Damen 1 gewinnen erneut

 Nach einer kurzen Osterpause folgte am Freitagabend das Rückspiel gegen die Damen des SG ESV/TVSTG Freiburg. Mit einem voll besetzten Kader und zusätzlicher Unterstützung auf der Bank wollte man sich erneut zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf holen. Zum ersten Mal seit einiger Zeit war man nicht mehr von Corona-Ausfällen in der Mannschaft geprägt und somit bereit für den Sieg.

Die ersten zehn Minuten des Spiels verliefen mäßig und die Spielerinnen des SG ESV/TVSTG Freiburg gingen vorerst in Führung. Die Abwehr half sich nicht gegenseitig und im Angriff wollte das Runde nicht ins Eckige. Unsere Damen konnten ihre Fehler allerdings beheben und somit in der fünfzehnten Spielminute zum ersten Mal in Führung gehen. Eine sich aushelfende Abwehr und Judy, welche dieser den Rücken im Tor stärkte, erlaubten den Gegnerinnen nur 6 Tore in der ersten Halbzeit. Im Angriff konnte jede ihre Chancen individuell nutzen, welche zuvor durch geduldiges Durchstoßen der Mannschaft erspielt wurden. Vor allem Fiona´s und Foxy´s Bälle landeten dabei immer und immer wieder im gegnerischen Tor. Somit kam es zum halbzeitigen Ergebnis von 12:6.

Daran wollte man natürlich in der zweiten Spielhälfte anknüpfen, doch diese verlief nicht ganz so gut wie die erste. Auch wenn man durch die Lücken in der Abwehr der Gegnerinnen fand, wurden einige Torchancen liegen gelassen. Dank des zuvor erspielten Vorsprungs und der Möglichkeit nach Belieben auszuwechseln blieben die Damen den Gastgeberinnen immer einen Schritt voraus. Das Spiel endete 24:19.

Es spielten:

Judy Hommel, Silvia Bitzenhofer, Lisa Barwinski, Christiane Nübling (2), Lisa Heger (3), Maribel Will, Svenja Schmidt (1), Jessica Lao (2), Julia Strübin, Caterina Goeppel, Pia Zimmerlin (1), Lena Fix (8), Fiona Koffend (7), Lisa-Marie Jebeili  

Bericht: Svenja Schmidt

Aufrufe: 78