Waldkirch-Denzlingen unterliegt im Derby gegen Freiburg mit 23:30 (9:15)

Ein spannendes Derby zwischen Waldkirch-Denzlingen und Freiburg endete mit einem Sieg für die Gäste. Trotz großer Bemühungen konnten die Elztäler das Spiel nicht für sich entscheiden.

Im Derby zwischen der SG Waldkirch/Denzlingen und der Handball Union Freiburg behielten am Ende die Gäste aus Freiburg mit einem 23:30-Sieg die Oberhand. Die Partie begann ausgeglichen, doch schnell zeichnete sich ab, dass die Freiburger an diesem Tag in bestechender Form waren. In der Abwehr ließen sie kaum etwas zu und im Angriff spielten sie konsequent und effektiv.

Die Gastgeber hingegen scheiterten immer wieder an ihrer Chancenverwertung. So vergaben sie zu viele freie Torchancen und auch einige technische Fehler schlichen sich ins Spiel ein. Zur Halbzeitpause lag die Heimmannschaft bereits mit 9:15 zurück.

Dennoch gaben sich die Elztäler nicht auf und kämpften sich in der zweiten Halbzeit noch einmal zurück ins Spiel. In der 50. Minute konnten sie den Rückstand auf drei Tore verkürzen. Doch im Anschluss machten sie erneut zu viele Fehler und die Gäste aus Freiburg zogen wieder davon.

Besonders hervorzuheben ist Gustav Schleske, der im Tor der Waldkircher eine starke Leistung zeigte und zahlreiche Würfe der Freiburger parierte.

Für die SGWD bedeutet diese Niederlage einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Das kommende Spiel muss sie unbedingt gewinnen, um diesem Ziel wieder ein Stück näher zu kommen.

SGWD: Schleske; S. Lehmann (5), Fahrländer, J. Lehmann, Quinto (6), Sakota (1), P. Brommer (2), Höldin, Brantin (4), M. Brommer (2), Welberg, Bachmann (5/2)

Visits: 108