H2 ohne Chance bei den Dreiländern

Männer 2, Samstag, 23.02.2019, HSG Dreiland 2 – SGWD 2 30:24 (16:13)

Der Pokalerfolg unter der Woche schien keine positive Wirkung auf die Südbadenligareserve gehabt zu haben. Von Beginn an zeigte man wenig Einsatz in der Abwehr und ließ die behäbigen Angriffsbemühungen der Gastgeber freundlich gewähren, was diese in leichte Tore ummünzten. Im Angriff waren verfrühte Abschlüsse und schlechte Torchancen eher die Regel und so war die drei Tore Führung zur Halbzeit die logische Konsequenz.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien es, als wollten die Elztäler den Schalter umlegen, in dem mehrere Tore über die schnelle Mitte erzielt wurden. Doch leider wurden auch weiterhin sowohl in Defensiver als auch Offensive zu viele falsche Entscheidungen getroffen, sodass die Dreiländer nie richtig in Gefahr kamen. Am Ende stand dann eine verdiente Niederlage, weil an diesem Tag niemand der Waldkircher zu Normalform fand und vor allem die mentale Frische fehlte, um sich auf den körperlich überlegenen Gegner einzustellen.

 

Für die SG spielten: Meyndt (Tor); Ganter 1, Nopper 3, Lehmann 2, Quinto 9/1, Gute, Strübin, Rautenberg, Brommer 1, Fahrländer 1, Bludau 7/3

 

Bericht: Bludau