Auswärtsniederlage, aufgrund mangelnder Chancenverwertung

Zu ungewohnter Uhrzeit (Sonntag 17 Uhr) trat die SGWD beim Derbygegner SG Köndringen/Teningen II (SG KT) an. Die Marschrichtung war klar. Der jungen Mannschaft der SG KT galt es insbesondere, mit einem zügigen Rückzugsverhalten Paroli zu bieten. Dies gelang jedoch nicht von Anfang an, weshalb man in den Anfangsminuten zu viele einfache Tore hinnehmen musste. Im Angriff zeigte sich die H1 der SGWD träge, was immer wieder zu Zeitspiel führte. Nichtsdestotrotz wurden aussichtsreiche Abschlüsse erarbeitet, die jedoch regelmäßig durch den gut aufgelegten Lionel Gasser entschärft wurden. Mit einem Treffer kurz vor der Halbzeitsirene konnte Spieler-Trainer Ivan Mlinarevic den Halbzeitstand von 14:9 markieren.

In der zweiten Halbzeit stand die Abwehrreihe der SGWD stabiler und spielte im Angriff mit mehr Variabilität. Trotz einer weiterhin verbesserungswürdigen Chancenverwertung konnte man so in Schlagdistanz bleiben. So nahm es sich die SGWD vor, das Schlussdrittel noch einmal spannend zu machen. Dies gelang nur bedingt, stattdessen wurde es nochmal hitzig in der Halle. Nach einem vermeintlichen Kopftreffer an Gustav Schleske, folgte ein Wortgefecht zwischen heimischen Fans und einem Waldkircher Spieler. Dies wurde vom Schiedsrichtergespann letztlich mit der blauen Karte für die SGWD geahndet (59 min). Der Endstand von 26:24 lässt einen knapperen Spielverlauf vermuten, als es letztlich der Fall war.

So wird man sich in der Vorbereitung auf die Heimpartie gegen die HG Müllheim/Neuenburg den Torabschluss im Training vornehmen. Anpfiff ist zu gewohnter Uhrzeit um 20 Uhr in der Kastelberghalle.

Tore:

Pehar 8 (2); Lehmann 4;Sakota 3; Quinto 3; Mlinaevic 2; Grubac 1; Brommer 1; Brantin 1; Fahrländer 1

Aufrufe: 77