Punkteteilung nach furioser Aufholjagd

SG Waldkirch/Denzlingen – TuS Steißlingen 29:29 (10:18)


Zum Saisonende stand für die SG Waldkirch/Denzlingen am Wochenende ein enorm wichtiges Heimspiel an. Es galt – wie in den vorigen spielen auch – aus einer kompakten Abwehr heraus das Spielgeschehen von Anfang an zu kontrollieren und vorne durch Konsequenz im Abschluss zu punkten.

Leider gelang dies in der ersten Spielhälfte überhaupt nicht. In der Abwehr fehlte es an Aggressivität und es kam regelmäßig zu Absprachefehlern, während im Angriff der Zug zum Tor kaum zu erkennen war. So war es kein Wunder, dass der TuS sich eine komfortable 10 Tore Führung (5:15) bis zur 22. Minute herausspielen konnte. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnten die Waldkircher an Zugriff in der Abwehr gewinnen und auf 8 Tore, zum Halbzeitstand von 10:18, verkürzen.

In der Halbzeitpause schwor SG Trainer Mlinarevic seine Mannen noch einmal ein und betonte, dass trotz des hohen Rückstands noch nichts verloren sei. So zeigten sich die Elztäler nach Wiederanpfiff wie verwandelt. In der Abwehr ließ man kaum noch Chancen zu und der Angriff wurde druckvoll, klar und effektiv gestaltet. So startete die SG eine furiose Aufholjagd und ging nach einem 10:1 Lauf in der 41. Minute erstmals in Führung. Diese konnte bis zur 48. Minute sogar noch auf 3 Tore zum Zwischenstand von 25:22 ausgebaut werden. Gegen Ende schwanden dann leider die Kräfte, sodass die Steißlinger wieder ausglichen und in der letzten Minute nochmals in Führung gehen konnten. 17 Sekunden vor Ende setzte Simon Lehmann schließlich den Schlusspunkt mit seinem Tor zum 29:29 Endstand.

Positiv kann aus diesem Spiel auf jeden Fall die Einstellung in der zweiten Hälfte mitgenommen werden, welche ermöglichte, dass dieses Spiel nochmal gedreht wurde. Außerdem sehr erfreulich war die Rückkehr von Maximilian Brommer, welcher nach langer Verletzungspause erstmals wieder für die SG auf der Platte stand und die berüchtigte Brommersche Flügelzange komplettierte.

Nächsten Samstag geht es für die SG Waldkirch/Denzlingen im letzten Vorrundenspiel gegen die DJK Singen, von der man sich durch einen Heimsieg in der Tabelle absetzen will.

SGWD: Meyndt, Schleske; S. Lehmann (10/7), J. Lehmann, Quinto (4), P. Brommer (3), Mlinarevic, Grubac (1), Höldin, Fahrländer (6/2), Brantin (2), M. Brommer (3), Sakota

Bericht Fabian Höldin

Simon Lehmann mit 10 Treffern erfolgreichster Torschütze der Partie (Foto: Caterina Goeppel)

Aufrufe: 113