SG Maulburg / Steinen – SGWD Herren 2 31:26 (16:8)

Schon vor dem Anpfiff der Partie war klar, dass es keine leichte Partie für Gäste werden würde. Auf Grund von Sperren, privaten Terminen, Verletzungen und dem parallel stattfindenden Spiel der Herren 1 war die Personaldecke sehr dünn und auch jung. So fing die Partie dann auch denkbar schlecht mit zahlreichen Ballverlusten im Angriff an, die die Hausherren eiskalt mit zahlreichen Gegenstößen in Tore ummünzten. Als sich die SG’ler dann langsam auf den harzfreien Ball eingestellt hatten, war der Rückstand dann auch schon auf acht Tore angewachsen. Danach entwickelte sich ein etwas ausgeglicheneres Spiel, in dem auch die Waldkircher immer öfter die Lücke in der gegnerischen Abwehr fanden.

Nach der Halbzeit folgte dann die stärkste Phase der Gäste: während die Maulburger sich jetzt immer wieder Ballverluste auf Grund der besseren Devensivarbeit der Kandelstädter leisteten, konnten diese ihrerseits mit einigen Gegenstößen und zahlreichen Siebenmetern den Rückstand bis auf fünf Tore verkürzen. Für mehr reichte es dann allerdings nicht, das Spiel plätscherte dann bei einem Vorsprung von fünf bis sechs Toren Vorsprung für die Gastgeber dahin. Am Ende stand ein verdienter Heimsieg für die Maulburger, bei dem sich die junge Mannschaft der SGWD aber achtbar aus der Affaire gezogen hat. Nächste Woche sollten Spielertrainer Jürgen Meyndt wieder mehr seiner Stammspieler zur Verfügung stehen, wenn es am Sonntag gegen den TV Todtnau geht.

 

Für die SG spielten: Meyndt, Steinmann (beide Tor), Ganter 3, Weller 2, Zeller, Lehmann 4, Quinto 9/7, Gute 2, Höldin 2, Rautenberg 2, Reichenbach 2

 

Bericht: T.Bludau

 

Aufrufe: 22