B-Mädchen vom 14.04.2018

Am Samstag stand das Rückspiel gegen die SG Markgräflerland an. Das Hinspiel zu Hause ging 17:17 unentschieden aus. Somit wollten die B-Spielerinnen einen Sieg von Heitersheim mit nach Hause bringen.

Allerdings konnten wir bei diesem Spiel nicht auf die Unterstützung der C-Jugend zurückgreifen, da diese parallel ein Spiel hatten. Von den acht B-Spielerinnen waren zudem noch drei angeschlagen.

Zu Beginn der Partie sah es noch ganz gut aus. Die Spielerinnen setzten das im Training Geübte um. Sie machten Druck auf den Nebenmann und so ergaben sich die Lücken für die Mitspielerinnen. Beim 3:4 konnten sie das erste Mal in Führung gehen. In der 12. Minute schafften sie sogar eine 2 Tore-Führung zum Stand von 4:6. Jetzt dauerte es erstmal 4 Minuten bis überhaupt wieder ein Tor fiel, leider für das Markgräflerland. Diese konnten dann auch ausgleichen bis unsere überhaupt wieder mal trafen und das letzte Mal in Führung gingen beim Stand von 6:7. Zum einen lag es an der guten Torwartleistung vom Markgräflerland, dass der Ball nicht im Tor landete, zum anderen war des öfteren das Aluminium die Ursache. Zur Halbzeit lagen unsere Spielerinnen mit 9:8 hinten.

Anfang der zweiten Halbzeit hatten unsere B-Spielerinnen in der Abwehr eine Art Blackout. Sie schauten einfach zu, wie die Spielerinnen vom Markgräflerland vor ihrer Nase vorbeiprellten und ungehindert Richtung Tor marschierten. Keine versuchte auch nur annähernd die Gegnerinnen anzugreifen und das Spiel zu unterbinden. Alena im Tor hatte überhaupt keine Chance hier irgendetwas auszumerzen. So bauten sie sich bis zur 35. Minute einen 7-Tore-Rückstand zum Stand von 16:9 auf. Obwohl nach diesem Zeitpunkt Lara auf rechtsaußen sich endlich ein Herz fasste, aufs Tor ging und gleich drei mal hintereinander den Ball in Netz versenkte, schafften sie es nicht diesen Rückstand wieder aufzuholen. Wenn alle Würfe, die am Aluminium gelandet sind, stattdessen im Netz gelandet wären, wäre durchaus ein Sieg möglich gewesen, trotz der mangelnden Auswechselmöglichkeit.

Am Ende mussten sich die B-Jugendlichen leider mit einem 22:16 geschlagen geben.

 

Es spielten: Alena (Tor), Manuela (4), Lara (3), Lisa (1), Lena (6), Julia (1), Svenja (1), Laura

 

Bericht: Silvia