Männer 2, Samstag, 21.09.2019, HSV Schopfheim – SGWD II 28:17 (14:10)

Mit reduziertem Kader reiste die Vertretung der SG nach Schopfheim. Die Schopfheimer waren auch auf Grund des verpassten Aufstiegs in der vergangenen Runde hochmotiviert. Auf Seiten der SG hatte man sich vorgenommen, dem Gegner in der Abwehr Paroli zu bieten und vorne wenig Fehler zu machen.

Das gelang in den ersten 20 Minuten recht gut, bevor man dann, innerhalb von 2 unachtsamen Minuten, den Gegner auf 5 Toren davonziehen lassen musste. In dieser Phase wurden die weggeworfenen Bälle im Angriff eiskalt durch die erste Welle der Schopfheimer in Tore umgemünzt.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich dann weniger Fehler und mehr Einsatzbereitschaft in der Abwehr auf die Fahne geschrieben. Das klappte nur bedingt und so zog der Gegner, begünstigt durch das zunehmend statische Angriffsspiel der SG, immer mehr davon. Der quirlige Angriff der Gastgeber bereitete den Gästen aus Waldkirch zunehmend Probleme und so stand am Ende dann ein ernüchterndes 28:17 auf der Anzeigetafel.

Für die Handballer der zweiten Mannschaft heißt es nun Mund abputzen und in der kommenden Woche gegen die HSG Dreiland 2 ein erfolgreiches Heimdebüt einzufahren.

Torschützen für die SG: Johannes Lehmann 4, Philipp Brommer 4, Raphael Nopper 4/1, Philipp Ganter 2, Tijl Schwartzkopff 2, Tim Rautenberg 1