Verpasster Sieg der A-Mädels bei der HSG

Am Samstag, den 29.10.2022 fuhr die weibliche A-Jugend der SG Waldkirch-Denzlingen zur in früheren Jahren gefürchteten HSG Freiburg. Wir kamen mit unseren nur 8 Spielerinnen in der Halle an und sahen unsere Gegner sind ebenfalls nur 9 Spielerinnen. Direkt war klar es wir ein anstrengendes Spiel, jedoch auch ein gewinnbares Spiel.


Wir starteten motiviert ins Spiel und das sah man auch am Spielstand, schon in der 10. Minuten führten wir mit 3:5. Diese Führung bauten wir bis zur 14. Minute weiter auf 4:7 aus. Nach einem Time-out der HSG wechselten die Trainerinnen unsere Torhüterin auf das Feld aus. An dieser Stelle ein Dankeschön an Selina, die diesen Wechsel ermöglichte und eine entsprechend gute Leistung zeigte. In der 24. Minute gelang der HSG der Ausgleich auf 11:11. Durch einige Tempogegenstöße, die unter anderem unsere ehemaligen Spielerinnen Antonia Wagner und Marlene Schmidt liefen, kamen wir außer Puste und gingen mit einem 18:12 Rückstand in die Halbzeitpause.


In der Pause konnten wir unsere Kräfte wieder etwas sammeln. Wir taten uns jedoch schwer gegen die sehr offensive Abwehr Tore zu erzielen. Unsere Abwehr stand gut und wir konnten einige Tore verhindern. So gelang es uns in der 45. Minute mit einem Tor und einem gehaltenen 7m auf 22:19 aufzuholen. Man sah den Spielerinnen an, dass es kaum Auswechselmöglichenkeiten gab, der Angriff wurde langsamer, die Abwehr schwächer, die Folge: der Rückstand wurde leider immer größer und nicht mehr kleiner. Das Spiel endete mit 30:23.


Großen Dank an Jana und Leonie, die eigentlich in ihrem 2. B-Jugend Jahr sind und seit letztem Jahr bei uns mitspielen und vor allem an Lara, die dieses Jahr in die B-Jugend gekommen wäre und mit diesem, ihr 2. A-Spiel gemeistert hat. Alle 3 sind starke und wichtige Spielerinnen in unserer Mannschaft.
Es spielten: Johanna Rombach(2), Juljana Kindt(3), Lara Beha(3), Selina Bank(1), Johanna Straub(5), Lisa-Marie Jebili, Leonie Haller(8), Jana Raupp(1)


Bericht: Juljana

Aufrufe: 55