Damen 1: Ein Spiel mit zwei Gesichtern

Vergangenen Samstag, den 28.02., machten sich unsere Damen 1 auf den Weg zum Auswärtsspiel gegen die Damen der SG Maulburg / Steinen. Man wollte den Gegnerinnen zwei wichtige Punkte klauen und somit den Rückrundenstart weiterhin positiv gestalten.

Wie in der Trainingswoche zuvor besprochen, startete man mit einer kompakten Abwehr, welche keine Chancen auf ein Durchkommen ermöglichen sollte. Der Angriff verlief flüssig und man erspielte sich einfache Torchancen, sowie schöne Kreisanspiele. Die Damen halfen sich gegenseitig in der Abwehr und jeder Spielerin war klar was zu tun war. Bis kurz vor der Halbzeitpause verlief das Spiel auf Augenhöhe und ein Sieg lag nicht allzu weit entfernt (13:13). Trotzdem sackte man kurz vor Ende der ersten Halbzeit ein und ging mit drei Toren Rückstand in die Kabine (16:13).

Nach Wiederanpfiff konnte man sich nicht mehr fangen und das Spiel verlor seinen spannenden Charakter. Der Angriff agierte zu statisch und es fehlten rasche Aktionen, sowie eigene Entscheidungen, hin zum Tor. Man kam mit der teilweise recht offensiven Abwehr der Maulburgerinnen nicht klar und konnte deshalb wichtige Torchancen nicht verwerten. In der Abwehr gab es allerlei Unklarheiten, vor allem weil man des Öfteren in Unterzahl auf dem Feld stand und den Fokus des Spiels verloren hatte. Den Gegnerinnen wurde demnach das Spiel erleichtert und diese konnten mit einigen Toren Differenz davonziehen.  Trotz allem verlor man gegen Ende des Spiels nicht den Kampfgeist und den Biss, zumal man sich über die Entscheidungen der Schiedsrichter ärgerte. Doch das Spiel war schon klar entschieden und eine Wendung nicht mehr in Aussicht (32:19).  

Es spielten:

Lisa Kolbe (2), Christiane Nübling (1), Lisa Heger, Annika Busch, Maribel Will (2), Svenja Schmidt (1/1), Jessica Lao, Nele Nopper, Caterina Goeppel (2), Pia Zimmerlin (1), Lisa-Marie Jebeili, Judy Hommel, Alona Chernyshova (8, 4/3), Fiona Koffend (2)

Visits: 104