C-Mädchen in Bötzingen

TV Bötzingen gegen SGWD C-Mädels (7:20) 18:32

Am Sonntag dem 16. 02. machten sich die 11 motivierten C-Mädels der SG bereit, auf eines der schwierigeren Auswärtsspiele der Saison gegen Bötzingen. Als sie dann in der Halle der Gegnerinnen in ankamen, machten sie sich warm und starteten sehr konzentriert in’s Spiel. Die SG  konnte schon innerhalb von 4 Minuten auf ein 0:4 hinwegziehen, unter anderem, da sie sich im Angriff an vielen Spielzügen versuchten und viel Druck auf die Abwehr machten. Die meisten dieser lang geübten Spielzüge gelangen ihnen dann auch sehr gut, sodass die Mädels in der zehnten Minute bereits auf ein 3:8 davon gingen. Die Abwehr war noch dazu sehr konzentriet, und konnte einige Bäller der Gegnerinen abfangen, die nicht so sauber gepasst wurden. Allgemein stand die Abwehr an dem tag sehr gut, und lies fast keine Bälle ins Tor. Da muss man aber auch unsere zwei echt starken Torfrauen erwähnen. Denn nicht nur Lisa zeigte ihre Mauer qualitäten, sondern auch Chantal, unser neue zweite Torhüterin, zeigte echt mega Paraden. Mit der ersten Halbzeit konnte die SG echt zufrieden sein! Man hatte alles gegeben, und erarbeitete sich verdient den Halbzeitstand von 7:20.

Die zweite Halbzeit war dann eher die der Bötzinger! Anstadt den Kopf hängen zu lassen, gaben diese nochmal richtig Gas! Sie versuchten alles, um die Bälle in das Tor der SG zu hauen, was ihnen auch teilweise durch echt schöne Aktionen gelang. Die Abwehr war nicht mehr so konzentriert, trotzdem gelangen noch einige Gegenstöße. Durch das viele Stoßen und in die Lücken gehen, konnte die SG viele 7-Meter rausholen, welche aber nur halbwegs verwerted wurden. An den letzten beiden versuchte sich Malene, die unbedingt ihr erstes Tor werfen möchte! Zwar war das Wurfglück nicht auf ihrer Seite, trotzdem zeigte sie ein echt super Spiel, vorallem in der Abwehr. Allgemein kann man zu diesem Spiel einfach von einem super Mannschaftsgeist reden! Alle Mädles haben ihr bestes gegeben. Es war eine gute Abewhr- und Angriffsarbeit! Jeder zeigte sein können und hatte seine Chancen.

Das Spiel wurde von vielen SG Fans angefeuert, die alle eine große Motivation für uns waren, vielen Dank! Man muss auch sagen, dass dieses Spiel nicht so eindeutig ausgegangen wäre, wenn bei den Bötzingern nicht die Torhüterin ausgefallen wäre, welche wegen Krankheit nicht mitspielen konnt. Die Bötzinger mussten deshalb ihre Kreisläuferin ins Tor stellen, von unserer Seite auch Respekt dafür. Allgemein hat Bötzingen nie aufegeben, und es war auch schön diesen Kämpferwillen in deren Augen zu sehen!

 

Es spielten: Lisa (Tor), Chantal (Tor), Johanna R. (2), Johanna S. (6/1), Kathi (14), Madeleine (1), Laura (4/1), Marlene, Emma (1), Amelie F. (4/1), Malene

Bank: Dirk, Carta, Juljana

 

Bericht: Kathi