Skat oder Handball ?

C weiblich,   Sa. 30.10.2021,  HSG Dreiland – SGWD (Halbz. 12: 9)  Erg.  20 : 21

Gespielt ohne 6 mit 6, ergänzt mit 3, gewonnen mit 20:21, so würde man das Spiel der C Mädchen in Lörrach beim Skat bezeichnen können. Im ersten Auswärtsspiel der weiblichen C Jugend seit ca. 1,5 Jahren gab es schon diese kleine Überraschung, da die Gegnerinnen fast alle wesentlich körperlich überlegen waren und mit 14 Spielerinnen antraten.

Zuerst war eine Mutmacheransprache vorangestellt und das Erinnern an die eigenen Stärken angesagt.  Sechs Stammspielerinnen konnten wegen Urlaub, Verletzung, Impfungen, nicht dabei sein, weshalb drei Spielerinnen aus der D Jugend aushalfen. Vorweg, alle Mädchen zeigten sowohl kämpferisch als auch spielerisch über 50 Minuten eine starke Leistung, niemals aufgeben, kämpfen bis zum Schluss, war das Motto. Bis zur zwölften Minute verlief das Spiel erwartungsgemäß bis zum Zwischenstand von 8:4 für die Heimmannschaft. Mit dem Halbzeitpfiff fiel das 12:9 für die HSG Dreiland.

Nach dem Beginn der zweiten Halbzeit fielen unsere Gespräche in der Pause auf fruchtbaren Boden, die Heimmannschaft erzielte in 10 Minuten 1 Tor, die Mädels der SG WA-DE deren 6 zur 13:15 Führung. Bis zur 47 Minute lagen unsere Mädchen immer mit ein bis zwei Toren in Führung, ab der 47 Minute wurde es nun außerordentlich spannend, da auch nun die Kräfte nachließen. Über das 20:20 fiel das 20;21, dann 21:21 und eine Minute vor Schluss konnte Emely mit einem schnellen Tempogegenstoß die Führung zum verdienten 20:21 Sieg erzielen.

Die Freude in unserer Mannschaft, bei den Eltern und beim Trainer, wegen der sehr guten Leistung war natürlich riesengroß. Nun stehen im Wochenrythmus die nächsten Spiele an.

Bericht: Wolfgang

Aufrufe: 87