Schiedsrichter gesucht (überarbeitet)

Schiedsrichter gesucht (überarbeitet)

Du liebst Handball, willst die Regeln verstehen, auch mal der Chef auf dem Feld sein und nebenbei noch ordentlich Geld verdienen? Dann melde dich genau jetzt bei uns und wir erklären dir wie’s geht!

Für mehr Infos sprich uns an oder schau mal hier auf der Homepage bei Verein -> Schiedsrichter.

Schreib uns einfach an schiri@sgwd.de oder melde dich bei deinem Trainer. Wir freuen uns auf dich!

Lade dir hier den Flyer runter

Aufrufe: 58

Aufgaben- und Tätigkeitsbeschreibung Schiedsrichterobmann (SO)

Anforderungsprofil:

Der SO sollte (nicht Bedingung!) aktiver oder ehemaliger Schiedsrichter sein. Er ist eine kommunikative, diplomatische und verantwortungsbewusste Person, die mit seiner Aufgabe ein wichtiger Erfolgsfaktor ist, um den Spielbetrieb im Verein sowie im Verband zu ermöglichen!

Aufgabengebiete:

  • Der SO ist verantwortlich für das Schiedsrichtereinsatzmanagement im Verein:
    • Einteilung der Schiedsrichter bei den zu besetzenden Nachwuchsspiele (E-Jugend).
    • Koordination der Schiedsrichter bei Ausfall, Terminverschiebung oder vereinseigenen Veranstaltungen.
    • Ansprechpartner für die Schiedsrichter im Verein bei allgemeinen Angelegenheiten
    • Funktion als Bindeglied zwischen Verein und SHV-Schiedsrichterwesen.
  • Gewinnung von Schiedsrichteranwärtern:
    • Vereinsinterne Nachwuchsgewinnung bei Jugendlichen aber auch älteren Spielern.
    • Sammeln der Meldungen für den Anwärterlehrgang sowie entsprechende Weiterleitung der Daten an die SHV-Verantwortlichen.
    • Information der Anwärter über notwendige und sinnvolle Ausrüstungsgegenstände.
    • Sicherstellung, dass die Anwärter nach den Lehrgängen sämtliche notwendigen Ausrüstungsgegenstände (Kleidung, Equipment, etc.) haben.
  • Betreuung der Jugendschiedsrichter und Zusammenarbeit mit Mentoren
    • Sicherstellung, dass die neu ausgebildeten Schiedsrichter bei Ihren ersten Einsätzen vereinsintern betreut werden.
    • Sicherstellung der Unterstützung in allen Belangen auch bei weiteren Spielleitungen, z.B. durch Koordination geeigneter Begleitpersonen.

Aus Gründen der vereinfachten Schreibweise wird grundsätzlich das Maskulinum verwendet. Dies soll in keiner Weise diskriminierend sein.

Aufrufe: 21