Damen 1 verlieren ihr Auswärtsspiel in Ettenheim (31:26)

Am Samstag waren die Damen zu Gast beim Aufsteiger SG Altorf/Ettenheim.

Zu Beginn des Spiels lief alles nach Plan für die SG Wa/De. Die Abwehr stand im 6 gegen 6 gut und einige Balleroberungen konnten direkt in Kontertore umgemünzt werden. Auch im Angriff lief der Ball flüssig und durch verschiedene Kombinationen erspielten sich die Damen freie Chancen, allerdings war die Chancenverwertung von Anfang an nicht optimal. Trotzdem führte man nach 10 Minuten mit zwei Toren (5:7). Danach spielten die Ettenheimerinnen mit deutlich mehr Druck im Angriff und die Gäste kamen immer wieder einen Schritt zu spät. Altdorf/Ettenheim nutzte die sich bietenden Chancen mit sieben Toren in Folge (12:7). Die SG kämpfte sich wieder auf zwei Tore heran, aber nun wurden im Angriff zu viele unnötige einfache Fehler gemacht und nicht mehr mit aller letzter Konsequenz zurückgelaufen was den Gastgeberinnen in die Karten spielte und zu einfachen Gegentore führte und man musste mit vier Toren Rückstand in die Pause gehen.

In die zweite Hälfte startete man mit dem Vorsatz sich wieder auf das eigene Spiel zu konzentrieren, die Fehlerquote zu reduzieren und sich auch von der aggressiven Abwehr nicht aus dem Konzept bringen lassen. Dies gelang allerdings nur in den ersten zehn Minuten. Danach war die SG Wa/De an diesem Tag einfach im Kopf meistens einen Schritt zu langsam und lag zwischenzeitlich mit zehn Toren zurück (30:20). In den letzten Minuten konnten man den Abstand immerhin wieder auf eine dem Spiel entsprechenden Abstand bringen, aber an der Niederlage gab es nichts mehr zu rütteln.

Judy Hommel, Lisa-Marie Jebeili (beide im Tor), Christiane Nübling (2), Annika Busch, Svenja Schmidt, Jessica Lao (3), Nele Nopper, Julia Strübin (8/5), Caterina Goeppel (2) Lena Fix (3), Alona Chernyshova (8), Maribel Will

Aufrufe: 124