Männer 2 bei der HSG 2

Männer 2, Sonntag, 10.11.2019, HSG Freiburg II – SGWD II 29:29 (16:14)

Mit dezimiertem Kader trat die Landesligareserve bei der Südbadenligareserve aus Freiburg am vergangenen Sonntag an. Da sich die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr wieder deutlich verändert hatte, nahm man sich vor, sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Dies gelang zu Beginn nur bedingt und man rannte sich gegen die offensive Deckung der Gastgeber immer wieder in eins gegen eins Situationen fest, die keine Tormöglichkeiten hervorbrachten. Die Freiburger nutzten dagegen ihre Chancen konsequent, sodass die Elztäler die komplette erste Halbzeit einem Rückstand hinterher rennen mussten.

Nach der Halbzeit wurde dann der positive Trend, der sich schon Ende der ersten Hälfte angedeutet hatte, weitergeführt. Die offensive Abwehr der Freiburger wurde immer wieder durch gute Pässe und Laufwege auseinandergenommen und die sich bietenden Chancen verwertet. Auch die Abwehr bekam jetzt immer mehr Zugriff auf die Gastgeber. So wechselte die Führung zu Gunsten der SG’ler und es entwickelte sich eine enge Partie auf Augenhöhe. Die Gäste konnten sich dann auch zwischenzeitlich auf drei Tore absetzen, verpassten es aber auf Grund von technischen Fehlern und überhasteten Abschlüssen den Vorsprung weiter aufzubauen. So kam es in einer dramatischen Schlussphase zu einem letzten Angriff der Gastgeber, der mit einem glücklichen Treffer die Hoffnung der Gäste auf den ersten Auswärtssieg zunichte machte.

Wenn man sich die Ausgangssituation vor dem Spiel anschaut, kann man sicher von einem Punktgewinn sprechen, der Spielverlauf zeigt eher einen Punktverlust. Jetzt heißt es am nächsten Wochenende an die ordentliche Leistung anknüpfen und die nächsten Zähler gegen den Abstieg sammeln.

Torschützen: Weller 1, Ganter 2, Gute 7/2, Brommer 2, Rautenberg 1, Lehmann 4, Schwartzkopff 2, Bludau 10/1