Auswärts derzeit weiterhin keine Punkte

SG Maulburg/Steinen – SG Waldkirch/Denzlingen 34:28 (17:14)

Die Auswärtsmisere der Elztäler SG geht weiter, am Samstag verlor man zum vierten Mal in Folge in fremder Halle. Die Zeichen vor dem Spiel im Dreiländereck standen nicht wirklich gut, personell fuhr man arg gebeutelt in Richtung Süden, wo man aber dennoch unbedingt zwei Punkte einfahren wollte.

Zu Beginn lief auch alles nach Plan, schnell führten die Gäste mit 2:0. Danach aber begann der Motor zu stottern, die Hausherren glichen aus und zogen in der Folge auf 9:6 davon. Die SG Waldkirch/Denzlingen tat sich im Angriff zunehmend schwer mit dem harzfreien Ball, mehrere klare Chancen wurden nicht genutzt. So wurde im Verlauf der Partie beispielsweise keiner der insgesamt vier Siebenmeter im Tor untergebracht. Dennoch hielt man die Partie bis zur Pause halbwegs offen, auch dank Trainer Ivan Mlinarevic, der aufgrund der Personalsituation erneut seine Schuhe schnürte und speziell in Durchgang eins von der Maulburger Abwehr nicht in den Griff zu bekommen war.

Nach dem Seitenwechsel keimte dann bei den mitgereisten SG-Fans Hoffnung auf, denn binnen zehn Minuten war der Pausenrückstand in eine 21:20-Führung gedreht. In der Folge entwickelte sich ein umkämpftes und phasenweise hitziges Spiel, in dem sich die Hausherren ab Minute 50 etwas absetzen konnten. Beim Stand von 31:27 (56.) war die Partie dann entschieden, die Gäste konnten die bittere Auswärtsniederlage gegen die abstiegsbedrohten Maulburger nicht mehr abwenden.

So beendet der Südbadenliga-Absteiger aus dem Elztal die Hinrunde in der Landesliga mit 15:11-Punkten auf dem sechsten Rang, punktgleich mit dem TB Kenzingen. Gegen eben jenes Team startet die SG im neuen Jahr (11. Januar) dann in die Rückrunde. Bis dahin bedankt sich die Mannschaft bei allen Fans und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Handballjahr.

Tore SGWD: T. Lehmann 8, Mlinarevic 5, Bachmann 5, Krieg 5, S. Lehmann 3, Brommer 2.