locker und stellten ihre Abwehr sehr offensiv auf. Dadurch hieß das für unsere Mädels bewegen ohne Ball, was auch teilweise gut funktionierte. In der Abwehr arbeiteten die SGWD-Mädels oft zu unsauber, so dass sie mehrmals aufgrund 2-Minuten-Strafen mit einem Spieler weniger auf dem Feld standen. In Folge dessen kam es zu Absprachefehlern und dem ein oder anderen Tempogegenstoß. Trotzdem konnten die Mädels der SGWD mit einem zwei Tore Vorsprung (12:14) in die Halbzeit gehen.

In der Kabine wurde dann vor allem betont in der Abwehr sauberer zu klären, den Ball sicher zu spielen und besser miteinander zu kommunizieren um 2-Minuten Strafen und Tempogegenstöße zu vermeiden. Außerdem sollten die Mädels hin und wieder versuchen einen Spielzug anzuziehen um die Abwehr in Bewegung zu bringen. Da die Gegnerinnen aber weiterhin sehr offensiv spielten war es auch wichtig immer wieder das eins gegen eins zu suchen.

Doch leider startete die zweite Hälfe gleich mit drei Treffern der gegnerischen Mannschaft. In der Abwehr stimmte die Kommunikation aufgrund der erneuten Unterzahl nicht und im Angriff waren unsere Mädels nicht durchschlagskräftig und clever genug, da nicht bis zum Schluss gezogen wurde und es damit auch, trotz dem ein anderen harten Foulspiel der Gegnerinnen, nicht geahndet wurde.

Doch dann versuchten die Mädels dies zu ändern und kamen dadurch auch mal in eine Überzahlsituation und konnten diese nutzen. Leider verletzte sich Jules dann schwer und die Mädels werden nun eine Weile auf sie verzichten müssen.

In der Schlussphase wurde es dann noch einmal spannend. Die beiden Mannschaften gaben sich ein Kopf an Kopf Rennen und sie trennten immer nur ein bis zwei Tore. Alena rettete die Mädels immer wieder mit ihren Paraden und im Angriff konnten wieder Treffer aus dem Rückraum erzielt werden. Doch die Gastgeberinnen aus Köndringen/Teningen hielten dagegen. In den letzten 5 Minuten stellten sie dann erneut auf eine sehr offensive Abwehr um, was wiederum viele Räume schaffte. Somit konnten sich die Mädels aus Waldkirch/Denzlingen schlussendlich durchsetzten und gewannen damit 28:31.

Zusammenfassend lässt sich sagen, das die SGWD- Mädels an ihre Leistungen des letzten Spiels, trotz der ein oder anderen fragwürdigen Entscheidung des Schiedsrichters, anknüpfen konnten. Das nächste Spiel unsrer Mädels findet in zwei Wochen gegen die uns nun bekannte Mannschaft der SG Köndringen/Teningen statt.

 

SGWD: Alena (Tor), Livia (11), Feli, Sophia (1), Lisa (4), Julia (1), Laura, Svenja (5), Jules (6), Caterina (3)

 

Bericht: Lisa

Aufrufe: 9