Damen II mit zweitem Sieg im zweiten Spiel beim TSV March

Im zweiten Spiel der Saison stand der erste Auftritt in fremder Halle beim TSV March auf dem Programm. Der letztjährige Tabellenvierte hatte sein erstes Spiel bei der SG Köndringen/Teningen II am Ende relativ deutlich mit elf Toren unterschied verloren. Davon wollte man sich allerdings nicht täuschen lassen, da das Spiel bis zur 40 Minute ausgeglichen war und erst in der Schlussphase verloren ging. Unterschätzen wollte man den Gegner also nicht.

Der Beginn des Spiels war von beiden Seiten sehr zerfahren. Aufgrund einiger technischer Fehler und vielen abgepfiffenen Aktionen wegen Kreiseintritts ergaben sich wenige Abschlüsse, so dass nach knapp zehn Minuten beim Stand von 1:3 gerade einmal vier Tore gefallen waren. Das sollte sich in der Folge aber ändern. Die Gastgeberinnen konnten beim 5:5 wieder den Ausgleich herstellen. Aber im weiteren Verlauf konnte man die Lücken, die sich in der offensiven Abwehr des Heimteams auftaten besser nutzen und sich bis zur Pause mit einem 1:4-Lauf wieder etwas absetzen. Allerdings sollte nicht verschwiegen werden, dass die letzten zehn Minuten wieder sehr von Fehlern geprägt waren und den Zuschauern nur drei Tore geboten wurden. Somit wechselte man beim Stand von 6:9 die Seiten.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, die sich bietenden Lücken im Abwehrverbund des Gastgebers noch besser zu nutzen. Man erzielte zwar auch das erste Tor der zweiten Hälfte, aber in der 37. Spielminute war das Heimteam beim Stand von 10:11 wieder auf Tuchfühlung. Davon lies man sich allerdings nicht beeindrucken und mit fünf Toren in Folge legte man den Grundstein um die Partie für sich zu entschieden. Beim Stand von 13:19 und noch sechs Minuten auf der Uhr war die Begegnung entschieden. Am Ende Stand ein letztlich ungefährdeter 15:20-Erfolg zu buche.

Als nächstes steht das Duell gegen die Zweitvertretung der SG Köndringen/Teningen auf dem Programm. Auch in diesem Spiel möchte man die saisonübergreifende Serie von 16 Siegen in Folge ausbauen.

Es spielten: Langenbach (Tor); Heger (4), Weller L. (4), Bitzenhofer J., (2), Elfner (2), Göttle (2), Reichmann (2), Bitzenhofer S. (1), Lickert (1), Neves Schwär (1), Vöttiner (1/1), Schmidt, Strübin

Aufrufe: 44