Damen 1 verlieren nach durchwachsenem Spiel 36:22

Am Samstag ging es zum letzten Spiel der Hinrunde nach Maulburg/Steinen. Da es bei den Damen 1 mehrere weitere Ausfälle gab und noch 6 Feldspielerinnen übrig waren, wurden diese glücklicherweise von Sabrina Unmüßig und den zwei A-Mädchen Marlene Schmidt und Emma Isbary unterstützt.

Die Damen verpassten den Spielbeginn völlig. Im Angriff war man drucklos und ungefährlich und machte viele technische Fehler. In der Abwehr waren die Damen im zurücklaufen zu langsam, brauchten dann zu lange um sich zu sortieren und waren dann viel zu passiv. Den Gegnerinnen reichte so meistens ein einfaches Druckspiel damit eine Spielerin völlig frei zum Torwurf kam. Dementsprechend stand es nach einer knappen Viertelstunde 11:3. Dann fand die SG Wa/De endlich ins Spiel. Vor allem im Angriff gab es jetzt viel mehr Zug zum Tor und die vielen freien Räume wurden besser genutzt. Und auch die ungewohnte 6-0-Abwehr stand nun sichere, aber war auch immer wieder einen Schritt zu spät. Bis zum Halbzeitpfiff konnte man nun das Spiel ausgeglichen gestalten (19:12).

In der zweiten Hälfte knüpften die Damen da weiter an. Trotz einiger einfacher Fehler im Angriff  und in der Abwehr ließ man den Abstand nicht mehr viel größer werden, ein Aufholen war an diesem Tag nicht möglich. Die letzten paar Minuten ging der SG Wa/De dann auch aufgrund der eingeschränkten Wechselmöglichkeiten ein bisschen die Luft aus. Dies nutzte der Gegner dann auch gleich für einige schnelle Tore und so ging das Spiel deutlich mit 36:22 verloren.

Judy Hommel, Lisa-Marie Jebeili (beide im Tor), Lisa Barwinski (4), Christiane Nübling (4), Lisa Heger (5/2), Marlene Schmidt (3), Svenja Schmidt (3), Emma Isbary (1), Julia Strübin, Fiona Koffend (1), Sabrina Unmüßig (1)

Aufrufe: 87