Südbadischer Vizemeister: SG Waldkirch-Denzlingen

Goldbühlhalle in Gottmadingen

Ein Tag voller Emotionen und unvergesslicher Momente liegt hinter den Handballfans Südbadens. In der Goldbühlhalle in Gottmadingen versammelten sich die acht besten Teams der Region, um in einem mitreißenden Turnier den südbadischen Meister in der gemischten D-Jugend zu ermitteln. Unter den Teilnehmern befand sich die D1-Jugend der SG Waldkirch/Denzlingen, die mit einer Mischung aus Ehrgeiz und Entschlossenheit antrat, um hier ein gutes Turnier zu spielen und den mitgereisten Fans ihr Können zu zeigen.

Der Tag begann früh für die Spieler der SG Waldkirch/Denzlingen. Bereits um 8:15 Uhr machten sie sich, voller Vorfreude und Nervosität, aber vor allem bereit, alles zu geben auf den Weg nach Gottmadingen. Angeführt von ihren Trainern Sebastian Strübin und Stephan Rummel waren sie fest entschlossen, sich auf dem Spielfeld zu behaupten und ihre Gegner zu besiegen.

In den Vorrundenspielen zeigte die SG Waldkirch/Denzlingen eine beeindruckende Leistung. Trotz einer knappen Niederlage gegen die HSG Hardt (15:17) bewiesen sie Charakterstärke und kämpften sich mit zwei Siegen gegen den TV Überlingen (15:12) und die HSG Hanauerland (22:10) zurück ins Rennen. Mit diesen zwei Siegen in der Vorrunde sicherten sie sich den Einzug ins Halbfinale.

Das Halbfinale war ein wahrer Höhepunkt des Turniers. Die SG Waldkirch/Denzlingen traf auf die SG Rielasingen/Gottmadingen und lieferte eine eindrucksvolle Leistung ab. Mit einem klaren 16:9-Sieg zogen sie verdient ins Finale ein, angefeuert von ihren jubelnden Fans.

Im Finale standen sich schließlich die SG JHA Baden und die SG Waldkirch/Denzlingen gegenüber. Es war ein intensiver Kampf, geprägt von Spannung und Leidenschaft. Die Spieler der SG Waldkirch/Denzlingen gaben alles, kämpften bis zum letzten Moment, aber am Ende mussten sie sich mit 14:18 geschlagen geben. Trotz der Niederlage zeigten sie Größe und verließen das Spielfeld erhobenen Hauptes.

Mit Enttäuschung über den verpassten Meistertitel, aber auch mit Stolz, verabschiedete sich die SG Waldkirch/Denzlingen von der Goldbühlhalle. Sie hatten an diesem Tag alles gegeben, waren über ihre Grenzen gegangen und hatten bewiesen, dass sie zu den besten Teams der Region gehören. Auch wenn der Meistertitel knapp verpasst wurde, so war der Titel des südbadischen Vizemeisters doch ein Zeichen ihres Könnens und ihres unermüdlichen Einsatzes.

Die Zukunft sieht vielversprechend aus. Mit diesem Erfolg im Rücken werden sie mit noch mehr Entschlossenheit und Leidenschaft zurückkehren, um ihren Traum vom Meistertitel im nächsten Jahr zu verwirklichen. Bis dahin können sie stolz darauf sein, dass sie an diesem Tag Teil eines unvergesslichen Turniers waren und die Herzen der Fans mit ihrer kämpferischen Leistung erobert haben.

Unsere Vizemeister des Turniers und Meister der Herzen:
Jonas Lindekugel (32), Laurencius Krampe (5), Benedikt Maas (7), Jure Mlinarevic (18), Nils Christoph Wuwer (10), Jakob Hendrik Pretzsch (2), Florian Baak (1), Felix Luis Halter (2), Jakov Mlinarevic, Jannes Sprauer (3), Kjell Strübin (2)
Tor: Noah Miller, Magnus Döhring

Views: 125