Starke Mannschafts- leistung der wJB gegen die SG Maulburg / Steinen

weibl. B-Jugend, 07.12.19, SGWD-SG Maulburg/Steinen, 37:17 (21:6)

Mit einer sehr dünn besetzten Mannschaft von nur 8 Spielerinnen machten sich die Mädels warm und gingen mit gemischten Gefühlen in das Spiel. Vor zwei Jahren verlor die SG das entscheidene Spiel für die Meisterschaft und in der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften nicht aufeinander. Beide Teams standen vor dem Anpfiff im Tabellenmittelfeld, was eigentlich bedeuten sollte, dass es eine spannende und ausgeglichene Partie werden würde.

Die SG startete aber sehr konzentriert in das Spiel und konnte sich bereits in der 4. Minute ein 5:0 erarbeiten. Die Maulburgerinnen kamen nicht wirklich mit der offensiven Dekung der Heimmannschaft klar, welshalb diese oft schöne Bälle rausfangen und Gegnstöße einleiten konnte. Das erste Tor von Maulburg fiel in der fünften Minute und sollte auch für weitere fünf Minuten das einzige sein. Nach dem 9:1 in der zehnten Minute, konnten die Elztäler Mädels den Vorsprung auf ein 13:5 ausbauen, weshalb die Gäste ihre erste Auszeit nahmen. Einer weiterhin sehr konzentrieten Mannschaft und einem guten Angriff zufolge, ging die SG mit einem 21:6 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit verlief weiterhin sehr gut. Es gab auch wieder schöne Aktionen im Angriff, sowie in der Abwehr und viele schnelle Tempogegenstöße. Außerdem trauten sich viele Spielerinen vom 9-Meter zu werfen, weshalb man von dort aus auch einige Tore erziehlen konnte. Allerdings merken die SG-Mädels langsam, dass sie nur einen Auswechselspieler hatten. Die Abwehr gab etwas nach, sodass die Gäste fast die doppelte Menge an Toren werfen konnten, als in der ersten Halbzeit.

Letztenendes konnten sich die Mädels mit einem klaren -zwar nicht erwarteten- und verdienten 37:17 Sieg belohnen.

Ein großer Dank geht natürlich wieder an die C-Mädels! Ohne euch wäre dieses klasse Spiel lang nicht so gut ausgegangen! Besonders gefreut hat es die Trainer, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten!

Wir wünschen der Spielerin aus Maulburg gute Besserung, welche sich Ende der ersten Halbzeit verletzte, und hoffen, dass sie bald wieder trainieren und spielen kann! Es war toll zu sehen, dass die Gastmannschaft nochmal für ihre Spielerin und als Team gekämpft und nicht aufgegeben hat! Außerdem waren wir alle froh, dass das mit dem Notartzt gut funktioniert hat, unter anderem auch wegen der Aufmerksamkeit des Schiedsrichters. So ist alles gut verlaufen und das Spiel konnte ohne weitere verletzte Spielerinnen zu Ende gespielt werden.

Es spielten: Lisa (tor), Livi (7), Juljana (2), Johanna S. (7), Madeleine (2), Laura (7), Amelie (4), Marlene (4)

Bank: Caterina, Kathi

Bericht: Kathi