Bericht 8. Handballcamp

Vom 11. bis zum 14. April fand zum 8. Mal das Handballcamp in der Schulsporthalle in Denzlingen statt.

Die hochmotivierten Helfer empfingen die ersten Kinder am Dienstag. Nach einem gemeinsamen Foto mit allen Betreuern und Kindern ging es auch schon los mit den ersten Trainingseinheiten mit Slomo. Hungrig und geschafft gab es danach Mittagessen, Hühnerfrikassee und Gemüse. Später ging es dann weiter mit einigen Spielen wie zum Beispiel das geliebte Takeshi’s Castle, bevor die Kinder um 16.30 Uhr glücklich nach Hause gegangen sind.

Direkt am nächsten Morgen ging es weiter mit Training der Grundfähigkeiten. Diesmal gab es Maultaschen. Nachmittags wurde wieder viel gespielt.

Der nächste Tag begann und viele hatten schon ihre Sachen für die anstehende Hallenübernachtung dabei. Davor aber wurde wieder fleißig trainiert und gespielt bevor am Abend zuerst Pizza gegessen, und das groß gefeierte Dunkelfußball gespielt wurde. Ausgepowert wurden dann die Schlafplätze in Form von Matten aufgebaut. Nach dem Zähneputzen und Schlafsachen anziehen gab es den Film „Minions“ bevor alle Kinder langsam einschliefen. Das ein oder andere Kind wurde noch am Abend wegen Unwohlseins abgeholt. Den Betreuern fielen auch nach und nach die Augen zu außer Florian und Simon die im Foyer die ganze Nacht die Stellung hielten. Früh morgens wurden die Kinder geweckt und es gab reichlich Brötchen zum Frühstück.

Erstaunlicherweise waren nahezu alle Kinder bereit am Freitag den gesamten Vormittag Handball zu spielen. Am Mittag gab es dann Spaghetti Bolognese zu essen bevor am Nachmittag die Eltern aller Kinder kamen und es reichlich Kuchen zu essen gab.

Zwischen Dank für die Kinder und Betreuer wurden die Fotos des gesamten Handballcamps angeschaut. Anschließend gab es noch Urkunden für die Kinder, die sich danach begeistert mit ihren Eltern verabschiedeten. 

geschrieben von Simon

Views: 105