Weitere Niederlage der weiblichen A-Jugend gegen die Gäste vom HSV Schopfheim 23:37 (15:20)

Am Samstag den 19.02.2022 stand das nächste Heimspiel für uns auf dem Programm. Nach der
letzten Enttäuschenden Heimniederlage gegen Karsau, hatten wir noch etwas gut zu machen. Wir
wollten unseren Frust endlich mal von der Seele spielen und die ersten zwei Punkte der Saison
einsammeln. Wir waren alle hochmotiviert und wollten uns endlich mal belohnen. Jedoch wussten
wir das es keine leichte Aufgabe gegen die HSV Schpfheim sein wird, zumal wir das Hinspiel mit
41:33 verloren haben.
Nichtsdestotrotz sind wir gut ins Spiel gestartet. In der Abwehr standen wir gut, konnten einige
Bälle rausspielen. Dank der guten Abwehrleistung kamen die Bälle nicht sehr gut Bälle aufs Tor
und so konnte ich einige Bälle halten. Jedoch hielt leider unser guter Start nur 10. Minuten an
(4:1). Danach holten die Gäste innerhalb von kurzer Zeit weiter auf. Sodass es nach 13. Minuten
4:4 stand. Ab diesem Zeitpunkt merkt man,das es ein Spiel auf Augenhöhe sein wird. Es war ein
hin und her und keiner konnte ein wirklichen Abstand ausbauen. So stand es nach 19.Minuten
9:9. Insgesamt machten wir im Angriff viel zu viele technische Fehler und hatten so viele
Ballverlusste. In der Abwehr standen wir nicht mehr so gut wie zu Beginn, so das es für die Gäste
wir leichtes aufs Tor zu kommen. Das nutzen die Gäste nun aus und erspielten sich ein vier Tore
Vorsprung. So stand es zwischenzeitlich (23.Minute) 10:14. Jedoch ließen wir uns nicht hängen
und verkürzten den Spielstand zwischenzeitliche auf 12:14 ( 24.Minute). Die Gäste schafften es
sich bis zu Halbzeit ein 5. Tore Vorsprung herauszuspielen (15:20).
In der Halbzeit wurden unsere Fehler reflektiert und nochmal gesagt, das wir mehr laufen ohne
Ball laufen müssen. Jedoch wussten wir alle das Spiel ist noch nicht gelaufen und wir können es
noch drehen.
Es sollte nicht sein! Wir setzten nicht das um was in der Halbzeit besprochen wurde. Im Angriff
versuchten wir die Aktionen im stehen zu spielen und machen auch in der 2. Halbzeit zu viele
technische Fehler. Und auch in der Abwehr lief es nicht wie geplant. Die Gäste kamen ohne viel
Gegenkraft aufs Tor durch. So konnten die Gäste innerhalb von wenigen Minuten ihr Abstand von
5 auf 9.Tore ausbauen so stand es in der 36.Minute 15:24. Ab und zu schafften wir es nur den
Abstand auf 8.Tore zu geringeren 19:27 (44.Minute). Am Ende endet das Spiel viel zu hoch mit
23:37.
Der Spielstand war am Ende viel zu hoch, auch weil wir sehr gut ins Spiel gestartet. Jedoch sind
wir viel zu früh eingeknickt und haben zu viele technische Fehler gemacht. Im Angriff haben wir
viele Aktionen aus dem Stand gemacht und sind nicht in die Lücken gestoßen. In der Abwehr
dagegen, standen wir nicht kompakt genug und einen die Gegner viel zu leicht aufs Tor.


Dabei waren: Johanna(2), Juljana(3/1), Jana, Madeleine, Selina, Emma(2/1), Livia(7), Nicole,
Lisa(Tor), Leonie(4), Marlene(5/1)

Aufrufe: 71