Herren 2 bei der HU FR 2

Männer 2, Sonntag, 31.03.2019, HU Freiburg 2 – SGWD 2 23:27 (12:12)

 

Endlich wieder einmal zwei Punkte konnten am späten Sonntagabend bei der Landesligareserver der HUF eingefahren werden. Die erste Halbzeit war nicht gerade von hochklassigem Handball geprägt, was auf Gästeseite vor allem an fehlender Disziplin lag. Wenn die taktischen Vorgaben umgesetzt wurden, kam man zu guten Chancen und leichten Toren. Doch wenn das Wörtchen wenn nicht wär‘…viel zu oft wurden überhastete Würfe genommen, die selten den Weg ins Tor fanden. Da die Gastgeber auch nicht viel cleverer im Angriff agierten entwickelte sich ein eher fades Hin- und Her mit einem leistungsgerechten Unentschieden zur Pause.

Dieses Spielchen hielt sich dann bis Mitte der zweiten Hälfte, als sich die Elztäler auf drei Tore absetzen konnten. Grund hierfür war eine immer stabiler werdende Gästeabwehr und ein deutlich abbauender Freiburger Angriff. So wurden einige Bälle die sichere Beute von Torhüter Jürgen Meyndt, die mal in schnelle Gegenstöße oder dann doch wieder überlegte Angriffe umgemünzt wurden. Als dann fünf Minuten vor Schluss die höchste Führung von fünf Toren erzielt wurde, war die Messe gelesen. Am Ende steht ein glanzloser Arbeitssieg, wobei man aber die gute kämpferische Leistung in der Schlussviertelstunde hervorheben muss.

 

SGWD: Meyndt (Tor); Ganter, Weller, Lehmann 1, Seltmann, Quinto 9, Gute 4, Forster 1, Blank 2, Nopper 6/3, Schwartzkopff, Brommer 1, Fahrländer 1, Bludau 2

 

Bericht: Bludau