Herren 2 verbucht Heimsieg gegen HSG Dreiland

SGWD Männer 2 – HSG Dreiland 2  31:26 (17:14)

 

Am späten Sonntagabend brauchten die Hausherren etwas, um in das Spiel gegen die Gäste aus dem Dreiländereck zu finden. In der Abwehr wurde zu pomadig agiert und im Angriff keine klaren Chancen ausgespielt. Nachdem diese Nachlässigkeiten abgestellt waren, machten sich die SG’ler daran den Rückstand von drei Toren nach und nach aufzuholen. Vor allem durch Gegenstöße und das erweiterte Tempospiel konnten einige Nadelstiche gesetzt und schließlich beim 9:9 der Ausgleich erzielt werden. Die Gäste gingen darauf zwar noch einige Male in Führung, doch schon zu diesem Zeitpunkt wurden die konditionellen Unterschiede sichtbar. Aus diesem Grund und der zunehmenden Konsequenz im Spiel der Gastgeber wechselte die Führung, die zum Pausentee mit einem sehenswerten Pass von Torhüter Jürgen Meyndt über das gesamte Spielfeld auf Johannes Lehmann, der eiskalt verwandelte, auf drei Tore erhöht ausgebaut wurde.

In der Halbzeit wurde die Marschroute für den zweiten Durchgang besprochen: direkt nach Wiederbeginn weiter aufs Tempo drücken und die Vorentscheidung suchen. Die ersten fünf Minuten funktionerte das noch nicht wirklich, doch anschließend zogen die SG’ler durch ein fast fehlerfreies Spiel im Angriff sowie eine stabile Abwehr auf sieben Tore davon, was dann auch die Vorentscheidung bedeutete. Die Gäste waren spielerisch und konditionell nicht mehr in der Lage sich entscheidend gegen die Niederlage zu wehren und so konnten die Hausherren die Partie recht entspannt bis zum Ende verwalten.

Unschöne Randnotiz bleibt allerdings, dass es im zweiten Spiel in Folge zu einer blauen Karte für die SG kam und sich somit die Spielerzahl für das anstehende Gastspiel in Maulburg weiter dezimiert hat.

 

Torschützen für die SG: Ganter 1, Zeller 1, Lehmann 2, Quinto 12/4, Gute 3, Zank 2, Forster 3, Bludau 7

 

Bericht: T. Bludau