Damen 1 beenden Saison erfolgreich (9:10) 16:29

Zum Abschluss der Saison wollten die Damen 1 der SG weitere zwei Punkte erobern, auch um in der Tabelle doch noch ein paar Plätze nach oben zu klettern.

Von Beginn an stand die Abwehr kompakt und stabil und man eroberte immer wieder den Ball. Lediglich Leichtsinnsfehler, die zu Toren der Heimmannschaft aus Freiburg führten, mussten abgestellt werden. Auch im Angriff erspielte man sich schöne klare Torchancen, konnte diese in der ersten Halbzeit jedoch nicht sicher im Tor unterbringen. Sicher war dies auch der ungewohnten Situation des Spielens ohne Harz geschuldet. Nach anfänglichen Pass-, Fang- und Abschlussfehlern, kamen die Damen der SG immer besser mit dem Harzmangel klar und konnten den kurzzeitigen Vorsprung der Freiburgerinnen bis zur Halbzeitpause in eine eigene Ein-Tore-Führung (9:10) ummünzen.

Nach der Halbzeitpause kam die SG hochkonzentriert ins Spiel und erspielte sich schnell einen souveränen Fünf-Tore-Vorsprung heraus. Auch eine kurzzeitige Abwehrumstellung der Freiburgerinnen mit einer Einzelmanndeckung tat dem Angriffsspiel der SG-Damen keinen Abbruch. Geduldig und clever wurde diese Situation, wie im Training besprochen, gelöst. Im Angriff verwertete man nun die Würfe erfolgreich und in der Abwehr agierte man konzentriert. So konnte man nach einem knappen Halbzeitstand doch noch einen verdienten und deutlichen Sieg (16:29) einfahren.

Mit einem weinenden und lachenden Auge schließt sich nun die Saison 23/24. So war die Saison von vielen Verletzungen geprägt und für einige Spielerinnen sehr kräftezehrend, auf der anderen Seite hatte man viel Spaß und das gesamte Team immer wieder super Spiele mit einer wahnsinnige Teamleistung hingelegt und die fehlenden Spielerinnen gut kompensiert. Mit der Entwicklung des Teams kann man also zufrieden sein und wird die Vorbereitung nutzen, um die Verletzungen auszukurieren und noch stärker in die kommende Saison zu starten.

Wir bedanken uns bei unseren Fans und ZuschauerInnen und freuen uns euch in der kommenden Saison wieder so zahlreich begrüßen zu dürfen.

Es spielten: Lisa-Marie Jebeili, Sabrina Unmüßig (beide im Tor), Julia Victoria Strübin (11/3), Jessica Lao (4), Alona Chernyshova (3/2), Christiane Nübling (3), Lisa Kolbe (2), Jana Raupp (2), Annika Busch (1), Lena Fix (1), Lisa Heger (1), Pia Zimmerlin (1), Caterina Goeppel, Svenja Schmidt

Views: 88