Punktgewinn gegen HG Müllheim / Neuenburg

In einem engen Spiel behält die SG Waldkirch/Denzlingen einen Punkt in der Kastelberghalle. Nachdem das Spiel lange hin und her ging, konnte sich keine der beiden Mannschaften in den Schlussminuten entscheidend absetzen.

Bereits in den ersten Minuten konnte man sehen, dass das Spiel umkämpft sein wird. So wechselte die Führung, mit einem Tor Unterschied, immer wieder hin und her. Erst ab der 23. Minuten gelang es Müllheim sich mit 2 Toren abzusetzen. Doch auch dieser Vorsprung konnte nicht bis zur Halbzeit gehalten werden. Mit einer starken Einzelaktion glich Ivan Mlinarevic zum Halbzeitpfiff aus. Mit 11:11 wurden beide Teams vom Schiedsrichtergespann in die Kabinen geschickt.

Für die Elztäler galt es den Start der zweiten Halbzeit nicht zu verschlafen. Nur so wäre es möglich zwei Punkte, gegen das eingespielte Team aus Müllheim, in der Halle zu behalten. Der Beginn der zweiten Halbzeit glich den ersten 30 Minuten. Erneut ging es hin und her, was auch daran lag, dass schön herausgespielte Chancen nicht konsequent genutzt wurden. Großen Anteil daran hatten auch die Torhüter der jeweiligen Teams, die ein ums andere Mal richtig standen.

Das es nun ernster wurde zeigte auch, dass 5 der 7 Zeitstrafen in der zweiten Halbzeit vergeben wurden. Dabei gelang es den Hausherren die Überzahl besser auszuspielen, was in der 49. Minute eine 3-Tore Führung bedeutete. Leider verpassten man dann, den Vorsprung weiter auszubauen, sodass die Gäste durch zwei schnelle Tore wieder aufschließen konnten. Und vier Minuten vor Schluss dann sogar in Führung gehen konnten. In der Schlussminute konnte Kim Lehmann nochmals ausgleichen. Danach gelang es weder Müllheim noch Waldkirch den möglichen Siegtreffer zu erzielen. Am Ende lässt sich sagen, dass beide Mannschaften das Spiel mangels Chancenverwertung nicht für sich entscheiden konnten, sodass eine Punkteteilung durchaus klar ging. Endstand: 25:25.

Kommendes Wochenende gastieren die Waldkircher am Sonntag um 16:30 bei dem Südbadenliga Absteiger TuS Oberhausen in der Rheinmatthalle.

Für die SG spielten: Jürgen Meyndt; Toni Pehar (5/3), Daniel Fahrländer (4), Alexej Brantin (4), Simon Lehmann (2), Marco Quinto (2), Philipp Brommer (2), Fabian Höldin (2), Gerrit Welberg (2), Kim Lehmann (1), Ivan Mlinarevic (1)

Aufrufe: 86