TV Neustadt – SG Waldkirch-Denzlingen 28 : 24 (11 : 12)

Einstieg ins neue Jahr 2018 leider misslungen. So oder so ähnlich lässt sich das erste Spiel unserer männlichen B-Jugend im Jahr 2018 zusammenfassen.

Gut gelaunt und voller Zuversicht ging es am Sonntag, den 28.01.2018 in den Hochschwarzwald nach Neustadt.

Nicht ganz unschuldig daran war der klare und eindeutige Sieg gegen eben diesen Gegner im Hinspiel in Waldkirch mit  31 : 19.

Bekannt und eigentlich allen klar war, dass das Spiel der Neustädter im wesentlichen aus dem sehr kräftigen Halblinken besteht. Während es im Hinspiel noch gut gelang dessen Wirkungskreis einigermaßen einzuschränken oder zumindestens dessen Mitspieler weitgehend zur Wirkungslosigkeit zu verdammen, klappte dies leider im Rückspiel nicht.

Dabei startete das Team der SG Waldkirch-Denzlingen durchaus engagiert und gut, eine 4 : 1 Führung zugunsten unserer Mannschaft nach zweieinhalb Minuten zeugt davon.

Dann allerdings hatte auch der Gegner Fuß gefasst und verkürzte den Abstand Stück für Stück.

Zur Halbzeit stand dennoch eine knappe 12 : 11 Führung zu Gunsten unserer Mannschaft auf dem Spielberichtsbogen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wendete sich aber das Blatt innerhalb kurzer Zeit zu Gunsten der Gastgeber. In der 35. Spielminute führten diese schon mit fünf Toren, 22 : 17.

Eigentlich wäre noch etwas möglich gewesen, in der 42. Spielminute hatte sich unsere Mannschaft wieder auf zwei Tore herangearbeitet, 22 : 24.

Allerdings ist auffällig, dass die Spieler, wenn es mal nicht so läuft, größtenteils mit sich selbst beschäftigt sind, es wird diskutiert, geredet und geredet, man gibt sich gegenseitig die Schuld und versucht nicht im Rahmen der Mannschaft Fehler auszübügeln und einfach mal Handball zu spielen.

Die durchaus vorhandene Energie wird nicht zielführend eingesetzt. Abpraller vom eigenen Torwart landen beim Gegner obwohl zwei oder mehr eigene Spieler näher am Ball stehen, dafür gibt es zeitstrafenwürdige Fouls weit abseits vom eigenen Tor, mit denen man sich überflüssigerweise auch noch selbst schwächt.

Es fehlt einfach die Ruhe des vernünftigen Aufbaus in vielleicht etwas brenzligen Situationen, in denen es mal nicht so läuft.

Die Konsequenz ist entsprechend eine weitere Niederlage wodurch die Mannschaft nach sieben von zwölf Spielen zwar nach Minuspunkten punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf den dritten Platz steht, aber schon sechs Minuspunkte hinter dem Tabellenführer.

Eigentlich wäre mit dieser Mannschaft viel mehr drin in einer gewiss nicht schweren Bezirksligastaffel Nord, aber dafür ist eine klare Leistungssteigerung in den verbleibenden Spielen zwingend notwendig.

 

Es spielten:

Janniko; Gerrit (6), Levi (3), Leon (5), Jannik (3), Jonas (3), Sadi (3), Niclas (1) und David

 

Bericht: Jörg Pieper

 

Aufrufe: 0