Unsere D-Jugend holt den 3. Platz bei der Südbadischen Meisterschaft inWillstätt

Unsere strahlenden Drittplazierten:
David, Eric, Fabio, Robert, Philipp, Nickels, Jonas, Trainer Sebastian Strübin (hinten)
Levin, Sandro, Malte, Leo (vorne)
nicht auf dem Bild: Luis und Betreuer Stefan Rummel

.

Am 1. Mai ist unsere D-Jugend zur Südbadischen Meisterschaft nach Willstätt gereist. Als Zweitplazierter im Bezirk Freiburg / Oberrhein wurde die Qualifikation zum Saisonfinale des Südbadischen Handballverbandes erreicht.

Es war eine tolle Stimmung in der Hanauerlandhalle, die bereits zur ersten Begegnung um 10:00 Uhr gut gefüllt war.

Unsere Jungs starteten im ersten Spiel gegen den Meister aus dem Bezirk Bodensee gleich mit Vollgas und konnten das Spiel mit 14:10 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger und Meister aus dem Bezirk Rastatt Baden-Baden/Sandweier lagen unsere Jung schnell mit 4 Toren zurück. Die Auszeit von Trainer Sebastian Strübin zeigte Wirkung und beim 10:10 wurde endlich der Ausgleich erzielt. Die letzten 2 min waren dann Spannung pur, leider mit dem glücklicheren Ende für Baden-Baden/Sandweier. Beeindruckt hat in diesem Spiel der Spielmacher aus Sandweier Tom Kollmeyer, der bei einem Pfiff des Schiedsrichter gegen unsere Jungs erklärt hat „das war kein Stürmerfoul“ und den Ball direkt wieder zurückgespielt hat. Die kleinen und flinken Kollmeyer-Drillinge werden uns in toller Erinnerung bleiben.

Das dritte Spiel gegen den zweiten aus dem Bezirk Schwarzwald aus Gutach/Wolfach konnte souverän mit 14:9 gewonnen werden. In der zweiten Hälfte konnte kräftig durchgewechselt werden, so dass auch die Ergänzungsspieler aus der D2 zum Einsatz kamen.

Diese Unterstützung war besonders wertvoll, da direkt nach diesem Spiel das Halbfinale gegen den Lokalmatador der HSG Hanauerland anstand, Meister aus dem Bezirk Offenburg/Schwarzwald.

Das Halbfinale sah Eingangs nach einer klaren Angelegenheit für die HSG Hanauerland aus, beim 5:9 ging plötzlich ein Ruck durch unsere Mannschaft und die Aufholjagd begann. 25 Sekunden vor dem Ende endlich der Ausgleich zum 12:12. Im direkten Gegenzug konnte die Abwehr aber nicht mehr die erneute Führung für die HSG Hanauerland verhindern.

Somit blieb nun eine wichtige Erholungspause vor dem Spiel um Platz drei. Es wartete das Team aus Radolfzell auf unsere Mannschaft(der Zweitplazierte aus dem Bezirk Bodensee), die durch das bessere Torverhältnis im spannenden Dreiervergleich der anderen Vorrundengruppe überraschend den Meister aus unserem Bezirk aus Kenzingen/Herbolzheim verdrängt hatten.

Der Sieg mit 12:11 im Spiel um Platz drei war ein toller Abschluss eines spannenden Handballtags.

.

Link zur Vorrunde Gruppe A:

https://www.hv-suedb.de/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/league?ogId=28&lId=83941&allGames=1

Link zur Vorrunde Gruppe B:

https://www.hv-suedb.de/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/league?ogId=28&lId=83946&allGames=1

Link zur Finalrunde:

https://www.hv-suedb.de/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/league?ogId=28&lId=83951&allGames=1

Aufrufe: 149