Mit Teamgeist zum Auswärtssieg

Nach der bitteren Heimniederlage gegen den TuS Helmlingen führt die SGWD ihre momentane Achterbahnfahrt fort. Mit einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung bezwang die SG, auswärts am vergangenen Samstag, den HC Hedos Elgersweier.

Wichtig bei diesem Auswärtserfolg, war vor allem die Wiedergenesung von Spielmacher und Abwehrrecke Kai Mittendorf. Dieser drückte dem Angriffsspiel sofort einen temporeichen Stempel auf. Außerdem setzte er seine Mitspieler, insbesondere Kapitän Patrick Hoch am Kreis, geschickt in Szene. So konnten sich die Elztäler früh auf 4:7 absetzen. Die Gastgeber um ihren überragenden Spielmacher Christopher Räpple, der an diesem Abend insgesamt auf 15 Treffer kam, kämpften sich immer wieder heran. Die SG blieb in ihrem Angriffsspiel jedoch selbst konsequent und erzielte drei Sekunden vor Halbzeitpfiff noch das 14:18.

In Halbzeit zwei kamen der HC Hedos deutlich motivierter und kämpferischer aus der Kabine. Vorne blieb die SG zwar treffsicher, doch in der Abwehr fingen sich die Elztäler gefühlt im Sekundentakt den direkten Gegentreffer ein. Immer wieder waren die Kandelstädter den einen Schritt zu spät. Hinzu kam nun auch noch, dass sich die SG vermehrt, teilweise auch unnötige, Zwei-Minuten Strafen einfing. Durch diese heikle Phase kämpfte sich die Spielgemeinschaft jedoch durch, wobei das Spiel beim Stad von 26:27 doch nahe zu kippen drohte. Den Gastgebern aus Offenburg merkten die rund 250 Zuschauer nun aber auch die kräftezehrende Aufholjagd an. Aus diesem Grund war Elgersweier nun vor allem in der Abwehr noch anfälliger. Die sich bietenden Räume nutzte das Team um Co-Trainer Simon Rittemann geschickt und konnte so letztendlich den verdienten Auswärtssieg in trockene Tücher bringen.

Nun muss die SG diese Leistung endlich auch auf das heimische Parkett bringen. Mit dem BSV Phönix Sinzheim kommt ein unangenehmer Gegner in die Waldkircher Kastelberghalle. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung und viele Besucher auf der danach folgenden Winterparty.

Tore SGWD: Esterhazy, Stopper (beide Tor), P. Hoch 7, Fahrländer 7, Disch 6/2, Schmieder 5, T. Hoch 4, Pahanic 3, Lehmann 1, Brommer, Bachmann, Engler, Mittendorf