Ordentlicher Saisonauftakt im Pokal

Als amtierender Bezirkspokalsieger waren die Männer 2 auch in diesem Jahr für den SHV-Verbandspokal qualifiziert. Da die Heimmannschaft in der bisherigen Vorbereitung noch äußerst selten in voller Mannschaftsstärke trainieren oder sich richtig einspielen konnte, war schon vor der Partie nicht unbedingt mit der allerhöchsten Spielqualität zu rechnen.

So war die Marschroute über den Einsatzwillen in der Abwehr ins Spiel zu kommen und sich im Angriff möglichst geduldig Chancen herauszuspielen. Der Plan wurde dann zu Beginn auch recht ordentlich umgesetzt: die Abwehr zeigte sich einsatzfreudig, Timo Steinmann im Tor war in Bestform und im Angriff kam man auch immer wieder zu Chancen. Da die Müllheimer auch noch nicht in Saisonform waren, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach 20 gespielten Minuten schlichen sich ein paar Fehler mehr bei den Gastgebern ein, die dann zu einem zwei-Tore-Rückstand zur Pause führten.

Nach dem Wechsel setzte sich das Bild dann zum Leidwesen der SG’ler fort: zu viele leichte Fehler in Angriff und Abwehr machten es den Gästen leicht den Vorsprung auf sechs Tore zu erhöhen. Die Landesligareserve fing sich jedoch nach dieser kleinen Schwächephase wieder und so pendelte sich der Rückstand bei fünf bis sieben Toren ein. Am Ende verlor man zwar mit sechs Toren, hatte jedoch eine ordentliche Leistung gezeigt.

Nach diesem Aufgalopp gilt es die noch verbleibende Zeit bis zum ersten Saisonspiel zu nutzen, um noch am Zusammenspiel und der Ballsicherheit zu feilen. Nach einigen hochkarätigen Abgängen müssen die Männer 2 sich für die neue Runde erst noch finden, was wohl die ersten Saisonspiele Zeit brauchen wird.

SGWD: Schleske, Steinmann (Tor); Ganter 4, Weller, Fahrländer, Lehmann 4, Gute 6/3, Rautenberg, Schwartzkopff 3, Brommer 2, Bludau 1, Strübin 1