Mit weißer Weste in die Winterpause

B-Jugend – SG Müllheim/Neuenburg   38:17

Sonntagabend hatten unsere B-Jungs die SG aus Müllheim/Neuenburg zu Gast. Ohne den verletzten zweiten Torwart Alex und mit einem angeschlagenen Niclas mit Knieproblemen hatte Coach Tim ansonsten eine volle Bank zur Verfügung.

Die Tabellensituation gab im Vorfeld etwas Kopfzerbrechen, hatten doch die B-Jungs vom Rhein in vier Spielen ebenso viele Tore geworfen, wie unsere Truppe, dafür jedoch doppelt so viele kassiert. Wie so etwas zustande kommt, sollten wir Ende der ersten Halbzeit erfahren.

Die Elztäler Jungs starteten in der Abwehr solide, jedoch vorne mit vielen leichten Fehlwürfen, so daß man zwar von Beginn an in Führung lag, sich aber nicht wirklich deutlich absetzen konnte. Viele Leichtsinnsfehler, schlechte Pässe und ein uns ein ums andere Mal ärgernder halbrechter Shooter der Müllheimer nötigten unseren Coach dazu, bereits nach 12 Minuten die grüne Karte einzusetzen, um für etwas mehr Konzentration bei den heimischen Akteuren zu sorgen.

Mit Erfolg, bauten diese doch den drei Tore Vorsprung im Anschluß an die Auszeit auf sechs Tore bis zur 22-ten Minute aus. Dies führte dazu, daß sich der Torwart der Gästemannschaft immer häufiger mit in’s Angriffsgeschehen einbrachte um vor dem Waldkirch/Denzlinger Tor eine Überzahlsituation zu erzeugen.

Drei Versuche, eine Balleroberung durch einen Wurf übers ganze Feld direkt in ein Tor umzumünzen, scheiterten jedoch kläglich (Anmerk. der Redaktion: das wäre mal eine Trainings-Übung). Zur Pause gab es daher, beim Pausenstand von 18:12, die klare Ansage, sollte der Torwart weiterhin sein Tor verlassen, keine Harakiri-Weitwürfe mehr zu versuchen, sondern ordentliche Angriffe durchzuspielen.

Daß aber der gegnerische Torwart in Halbzeit zwei überhaupt keine Lust mehr hatte, hinten stehen zu bleiben, das hatte dann doch zuvor noch keiner erlebt. Mindestens 6-8 Tore in Halbzeit zwei wurden durch Würfe auf einen unbehüteten Kasten erzielt.

Und trotz ständiger Überzahl der Gäste im Angriff gelangen den Jungs aus Müllheim/Neuenburg lediglich 5 weitere Treffer. Somit ging Halbzeit zwei mit 20:5 an die Hausherren. Ein doch eher seltsames Spiel.

Endstand: 38:17

So stehen nun unsere B-Jungs mit 5 Siegen aus 5 Spielen zum Ende des Jahres auf Tabellenplatz eins, wenn auch damit zu rechnen ist, daß Köndringen/Teningen sich nächstes Wochenende aufgrund der dann wahrscheinlich mehr erzielten Tore noch davor setzen wird.

Hoffen wir, dass die „weiße Weste“ Ansporn genug ist, die jetzt folgende zweimonatige Spielpause mit ordentlicher Trainingsbeteiligung zu nutzen, so daß man gut gerüstet Anfang Februar nach Köndringen fahren kann.

SGWD spielte mit: Janniko (Tor), David (1), Jannik (9), Jonas (10/1), Julius (3), Leon (6), Lukas (2), Niclas, Pascal (4), Sadi (3)

 

Bericht: Dirk