Niederlage gegen die B-Mädchen aus Schopfheim 18:28 (11:16)

17.11.2019

Am Sonntag Abend hatten wir wieder ein Heimspiel. Doch schon vorab war klar, dass es kein leichtes Spiel wird. Die Tabelle sagte ebenfalls, dass es ein spannendes Spitzenspiel werden wird.

Doch es war kein leichtes Spiel für uns, da die Gäste eine 6:0 Abwehr spielten und wir noch nie gegen eine Mannschaft gespielt haben, die eine 6:0 spielen. Aber spielen mussten wir von hinten, also von 9 Meter. An diesem Tag hatten wir auch ein bisschen Pech was die Trefferquote angeht, durch gute Würfe die dann aber leider am Pfosten oder an der Latte landeten.

In der Abwehr waren wir körperlich unterlegen, was uns nicht gerade einen Vorteil verschaffte. So war es schwer, die größeren und körperlich überlegenden Gegnerinnen zu zu machen. Ein weiter Grund warum die Schopfheimerinnen so leicht zum Torwurf kamen war, dass nach einem gehaltenem Ball die Abwehr nicht mehr aufmerksam war und so die herausgerollten Bälle einfach nicht von der Abwehr realisiert wurden, sodass sich die Schopfheimerinnen den Ball schnappen konnten und meist im Nachwurf ein Tor erzielen konnten.

Wären wir ein bisschen aufmerksamer gewesen nach einem gehaltenen und herausgerollten Ball, hätten wir so die Hälfte der Tore vermeiden können.

Naja aber wie heißt es so schön: „Von besseren lernt man.“

So können wir aus dem Spiel mitnehmen wie man gegen ein tiefstehende Mannschaft zum Torerfolg kommt und auch wie man gegen körperlich überlegende  Mannschaften spielt.

Danke an die C-Jugend fürs Aushelfen.

Mit dabei waren:

Lisa,Jana,Juliana,Jojo(4),Johanna(1),Madeleine,Laura(8),Amelie(1);Leonie(1),Emma(1),Livia(2),

Marlene

Bericht: Lisa-Marie Jebeili

Aufrufe: 0