Knapp verpasste Chance um zwei Punkte

A-Mädchen, Sonntag, 10. Februar 2019, SG Köndringen/Teningen – SGWD 33:32 (20:17)

Am Wochenende trafen die SG-Mädels erneut mit der SG-KT in Teningen zusammen. Nach dem letzen Spiel nahm man sich vor, die nächsten zwei Punkte nach Hause zu holen.

So startete man motiviert in das Spiel. Aufgrund Absprachefehlern in der Abwehr erhielt man prompt 2 Tore des Gegners, wodurch es in der 2. Minute schon 2:0 für die SG-KT stand.

In der 3. Minute konnten die SG-Mädels dann das erste Tor erzielen.

So kämpfte man in der Abwehr auf den Ball hin, allerdings nutze der Gegner geschickt die Lücken und so stand es in der 9. Minute bereits 7:4 für die SG-KT.

Nun spielte man den Ball länger durch und erzielte geschickt mit dem Einläufer ein Tor. Alena parierte einige Bälle und zeigte sich von ihrer besten Seite.

Der Gegner ließ jedoch nicht locker und übte weiterhin Druck aus, was erneut für Unruhe in der eigenen Abwehr führte. So verließ man mit 20:17 die erste Halbzeit und nahm sich vor, in der zweiten Halbzeit gezielt in der Abwehr zu arbeiten und durch schnelles Umschalten Tore zu erzielen.

Doch leider konnte der Gegner zu Beginn der zweiten Halbzeit prompt 5 Tore erzielen, was vorallem an der offensiven Abwehr lag. So stand es 25:18 in der 36. Minute. So entstand ein dauerhaftes Wechselspiel und beide Mannschaften konnten viel zu leicht Tore erzielen, was definitiv der Abwehr verschuldet war. Doch die Mädels gaben nicht auf und erzielten weiterhin Tore durch den Einläufer und durch die einstudierten Spielzüge.

Man kämpfte sich aus dem 7 Tore Rückstand heraus und arbeitete sich bis zum 32:30 für die SG-KT in der 55. Minute vor. Es folgte ein Kopf an Kopf Rennen und jeder Angriff wurde bis zuletzt ausgespielt. Leider reichte es nicht bis zur letzen Minute und so mussten die SG-Mädels sich in der 60. Minute mit einer 33:32 Niederlage zufrieden geben.

 

Schon bald trifft die SG-KT erneut auf unsere SG-Mädels zu einem letzen Spiel und man ist motiviert, dieses für sich zu entscheiden und zwei Punkte nach Hause zu holen.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an Lena, die ausgeholfen und uns somit unterstützt hat.

 

Es spielten:

Livia(4), Felicia(5), Sophia(1), Lisa(5), Julia, Lena(7), Laura, Svenja(9), Alena(Tor) und Maike(1)

 

Bericht: Sophia

Aufrufe: 9