Starker Sieg der Damen 1

Damen 1, Samstag, 20.04.2024, SGWD – TV Ehingen 26:14 (14:5), Kastelberghalle Waldkirch

Am Samstagabend begrüßten die Damen 1 ihre Tabellennachbarinnen des TV Ehingen um 18 Uhr zum letzten Heimspiel in der Kastelberghalle. Da man sich diesmal in der Gastgeber-Rolle befand, strebte man an, den Sieg souverän nach Hause zu holen. Eine voll besetze Bank ermöglichte es der SG, dass jede Spielerin 100% geben konnte und dass allen die nötigen Verschnaufpausen gewährt werden konnten. Obendrauf wollte man den Zuschauer*innen zeigen, wie sich das Team im Verlauf der Saison entwickelt hatte.  

Direkt zu Beginn des Spiels konnten unsere Damen einen eindrucksvollen Torvorsprung erspielen. Eine Bockstarke Abwehrleistung und durchdachte Angriffe führten dazu, dass es bereits nach rund 11 Minuten 7:2 stand und die Ehingerinnen zu einer Auszeit gezwungen waren. Anschließend zeichnete sich das Spiel auf beiden Seiten durch starken Ehrgeiz aus, was sich durch mehrere 2-Minuten-Strafen bemerkbar machte. Doch die SG war durch das Training der vorherigen Woche darauf vorbereitet, Situationen in Überzahl gezielt zu nutzen.  Eine weiterhin starke Abwehr sowie herausragende Paraden unserer Torhüterinnen ließen den Gegnerinnen keinerlei Erfolgschancen. In die Kabine zur Halbzeit ging es 14:5.

Selbstverständlich wollte man nun in der zweiten Halbzeit die bisherige Leistung beibehalten, was bis etwa zur 40. Spielminuten gut funktionierte. Von dort an änderten die Ehingerinnen ihr Abwehrkonzept, indem sie unsere Rückraumspielerinnen durch eine Manndeckung aus dem Spiel nehmen wollten. Das stellte sowohl die verbliebenen als auch die manngedeckten Spielerinnen vor eine Herausforderung, da nun deutlich mehr Laufbereitschaft gefragt war. Obwohl durch die offene Abwehr der Gegnerinnen eigentlich viel Platz zum Tor hätte vorhanden sein sollen, taten sich unsere Damen mit der Situation im Angriff schwer. Die Torjagd kam ins Stocken und einige Bälle gingen unnötigerweise verloren. Dennoch blieb man in der Abwehr und im Tor standhaft, was den Gegnerinnen ein Aufholen unmöglich machte. Die SG gab das Spiel nicht mehr aus der Hand und konnte die Ehingerinnen auch in ihrer offensiven Abwehr zurückdrängen, um Lücken zum Tor zu erspielen. Das Spiel endete 26:14, und während manche vielleicht nicht mit einem so deutlichen Sieg gerechnet hätten, hatten sich die Damen diesen mit herausragenden 40 Spielminuten mehr als verdient.

Nun strebt man am kommenden Samstag im letzten Spiel der Saison gegen den Freiburger TS einen weiteren Sieg an, um die Spielsaison erfolgreich abzuschließen.

Es spielten:

Julia Strübin (7), Lena Fix (4), Svenja Schmidt (4), Alona Chernyshova (3), Johanna Straub (2), Jessica Lao (1), Pia Zimmerlin (1), Annika Busch (1), Christian Nübling (1), Jana Raupp (1), Lisa Kolbe (1), Sabrina Unmüßig, Lisa-Marie Jebeili, Sarah Rieder

Views: 91