TV Ehingen – SG Waldkirch / Denzlingen 34:25 (18:9)

So hatte sich das wohl keiner der Waldkircher vorgestellt, als man sich am Samstagnachmittag auf den Weg nach Ehingen machte. Dass es dort leicht werden würde, hatte wohl niemand gedacht. Dass die allerdings im Desaster enden sollte wohl ebensowenig.

Von Beginn an kamen die Gäste nicht in die Partie. Vorne wechselten sich Ballverluste mit Fehlwürfen ab, hinten beging man einen „Anfängerfehler“ nach dem anderen, wie es nach der Partie ein SG-Spieler ausdrückte. So zogen die Ehinger, die eine starke Abwehr stellten, Tor um Tor davon, lagen nach rund 15 Minuten bereits mit 10:3 in Front. Symptomatisch dann eine Überzahl-Situation der Gäste: Zunächst verlor man vorne den Ball und bekam per Konter das Gegentor. Keine 15 Sekunden danach war der Ball dann schon wieder weg – der zurücklaufende Spieler des TVE hatte ihn angefangen und startet direkt den nächsten Gegenstoß. So war die SG zur Halbzeit mit neun Toren Rückstand noch fast gut bedient.

In Durchgang zwei wollte man dann vieles besser machen, vielleicht sogar den Gegner noch mal zum Nachdenken bringen. Doch näher als sechs Tore kam die SG an diesem Abend nicht mehr heran. So musste man am Ende absolut verdient – auch in dieser Höhe – die erste Saisonpleite einstecken.

Am kommenden Samstag ist gegen die HG Müllheim/Neuenburg (20 Uhr in der Kastelberghalle) eine gehörige Leistungssteigerung nötig, um die richtige Reaktion zu zeigen.

Tore: Bachmann 6, Lehmann 5/1, Beyer 3, Krieg 3, Disch 2/1, Engler 2, Quinto 2, Brommer 2

Aufrufe: 0