Interview #2 mit Legendenspielerin Daniela Baumer

Sie war jahrelang der große Rückhalt unserer Damenmannschaft und gefürchtet bei den gegnerischen Spielerinnen. Maßgeblichen Anteil hatte sie an den großen Erfolgen mit mehreren Aufstiegen in den 90er und 2000ern. Auch heute trifft man sie regelmäßig in der Kastelberghalle an und auch ihr Sohn Phil spielt, wie könnte es anders, sein im Tor unserer A-Jugend. Die Rede ist von Daniela Baumer. Auch sie trag unser Orga-Team 100 Jahre Handball in Waldkirch zum Interview.

Daniela Baumer 1995 im Einsatz im Tor

Orga-Team: Hallo Dani, auch Dich werden wir an unserem großen Festwochenende in der Halle sehen, worauf wir uns sehr freuen. Für die Jüngeren unter uns: Seit wann hast Du Handball in Waldkirch gespielt und wie lange warst Du bei unseren Damen aktiv?

Daniela Baumer: Ich habe 1986 mit dem Handball in Waldkirch begonnen und war bis 2020 aktiv, zuletzt allerdings nur noch aushilfsweise bei den Damen 2.

Orga-Team: Du warst jahrelang der Rückhalt im Tor unserer Damen 1 – wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass Du Torhüterin wurdest und an welche Saison erinnerst Du Dich am liebsten in Waldkirch?

Daniela Baumer: Ins Tor kam ich mehr oder weniger nur zufällig. Als vor einem C-Mädchen-Spiel unsere Torhüterin kurzfristig ausfiel hat der Trainer, weil ich so groß war, mich ins Tor gestellt.

Meine liebste Saison war ganz klar die Saison 92/93 nachdem wir in die damalige Oberliga aufgestiegen sind. In der Vorrunde haben wir fast jedes Spiel verloren, keiner hat mehr einen Pfifferling auf uns gesetzt. Und in der Rückrunde waren wir dank tollen Zusammenhalts und unserem Trainer Hans- Jürgen Zank nahezu unbezwingbar und haben den Klassenerhalt souverän gemeistert.

Orga-Team: Beim Jubiläumswochenende wirst Du beim Legendenspiel noch einmal deine Schuhe schnüren, wo sich schon viele ehemalige Weggefährten angemeldet haben – Worauf freust Du Dich am meisten an diesem Tag?

Daniela Baumer: Ich freu mich auf das Wiedersehen mit hoffentlich zahlreichen ehemaligen “Weggefährten” und natürlich auf ein tolles Fest! ☺

Orga-Team: Abschließend, was wünschst Du der SG für die kommenden Jahre?

Daniela Baumer: Der SG wünsche ich selbstverständlich viele sportliche Erfolge, die Fortführung der lobenswerten Jugendarbeit und ein gutes Miteinander in allen Bereichen.

Orga-Team: Vielen Dank Dir für das Interview Dani und dann freuen wir uns gemeinsam Dich an unserem großen Jubiläumswochenende zu sehen.

Damen 1 in der Saison 2009/10 – Daniela Baumer sitzend in der Mitte mit der Nummer 12

Nächste Woche geht es weiter mit dem nächsten Interview – Dann mit dem Trainer des Teams „Erfahren“ unseres Herren Legendenspiels. Wer das ist, erfahrt ihr im Interview.

Visits: 281